Meinung zu Primärantrieb Zündapp

      Meinung zu Primärantrieb Zündapp

      Servus Leute, hab gestern meinen Motor zerlegt und da kam was unschönes zum Vorschein...
      Lief allerdings ganz normal bis zum Schluss!

      Was meint ihr? Neue Kupplungsbeläge rein und gut, irgendwie reparieren, oder neuen Korb?

      Gruß
      Bilder
      • IMG_3352.JPG

        473,38 kB, 1.632×1.224, 158 mal angesehen
      • IMG_3349.JPG

        431,14 kB, 1.632×1.224, 198 mal angesehen
      • IMG_3354.JPG

        465,79 kB, 1.632×1.224, 170 mal angesehen
      Werbung zur Finanzierung des Forums
      Nichts.. Wer einen Kreidlermotor gemacht hat , weiß wie es läuft. Der Kupplungskorb ist aufgenietet . Warum nicht bei Zündapp so ?? Schaut mal bei Emot rein , Alukorb für Belagscheiben mit 12 Mitnehmern für 98€ oder bei Kreidler CNC Parts.Nl . Den Korb kann man evtl. selbst anfertigen (lassen) und zb. KX 85 Belagscheiben verbauen. Sollte das mal ausgeschlagen sein , den Korb runter u. neu.. Ein ähnlicher Umbau mit KS175 Belagscheiben , hat gerade das 24h Rennen in Munster gewonnen..
      Danke... Warst du unter den Zuschauern ?? Wir hatten nach 14 Std. über 30 Runden Vorsprung und haben dann den Samstag locker abgebummelt.. Ich mußte die Jungens immer wieder beruhigen , die wollten Späne geben , sollten aber nicht mehr als 7000 drehen.. Am Freitag habe ich Inge getroffen und wir haben gemütlich diverse Flaschen Bier getrunken. Rundum eine schöne Veranstaltung..
      Hmm,in letzter Zeit tauchen hier verstärkt Phänomene bei Zündappmotoren auf mit denen ich noch nie Probleme hatte. Ob Ziehkeil,abgenudelte Kugeln oder jetzt ein völlig zerfressener Kupplungskorb. Hab in unserem alten Motor auch noch ein Top Racing Korb drin stecken mit 70-80 Bh. Da ist kaum Verschleiß zu bemerken. Meine Vermutung dazu liegt im Lastwechsel bzw. wenn die Gänge nicht vernünftig reingehen und erst beim rumrühren reinscheppern. Generell hab ich noch nie Probleme mit der Kupplung gehabt. Rito Korb,Primärritzel von Felix und immer billige Nachbaulamellen und verstärkte Federn drin die bei jeder Revidierung gewechselt werden,egal wie gut die noch sind. Einzige was mich nervt das die Kupplung in kaltem Zustand schlecht trennt. Werde jetzt auf eine andere Ölsorte wechseln,denke damit dürfte sich das dann auch erledigt haben. Rein interesse halber würde mich so ein Kupplungsumbau auch interessieren,gibt's da Bilder von? Warum das ganze? Wie gesagt eigentlich ist die Kupplung bei Zündapp ganz OK,da rutscht und schleift bis 20PS auch nichts. Vorher fliegt einem eher was anderes um die Ohren.

      Lettn-Lover schrieb:

      Also... neue Beläge rein und aus die Maus?!?!


      Unbedingt glatt feilen, sonst können deine Lamellen einhaken und im schlimmsten Fall bröckelt der Belag ab, dann ist Schicht im Schacht. Die Bedenken von emule & Co. sind berechtigt, man kann davon ausgehen das der Topracingkorb auch nur Randschichtgehärtet ist und es deshalb beim nächten mal noch schneller einlaufen kann, wenn du jetzt nachfeilen tust.

      virus-commander schrieb:

      Warum das ganze?


      Ich denke mal, weil der Lamellenbelag breiter ist und somit mehr Reibfläche bietet und die Kraft pro Mitnehmer kleiner wird, desto mehr dran sind bzw. verteilt sie sich dann gleichmäßiger .

      Wieder mal einen Schritt vorraus sind uns da die Simsontuner,von denen gibt es seit Anfang des Jahres ruckgedämpfte Kupplungskörbe, mit denen wird sowas wohl auch der Vergangenheit angehören.

      langtuning.de/Shop2/index.php?a=2949

      Soeinen hatte ich schonmal in der Hand,wahnsinns Teil, aber mit 7 Lamellen auch schwer, der von OPR ist auch sehr nice, da steck in Beiden richtig Knowhow drin aber das spiegelt sich natülich auch am Preis wieder, bei 300€ hört für viele ja der Spaß auf, wenns um ne Kupplung geht.