Entwicklung einer freiprogrammierbare Zündanlage.

      Ich habe die Tage einwenig an unsere RennMofa gebaut und dabei festgestellt, dass wir keine mechanische Wasserpumpe verwenden können. Aus Platzmangel.
      Deshalb kommt kurzerhand eine elektrische Pumpe dran. Da wir die aber mit eine Batterie betreiben müssen und die Motortemperatur immer so um die 70C° betragen soll werde ich unsere Zündung noch einen anschluss für einen Temperatursensor verpassen und einen Ausgang mit Leistungs-MOSFET zum schalten der Pumpe.

      Ich denke das es einige Leute hier gibt die ein Solches System gerne haben würden.
      Leider hat aber jeder Temperatursensor einen anderen Ohm/Temp verlauf.
      Funktionieren könnte das wenn ich einen Sensor mit anbieten könnte der dann von mir geeicht wird.
      Hat jemand eine Idee wo man solche sensoren günstig einkaufen kann.
      Meinen tue ich solche hier
      http://cgi.ebay.de/MXU-250-Bj-05-Temperaturfuhler-K38130-/360367833380?pt=Motorrad_Kraftradteile&hash=item53e798c124
      Hubraum ist durch nichts zu ersetzen, außer durch noch mehr Ladedruck 8)

      Unsere_Cross_Mofa
      Werbung zur Finanzierung des Forums
      Nochmal 5-8A an die Batterie für die Wapu?? Dann müsstest du je nach Renndauer schon wieder mehrere Sätze Li-Po,s einplanen..eine Temp Steuerung für die Wapu brauchts eigentlich nicht.Es sei denn du machst im laufenden Rennbetrieb immer Pinkelpausen oder tuckerst im Standgas rum wo der Motor sich etwas abkühlen würde.
      Für die Wassertemperatur würde ich Werte zwischen 85°C bis max. 105°C annehmen.
      Naja nochmal 5-8Amper??

      Das sind eher die ersten Amper die an der Batterie liegen.
      Ich hoffe hier im Forum ist der unterschied zwischen

      CDI und TCI zündsystemen bekannt!!

      Zurück zur E-Wapu.
      Ich denke gerade das die Regelung der Wapu etwas an der Akku laufzeit verlängern kann. Hoffe ich mal.

      Das Problem ist gerade das, dass wir eben nur 24h Rennen fahren. Als akkus haben wir drei 8Ah Batterien.
      Leider passt die mechanische Pumpe nicht aber das ist ein anderes Thema.
      Hubraum ist durch nichts zu ersetzen, außer durch noch mehr Ladedruck 8)

      Unsere_Cross_Mofa
      Danke für den Tipp.

      Auf Conrad wäre ich garnicht gekommen :D .
      Allerdings habe ich für unser team das erstmal verworfen.
      Da bei einem 24h Rennen einfach zuviele Akkuladungen notwendig wären um eine Wapu zubetreiben.

      Morgen Löte ich mal den Prototypen zusammen und werde den im Laufe der Woche mal an einem Original Prima5 Motor testen.
      Hubraum ist durch nichts zu ersetzen, außer durch noch mehr Ladedruck 8)

      Unsere_Cross_Mofa
      Sorry bin leider noch nicht dazu gekommen intensiv daran weiter zuarbeiten.
      Da ich gerade mich mehr mit der Mofa Hardware beschäftige.
      Leider hat mich mein Team da beim schrauben etwas alleine gelassen und die Mofa muss erst mal halbweg fertig werden.
      Aber jetzt die Woche muss ich weiter machen.
      Werde euch auf jeden fall informieren.
      Hubraum ist durch nichts zu ersetzen, außer durch noch mehr Ladedruck 8)

      Unsere_Cross_Mofa
      So ich habe inzwischen einige neuerungen zu diesem Thema.

      Den ersten Prototyp habe ich heute, ach ne ist ja schon gestern gewesen, zusammen gelötet.
      Und siehe da er hat

      nicht funktioniert.
      Dazu später mehr.

      Ich habe in den letzten Tagen die PC-Software weiter entwickel so das sie funktions fähig ist aber leider noch ein paar fehler hat die aber noch behoben werden.
      Sind fast nur timing und eingabe probleme.

      "Schnüffel" hat ja nach einer Steuer möglichkeit für seine Auslasssteuerung gefragt.
      Dazu habe ich jetzt drei Kanäle programmiert die ab einer einstellbaren Drehzahl eingeschaltet werden.
      Zu dem wird ein Schalter abgefragt um die Zündkurve zu ändern.
      Beide funktionen können an und abgeschaltet werden.

