Schlitzer zum Zylindermembraner umbauen

      Moin erstmal

      Sehr schönes Thema!

      Wir sind auch ne ganze zeit lang Zündapp ZME gefahren .inge müsste das ganze noch kennen Aber wirklich gebracht hat es wirklich nie was . Sind inzwichen auch back to the Roots zum guten alten Schlitzer.
      Bin da auch voll und ganz Inges Meinung! Den Unterschied machen die Fahrer nicht die Motorleistung.
      2 Räder 2 Takte ^^
      Etwas OT:
      Habe gerade erfahren, dass Sadi wohl mit HJT zusammen in Bohnhorst starten wollen- O-o---
      Ob mit HJT-Puch mit Sadimotor oder Sadipuch mit Sadimotor ist noch nicht ganz raus- nur die Fahrer sollen wohl schon feststehen: Chris, Mika, Velten und Axel ....
      Das ist mal die Welt, mit der wir uns immer rumschlagen müssen... Schätze, das da einigen die Augen rausfallen... Allein der Fahrstil ist Hammer bei denen!
      Vegetarier kommt ursprünglich aus dem indianischen Sprachgebrauch, und bedeutet "...zu blöd zum jagen oder fischen..."
      @Lettn-Lover. Bilder setz ich keine rein. Kasten ist auf jedenfall angeschraubt und der komplette umbau nur am zylinder gemacht. Kolben bleibt komplett original. Jeder macht so umbauten anderst.
      Wo ich den anderen zustimmen muss, ist das es je nach dem locker - von Rohzylinder bis fertiger umbau ca 10-12 stunden arbeit ist.
      Das komplette drehzahlband kommt weiter runter und oben verliert man 0,5 bis 1ps ( geschätzt )
      Aber das ganz mofa ist fahrbarer. Verzeiht gröbere fehler, anderst wie ein drehzahlstarker schlitzer.

      Aber das endergebniss von einem mebranumbau ist auch einfach vom dem rest abhängig, wie vergaser, auspuff, auslassteuerzeit, auslassfläche usw. Man kann sehr schnelle und ps starke membraner machen. Aber auch welche wo man sehr untertourig fahren kann und die kmh per kettenübersetung holen.
      Das ist die besagte Theorie, ist aber Blödsinn.Ich habe bisher immer mehr Leistung über das gesamte Band mit großen Vergasern erreicht,ob Membraner oder Schlitzer. Der Zylinder muss natürlich auf Fläche ausgelegt sein. Hab bei uns zum testen sogar nen 28er Mikuni rauf gepackt. Läuft nicht anders wie der 24er Keihin. Einzige Nachteil,je größer der Gaser um so empfindlicher reagiert der Motor. Besonders das Abstimmen kann sich dabei sehr in die Länge ziehen.
      Das leistungsband verschiebt sich mit der verasergröße. Einen wakü gme mit sportzylinder und 19mm veraser steigt im ersten gang nur durchs gasgeben.
      Schon ab 21mm tut er das nichtmehr.

      Mit nem großen vergaser bekommst auch etwas mehr ps, von 19 auf 21 macht das locker 0,5 ps.
      Aber die ps bringt ja auch nichts wenn der motor in den unteren touren (2gang in ner kurve) nicht gleich auf touren kommt. Dann lieber auf 0,5ps scheißen und die restlichen ps bei geringeren drehzahlen nutzen.


      Das mit der vergasergröße und abstimmschwirigkeiten halte ich für unsinn.
      Mikuni vergaser sind grundsätzlich schwer zum abstimmen.
      Hmmm,na dann sind meine Testläufe auf'm Prüfstand wohl Müll. Mikuni und Keihin lassen sich super abstimmen,solange es sich um originale handelt. Mal abgesehen davon müssen auch alle anderen Faktoren passen,sonst bringt ein großer Gaser überhaupt nichts. Unter diesem Aspekt stimme ich dir zu. Das sich große Gaser auf Hubraum schwachen Motoren schlecht abstimmen lassen ist sehr wohl wahr. Gerade der Übergang von Teil auf Volllast ist schwierig,da braucht man schon viel Geduld und nen Haufen ND's und Nadeln. Das Hauptproblem liegt dabei in der Strömungsgeschwindigkeit bzw. Saugleistung. Auch thermische Spitzen lassen den Motor plötzlich völlig anders laufen. Das sieht bei kleineren Modellen bis 21er anders aus,da reicht häufig schon ne grobe Schätzung und das Ding läuft zu 90%.
      Werbung zur Finanzierung des Forums
      Ich fahre auch große Vergaser, Bing 28 und Mikuni 28 sowie Keihin 28.
      Bin auch der Meinung, dass sich diese bei 50ccm sehr schlecht abstimmen lassen und es immer wieder zu negativen Erscheinungen kommt. Schuld ist wahrscheinlich die zu niedrige Strömungsgeschwindigkeit und die dadurch schlechte Gemischaufbereitung bei niedrigen Drehzahlen. Vermutlich läuft das Bezin bei Standgas nur noch unzerstäubt wie ein kleiner Bach ins Kurbelgehäuse und deshalb säuft der Motor dann auch immer wieder ab.

