4h Mofarennen Ingelheim

      Das m-m-o war am Wochenende vertreten durch mich und Fuchs Mofaracing :)

      "...Heute teil 2 des 6 Stunden Rennens in Ingelheim erfolgreich abgeschlossen :thumbup:
      Es war ein sehr anstrengendes Rennen bei den Bedingungen am Wochenende. Da ging ordendlich Flüssigkeit durch den Körper.

      Gefahren bin ich dieses mal wieder beim Team Stollenreiter, die mit ihrer Zündapp am Start waren. Da ein Fahrer ausgefallen war, starteten wir am Samstag zu zweit ins Rennen. Für
      Sonntag hatte Frank (Red Bull Racing) noch zugesagt beim Rennen als fahrer einzuspringen, da er sich das Rennen sowieso mal anschauhen wollte.
      Der Samstag fing schonmal gut an nachdem ich in der Qualifikation die schnellste Runde gefahren hatte mit 1min30sek. Zweiter war eine 1:33, komischerweise gefahren von der
      Originalklasse mit einem nicht wirklich schnellen Mofa, aber egal. Dritter und eher realistische Zeit war eine 1:38. Naja war eigendlich auch völlig egal, denn es gab einen Le Mans start
      bei dem alle in einer reihe standen und die Fahrer von vorne auf die Mofas zuliefen. Einzig die erstplatzierten aus beiden Klassen durften sich ihren Startplatz aussuchen.
      Beim Start kam ich als 3. oder 4. weg und konnte in Runde 2 in Führung gehen. wir haben dann im 30min. Takt gewechselt. Die ein oder andere Schrauberei war auch dabei, aber bis auf
      die gerissene Kette gabs erstmal nix wildes. Am Ende gingen wir mit 99 Runden in die Servicepause. 4 Runden vorsprung auf RK Racing (original Klasse) und 11 Runden vorsprung auf Fuchs Mofaracing (Tuning Klasse)

      Heute sind wir dann also relativ entspannt ins Rennen gestartet. gemütlich das Rennen zu ende fahren und alles würde gut werden. Christian fuhr diesmal den Start und konnte sich nachdem er eine ehrenrunde durch die Box gedreht hatte auch wieder schnell vom restlichen Feld absetzen. Wieder wechselten wir im 30min Takt. Am Ende hatten wir trotz einmal
      aufgewickelter Kette, losem Lenkkopflager und abgerissenem Auspuff, den wir wieder mit draht und Kabelbinder befestigen konnten, komfortable 15 Runden vorsprung auf Platz 2 in der
      Gesammtwertung (immernoch RK Racing und original Klasse) und 24! Runden vorsprung auf Platz 3 (Fuchs Mofaracing und Tuning Klasse).

      Es war ein richtig schönes Mofarennen mit lockerer Atmosphere. Nächstes Jahr möchte ich gerne wieder dort teilnehmen, aber dann hoffentlich durch ein paar Saarländische Mofateams
      verstärkt und vor allem mit Klomofa :D

      Onboardvideos gibt es dieses Mal leider keine. Meine GoPro funktioniert ab 30°C irgendwie nichtmehr ||
      Bilder
      • 14188378_254052758327309_1484480038943542283_o.jpg

        165,48 kB, 1.600×1.200, 186 mal angesehen