      Ich werde der Software noch ein anderes Design verpassen. Also ein paar Sachen aufräumen damit man besser mit umgehen kann.
      Also es gibt auch hier noch genug zu tun. Aber man kann die Software schon mal voll verwenden.


      Nun zum Prototyp.
      Gebaut habe ich die Schlatung als CDI mit Thyristor. Und habe das dann in eines meiner standart gehäuse gebastelt.
      Der prototyp hat also nur die minimal beschaltung an Board. Ich brauche auch noch ein extra gerät um auf USB zukommen.
      Das soll später ja nicht mehr so sein.







      Für meine ersten Test habe ich die Grundplatte unserer Prima 5 umgebaut.
      Der Unterbrecher samt kondensator ist rausgeflogen und dafür hat dann mein Hallsensor platzgefunden.





      In die Schwungmasse sind dann erst noch zwei Magneten reingekommen. von denen dann einer wieder raus musste da dass Magnetfeld
      der äußeren Magneten den Hallsensor schalten ließen.
      Ich konnte dann zwar genau bestimmen wann er angeht aber nicht wan er aus geht. Und beim abschalten den Halls wird wärend des Startens gezündet.
      Also auch dort muss ich noch testen.



      Da ich keine lust hatte die Zündung in einem Motor zutesten (da ich ja ein fehlschalg vermutete) habe ich mir die Zündung in meiner Drehmaschiene eingespannt.
      So konnte ich ganz bequem immer mal wieder was abmachen oder um stecken.
      Und das beste ich eine drehung auch ohne laufenden Motor.



      Nach ein paar umdrehungen ist mir aufgefallen das die Ori Zündspule total fürn arsch ist. Aus dem kleinen weißen kabel kommt ein AC Spannung von ca 2V.
      Ich kenne keine Zündspule die so zünden mag aus die Original.
      Dann habe ich mal HS ausgang der Spule gemessen. bei 2500rpm satte 500v AC. bestens. etwas hoch vielleicht aber zum testen supi.
      Kabel ran geklatscht und alles mit der Zündung verbunden.
      Als zündspule habe ich dann eine von eine 125er KMX genommen.

      Als der aufbau dann sohalbweg fertig war ist mir laufend das Notebook abgekackt. (auf meinem PC zuhause läuft die Software top und auf dem drecks ding gabs laufend fehler)
      Nach ein paar Umdrehungen der Drehbank gabs immer noch keinen funken.
      Habe dann einen Fehler in der Zündungs-software gefunden den ich dort nicht mehr beheben konnte.
      Also habe ich einfach ein wenig den HS-Teil getestet und auch da gabs fehler in der Verlötung.
      Naja so ist das manchmal.

      Als ich dann vorhin 1:30Uhr wieder zuhause war habe ich mich gleich an die Software probleme gesetzt und noch mal alles überprüft.
      Auf dem Bild kann man schön das rechteck Signal vom NE555 sehen und kurz nach der steigenden Flanke erscheint ein Spike der das auslösen des Zündfunkens signalisiert.
      Man kann auf dem Ozi richtig schön die Zündkurven erkenne (also anhand von den Timings)





      Ich hoffe das ich heute dann alles beheben kann. Wenn ich ausgeschlafen habe.
      Hubraum ist durch nichts zu ersetzen, außer durch noch mehr Ladedruck 8)

      Unsere_Cross_Mofa
      Hey das sieht wirklich professionell aus, du scheinst da ja echt drin aufzugehen, find ich super !

      Sieht wirklich vielversprechend aus und mit den Problemchen, ach das ist alles nicht so schlimm, wenn man wie du weiß wo es herkommt - das gehört einfach dazu.

      Lobenswert ist auch das du Alldas so gut dokumentierst & vorallem uns preisgibst - die Forumsidiologie blüht auf.

      Weiter so !!!

      Gruß :thumbsup:
      So und wieder ist ein erfreudiger Tag vorbei!!

      Ne im ernst heute war es richtig gut.


      Ich kann vorweg sagen das meine Zündung bestens funktioniert.

      @Drasher-PPL
      Danke für dein Lob.
      Aber ich bin bei weitem kein Profi in dem was ich tue.
      Es ist halt nur ein Hobby.