      Bei kleineren Vergasern habe ich festgestellt, dass sie fast genauso gute Leistungsausbeute bringen und dazu noch deutlich stabiler laufen und abzustimmen sind.
      So Leute... Hier gehts weiter!
      ich hab mich dafür entschieden einen Zylindermembranumbau zu realisieren...
      Hierbei habe ich mich für die Malossi VL12 Membran für Minarelli entschieden!
      Allerdings ist diese Membran doch sehr Groß bzw Breit mit nahezu 39mm... Ich bin jetzt ratlos, wie ich einen schraubbaren Membrankasten realisieren soll/kann... Werkzeugmaschinen etc steht alles zur Verfügung...
      Der Commander schrieb ja, das diese Membran recht schön passen soll...
      Hab ich etwa ein falsches Modell von Membran?
      Bilder
      • image.jpeg

        1,72 MB, 2.592×1.936, 226 mal angesehen
      • image.jpeg

        1,12 MB, 2.592×1.936, 224 mal angesehen
      Doch die passt hatte die selbe auf einem von unseren Zylindern . Wir hatten die stehbolzen gegen kurze Flache imbusschrauben getauscht . Geht aber nicht bei jedem Zylinder . Da heißt es dann ab damit und neue Gewinde reinschneiden . Kann morgen mal nen paar Bilder von unserem Kasten machen .
      2 Räder 2 Takte ^^
      So, kleines Update...
      heute mal ned Membrankasten gezimmert...
      Bilder
      • image.jpeg

        1,55 MB, 3.264×2.448, 192 mal angesehen
      • image.jpeg

        1,5 MB, 3.264×2.448, 173 mal angesehen
      • image.jpeg

        1,49 MB, 3.264×2.448, 187 mal angesehen
      • image.jpeg

        1,7 MB, 3.264×2.448, 247 mal angesehen
      Servus und ein gutes neues Jahr!

      ich habe über den Winter vor mir wieder einen Zylinder auf ZME umzubauen...
      die Wahl viel auf einen KTT! Ich hatte schon einen in der Hand und war von dem sauberen Guss angetan...
      Dieser hat ja keine Stützer... darum möchte ich ihm welche einarbeiten...
      Nun meine Frage, für welche Art wie im Anhang würdet ihr euch entscheiden! mit "Steg" zum Einlass oder ohne?
      Bei der Variante mit Steg würde ich sie natürlich auch direkt speisen...
      Bilder
      • Stützer1.png

        181,29 kB, 704×471, 130 mal angesehen
      • Stützer2.png

        175,84 kB, 714×478, 148 mal angesehen
      Werbung zur Finanzierung des Forums
      Habe meinen Polini für meine Zündapp auch umgebaut auf zme...

      Hier mal ein paar Fotos... Membrane habe ich die 8 klappen v-force genommen... sehr geile Membrane... sehr kleine bauform... aber seht selbst
      Bilder
      • 20160430_105119.jpg

        773,91 kB, 2.048×1.152, 149 mal angesehen
      • 20160829_163255.jpg

        656,64 kB, 2.048×1.152, 149 mal angesehen
      • 20160720_000826.jpg

        609,48 kB, 2.048×1.152, 167 mal angesehen
      • 20160719_230451.jpg

        549,19 kB, 2.048×1.152, 160 mal angesehen
      • 20160504_211851.jpg

        520,87 kB, 2.048×1.152, 160 mal angesehen
      • 20160501_190758.jpg

        717,33 kB, 2.048×1.152, 157 mal angesehen