Einen ham wa noch..

      Einen ham wa noch..

      Mal wieder ein Zyli aus meiner Werkstatt:

      40mm Athena für Sachs, luftgekült und nagelneu... Vom Layout einer der besten, die ich von Athena je gesehen habe- alle Wetter, da habense sich Mühe gegeben!
      Bilder
      • Foto0046.jpg

        99,62 kB, 845×634, 636 mal angesehen
      • Foto0042.jpg

        102,8 kB, 738×553, 579 mal angesehen
      • Foto0040.jpg

        97,67 kB, 1.061×795, 562 mal angesehen
      • Foto0041.jpg

        99,5 kB, 1.033×774, 570 mal angesehen
      • Foto0039.jpg

        98,45 kB, 986×740, 583 mal angesehen
      Vegetarier kommt ursprünglich aus dem indianischen Sprachgebrauch, und bedeutet "...zu blöd zum jagen oder fischen..."
      Werbung zur Finanzierung des Forums
      Hey Lude-Zuhaelter,

      der Athena ist eigentlich nur eine Neuauflage eines Zylinders für italienische Motoren. Original hat der Zylinder einen anderen Stehbolzenabstand, Durchmesser und ist für 42mm hub ausgelegt.

      Trotzdem stimme ich dir zu, dass es einer der besseren Zylinder (von der Stange) ist.

      Schöne Arbeit....

      Gruß
      B
      War für Minarelli Motoren, wird aber auch als simonini enzo für die Hercules Motoren verkauft. Einfach nur ein anderer Stehbolzenabstand. Verkauft wird der Zylinder auch für verschiedene Hube (Hübe?!?), die Ports sind aber immmer gleich, nur die Länge des Zylinders variiert, sowie der Durchmesser. Gibt es mit Asso Kolben und 38,8mm und 40mm, Athena mit 40mm, 42mm und Athena (Meteor) Kolben, usw.

      Mit wieviel Hub fährst du den Zylinder? bei 44mm ergibt es ja 55ccm und somit zuviel für die meinsten 50ccm Rennen.

      Wie verändern die Nebenauslässe die Leistung des Zylinder? Sollte mehr Drehzalhbringen und damit evtl. auch mehr-Leistung, aber bringt das merklich mehr? woe verändert sich das Leistungsband dadurch?

      mfg