      Zur Zündung.
      Ich hatte ja von dem Umbau der Prima5 Zündung geschrieben.
      Diese Zündung ist für unsere Rennmofa deren Motor nagelneu ist.
      Das heißt immer wenn was nicht funktioniert oder der motor nicht ansprang war meine Zündung schuld. Naja war aber nicht so.
      Über die Mofa und den Motor schreibe ich in meinem anderen Thread.

      Also gestern abend habe ich ja noch bis in die Nacht hinein Schaltpläne, Bauteile und meine Software untersucht und ein paar sachen gefunden die ich noch ändern musste.
      Habe dann auf der CDI den Gleichrichter umgepolt und der Triac war falsch angesteuert.
      Dann konnte ich noch ein Kabel an der CDI sparen.

      Hier zuhause habe ich einen doppelt glavanisch getrenten 230V Transformator als HS-Quelle genommen um so die CDI zu teste.
      Als Zündspule verwende ich eine von Motoplat.
      Der NE555 simulierte wieder den drehenden Motor und der µc hat vom Entwicklungsboard aus alles gesteuert.

      Davon habe ich ein Video gemacht.



      Dann bin ich am Nachmittag zu unserer Mofa und habe dort die Zündanlage eingebaut
      Bis jetzt ist aber alles nur Provisorisch montiert um die Funktionen aller Teile zu testen.





      Richtig Cool kommt es wenn man mit dem Notebook an der Mofa steht und einstellungen vornimmt :thumbup:
      Die Gesichter der anderen Teams hier aus der Umgebung will ich umbeding sehen,
      wenn ich das Notebook an Möf anschließe und daten auslese.




      Leider habe ich festgestellt, dass die PC Software bei WIN 7 ein paar fehler hat. bzw sind mir die fehler zuhause auf XP noch nicht aufgetreten.
      Da muss ich halt noch mal richtig nachschauen. Aber das die Software nicht perfekt ist weiß ich ja.

      Nun gut.
      Nachdem alles verkabelt war habe ich das Notebook angeschlossen und eine Standart HPI kurve geladen.
      Dank der eingebauten LEDs konnte ich genau den hmm Signalzeitpunkt (also ZZP ist es ja nicht mehr) einstellen.
      Möglichst genau 60° vor Ot geht die gelbe Led an. Dies war erst genau anderst rum also nach Ot ist die LED angegangen und vor OT aus.
      Dank der möglichkeit das Signal zu invertieren (ein kleines Häckchen in der GUI) war das auch kein Problem.
      Dann haben ich eine alte (also wirklich alt und schäbige) Zündkerze aus gekramt.
      Es war leider die einzige mit langem gewinde. Nunja habe dann den stegt recht weit hoch gebogen und dann mit dem Dremel die Elektroden wieder hübschgemacht.
      Abstand wieder eingestellt und in den Kerzenstecker gesteckt.
      Dann kurz durchgetreten und siehe da ein super geiler Funke! Echt wie beim Motorrad und das schon bei so geringer Drehzahl.
      Also dann schnell Kerze reingeschraubt und voller erwartungen angetretten (oder angepedalt :thumbsup: ).
      Ganz kleinen Moment hats gedauert und dann kam sie. War das ein gefühl.
      Das erste mal einen solchen Motor gebaut und dann mit einer Zündung bestück die noch nie getestet wurde.

      Hier das Video zum first run. Der Vergaser war nicht eingestelt und wir hatte im Ansaugkanal noch 4 Löcher bei der Schweißnaht. Also unter der Membran.
      Aber dafür lief der Motor recht gut bis der Vergaser versagte.


      Also als nächstes kommt ein längerer Test der Zündung um eventuelle fehler zu finden.

      Es geht vorran.
      Hubraum ist durch nichts zu ersetzen, außer durch noch mehr Ladedruck 8)

      Unsere_Cross_Mofa

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Prelude_by_Ice“ ()

      Ey du machst dir mal richtig nen Kopp, steckst viel Zeit und Arbeit in dein Projekt. Und was du da in Taten und Bildern ablieferst is in meinen Augen eine Pionierarbeit, zu heutigen Verhältnissen. Bei den meisten Sätzen versteht ich nur Bahnhof, zugegeben, mach weiter so und ich denke dabei kommt mal richtig was Guter bei heraus. (Für den den Text hab ich mind. 10 Min. gebraucht, bin nicht mehr ganz allein mit meinen Gedanken)

      Is nich schlimm, is nur Franky :shook: