Rennmofa Team Rum - Fahrer

      Also zum einen fahre ich die Malaguti Ronco mit Kreidler Flory motor

      Und die 4 AKF Welle hält einiges aus, in meiner Supra hält die schon seit vielen tausend Km mit gesteigerter Leistung.
      Geschwindigkeit gibt Sicherheit!
      Werbung zur Finanzierung des Forums
      Wir fahren im moment 17/17 Zoll Gabel Hercules ultra 80. Kann mir jemand sagen was z.b. 19/17 Zoll bringen würde

      besserer Geometrie?



      Kann mir jemand sagen ob eine boostbottle am schlitzer etwas bringen würde
      `sollte nur bei Membran entsprechende Verbesserugn bringen
      also mit einem größeren Vorderrad kommst du besser über Hindernisse und Spurrillen. Jedoch auf Kosten der Wendigkeit.

      Ich würde dir das 19er empfehlen, es fährt sich dann einfach etwas runder, ich fand 17 zoll vorne im Gelände immer etwas kippelig und nervös.


      Ich denke spüren wirst du die boostbottle garnicht. Sie verhindet im besten fall das überfetten.
      Das bekommt man durch Abstimmung der Einlassresonanz, passenden Vergaser nebst Einstellung und anständige Steuerzeiten aber besser in den Griff
      Geschwindigkeit gibt Sicherheit!
      Weiß jemand vielleicht welche qk und zzp man auf einem original k50 mit barikit kolben und zentralem brennraum fahren sollte um die maximale Leistung abzurufen
      Werbung zur Finanzierung des Forums

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „blumedibe“ ()

      Das weis keiner was da die maximale Leistung bringt. Das kann von Motor zu Motor anders sein selbst mit identischen Komponenten.

      Fang mit 1mm an und Teste dich dann durch. Entweder du machst es nach Popometer oder fährst auf nen Prüfstand.
      Du solltest es nur nicht übertreiben mit der QK. Also unter 0,6mm würde ich sicher nicht gehen.

      Mehr Schwungmasse macht den Motor leichter Fahrbar da das Ansprechverhalten etwas träger wird. In wie fern es sich auf die Drehmomentkurve auswirkt, können die Leute hier mit Prüfstand sagen
      Naja rotations Energie ist Massenträgheitsmoment * Winkelgeschwindigkeit. Das bedeutet, je mehr rotierende Masse dein Motor besitzt, umso größer ist das Trägheitsmoment und umso mehr Energie muss man in die Drehbewegung (Winkelgeschwindigkeit) stecken (Das gleiche gilt für den Abstand der rotierenden Masse zum Drehpunkt). Also wird er "träger" beim Hochbeschleunigen. Wenn er aber erstmal ne gewisse Drehzahl hat, ist dementsprechend auch mehr Energie in der Drehbewegung "gespeichert". Wenn du jetzt also von hohen Drehzahlen aus in den nächsten Gang Schaltest, ist mehr Energie vorhanden um weiter zu beschleunigen. Genauso ist es wenn du in Situationen bist, wo der Motor kurz vorm ausgehen ist. Da ist mehr Energie vor handen um ihn weiter zu drehen.

      Wenig masse = weniger benötigte Energie für die Beschleunigung
      Viel Masse = "mehr Kraft"
      Was einem davon eher zusagt ist geschmackssache^^

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „MadDog“ ()

      Ich bin bisher auch immer ohne gefahren. So gefällt mir der Motor einfach besser. Ist agressiver und spritziger.
      Auf ziemlich engen Strecken, wie in Munster zum Beispiel, könnte ich mir vorstellen dass mehr Schwungmasse (der Name sagst ja übrigens schon :D ) sehr von Vorteil sein könnte.
      Sehr gut erklärt MadDog :)

      Blumedibe, was besser oder schlechter ist kann dir auch hierbei keiner beantworten. Dafür gibt es einfach zu viele Einflussfaktoren die wir nicht kennen.
      Im Endeffekt ist es auch wieder geschmacksache wie man lieber fährt.
      Allgemein kann man sagen das sich ein Motor mit mehr Schwungmasse einfacher fahren lässt ;)
      Ist jemand schon mal die Bridgestone M403 Cross reifen auf seinem Mofa als Vorder und Hinterrad gefahren bzw.
      hat jemand einen guten reifen den er empfehlen kann als 17 zoll für Vorder und Hinterrad.
      Sollte man eigentlich einen Cross Vorderrad Reifen als Hinterrad reifen benutzen oder gibt es da andere. Finde leider nur Vorderrad Reifen.
      Welches Schweißgerät eignet sich am besten zum mitnehmen falls mal beim rennen etwas abbrechen sollte. Habe nämlich nur ein großes
      Schutzgasschweißgerät das aber 400V benötigt und über 50 KG schwer ist. Also nicht geeignet zum mitnehmen.
      Also der Bridgestone ist schon ein richtig guter Vorderreifen.
      Wie der sich als Hinterreifen verhält weis ich nicht.
      Echte 17 Zoll Hinterreifen gibt es fast nicht. Grund dafür ist das die Reifenhersteller nur für gängige Radgrößen produzieren.
      17Zoll ist meistens bei den 85 Kleinrad das Vorderrad.

      Gruß