Puch 4Gang - Drehschieber umbau

      ich finde das von emule ne schöne lösung. den wellendichtring weglassen wäre doch sehr kontraproduktiv.

      da betreibst nen rießen aufwand um eine exakte steuerung vom einlass zu bekommen und dann lässt du das offen? der mitnehmer für die drehschieber scheibe ist ja nicht dicht.
      Geschwindigkeit gibt Sicherheit!
      Werbung zur Finanzierung des Forums
      Hallo

      Glaub ihr hab mich Falsch verstanden.

      Plan wäre den Original Simmerring Zündseitig drin zu lassen. -> Also ganz normal. (17x35x7 WDR)

      Anschließen den Drehschiebergrundplatte aufstecken wo von der Hinterseite ebenfalls ein Simmerring drin sitzt (hier hätte ich 17X35X 5 WDR zu verwenden geplant um platz zu sparen)

      Somit wäre KW Kammer zur Umwelt standartmässig geschlossen.
      Drehschieber zur Umwelt ebenfalls mit Wellendichtring.

      Die O-Ring Sache wäre PLAN B fals Platztechnisch Probleme aufkommen.



      Ich hab hier nun mal was zu Papier gebracht. Denke diese Lösung werd ich verfolgen. Kolege hat sich schon für die Dreharbeiten angetragen.
      Ist alles nur ne Skizze ^^ also nicht steinigen :D



      Zur erklärung:

      Die 123,4 ist der Durchmesser welche bei meinen Motorgehäuse frei gesetzt sind (eiglich 123,5mm)
      *1= Simmerringsitzt fürn 17x35x5 WDR - den würd ich gern um 1mm Versenken. -> Somit wäre die Abdichtung wie beim ORIGINAL Motorgehäuse mittels Simmerring gelöst.
      *2= Ausendruchmesser des Ganzen DS Platte -> Dichtfläche oben.
      *3 = Platz fürn Drehschiebermitnehmer Flansch

      Wenn der DS-Carbon Platte 108mm Ausendurchmesser hat würde ich jetzt aus dem Bauchgefühl den Rotoplatz auf 110mm machen? -Sprich je Seite 1mm Luft extra ^^

      Die Tiefe des Teils (MAS X = ist noch Abhängig ob ich PTFE Einlagen mache) oder ich den Drehschieber direkt übers ALU sausen lassen soll?) (Verschleisscheiben)





      Grobe Form von oben ....ja ich hatte keinen Zirkel hier ^^





      Kreivarna (MMO) schrieb:

      ich finde das von emule ne schöne lösung. den wellendichtring weglassen wäre doch sehr kontraproduktiv.

      da betreibst nen rießen aufwand um eine exakte steuerung vom einlass zu bekommen und dann lässt du das offen? der mitnehmer für die drehschieber scheibe ist ja nicht dicht.


      Standart bei Drehschiebermotorn das zum KW Lager eigenltich offen ist..... Dafür müste ich aber eine Dichtfläche zusätzlich am Motorgehäuse -> das was ich rot eingezeichnet hatte....
      Puch fahren ist Nationalstolz leben!

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von „M50Freak“ ()

      Hallo

      Jain, wir sind gerade am Planen was besser ist.

      Plan A: Or Kw Rito nehmen und den Mitnehmer noch neu anfertigen das er am Konus paßt.

      problem mit dem Platzierung bleibt, ebenso Problematisch das Thema Simmerring Dichtflache auf Dem Kw Stumpfen.

      Plan B: neue Kw anfertigen lassen mit 17mm Zapfen zündseitig. Hier wird dan genug Platz für: L17 Lager / Simmerringe im Kw Gehause / Simmerringe drehschieber unterplatte / Mitnehmer / Simmerringe Deckel/ Sitz für Zündung....

      kosten für kw ca 300Euro

      + Drehschieber Gehäuse....

      Ich denke ich werde Plan B verfolgen
      Puch fahren ist Nationalstolz leben!
      du brauchst aber doch keine ganze kw. kann dir nicht eine metallbaufirma den linken Zapfen neu anfertigen und einpressen?

      durchgängig 17 würde ich ihn allerdings nicht machen, da bekommste das Lager nichtmehr montiert. Der Lagersitz sollte n stück größer sein als der Rest des Zapfens
      Geschwindigkeit gibt Sicherheit!
      Hallo

      Hmm das wäre ne Lösung, mal messen wies aussieht wenn ich die Kw mal anders rum verbaue. KW hab ich genug hier...

      Ich machs halt ordentlich, pfusch Lösungen gibt es sicher einige. Aber am Ende sieht man das nur ein ordentlicher Motor auf Dauer und längere zeit hält^^

      Und da ich einige Projekte Parallel am Laufen habe geht's halt nicht immer Ruck zuck ^^

      Aber das mit ner Kw aus zwei ist ein guter Einfall - prüfe ich :)
      Puch fahren ist Nationalstolz leben!
      Hallo


      djteam schrieb:

      Hi,

      ganz blöde Idee: Einfach eine Kurbel mit 2 Kupplungseitigen Wangen bauen?

      mfg
      christian


      Die Idee ist gar nicht mal so verkehrt, seht aber selbst:

      -Normale KW (falsch Rum in den Motor gesteckt)

      -Ich habe Genügend Platz für Folgendem Aufbau:

      L17Lager - 17x35x7 WDR - 15x 25X 5 (erster Simmerring in der Grundplatte des DS) - Drehschieber mitnehmr (brauch ich dan auch einen mit 15mm Bohrung) - 15X25X5 Simmerring (in der Deckplatte)

      Die Verzahnung für den Kupplungskorb müste abgedreht werden, so entsteht dan auch noch platz für das Zündungsteil.

      Anbei Bilder...














      Zylinder welche für das Ding jetzt mal in Frage kommen....



      Puch fahren ist Nationalstolz leben!
      machs doch so wie emule das gemalt hatte, da sparst dir einen von deinen 3 wellendichtringen.

      ich merk schon, da kann man einiges an gehirnschmalz reinstecken in sonen drehschieber.

      die lösung mit den 2 gleichen wangen sieht doch schonmal klasse aus, hatte da garnicht dran gedacht. bei kreidler sitzt das kupplungsritzel auch auf nem "zündungskonus", drum hatte ich das nicht aufm schirm
      Geschwindigkeit gibt Sicherheit!
      Hallo

      Problem: Ich trau den Oringen nicht so direkt. Daher greif ich Persönlich lieber auf Wellendichtringe zurück. Was ich ebenso positiv empfinde ist das ich den Drehschieberbereich komplet zur KW Abkappsle. Normal sind DS über das KWLager zur KW KAMMER verbunden. Ob es sich Positiv oder Negativ auswirkt kann ich leider nicht sagen.


      Jeb die Idee ist klasse vom Christian. Oft steht man "Blind" vor den Teilen und ist "Betriebsblind"

      Werde das mal weiter Verfolgen. Habe heute noch nen 15mm Mitnehmer bei EMOT geordert. Denn nach dem Lagersitz und Simmerringsitz verjüngt sicht die KW auf 15mm. (Daher auch die 15mm Simmerringe im DS Gehäuse)

      Wenn der hier ist und neue Wellendichtringe im passendem Abmaß kann ich wider anfangen zum messen und die 3D Zeichnung erstellen...

      Gruß

      ps.: drum spar ich mir erstmals den zylinderumbau. Da kommt eben einer von den 2 oben ran. (Parmakit 74ccm oder der Athena 50ccm) Später kann ich mal die RV4 Zylinder Testen ...hab da 3 unterschiedliche Wasserkocher liegen.
      Puch fahren ist Nationalstolz leben!
      Hallo

      So 15mm Mitnehmer von Emot ist auch wider eingetroffen.









      Das sieht jetzt ganz brauchbar aus. Mit gedrehter KW.

      Als nächstes muss ich mir aus 2KW eine zusammen pressen lassen mit Barikit Pleuel. Wenn das Gemacht wurde geht es weiter^^
      Puch fahren ist Nationalstolz leben!
      Werbung zur Finanzierung des Forums
      Lässt du den Zapfen zündseitig so, oder willst da eventuell nen Konus oder irgendwas anderes drehen, für z. B. Zündung? Dann muss ich die Wellen nämlich vorm zusammenpressen passend drehen, oder irgendwer anders. Das ist dann deine Entscheidung.

      MfG Georg
      Das Leben ist zu kurz, um 4 Takte auf einen Zündfunken warten zu müssen!!