Umbau Kreidler Cross mit Membran Motor

      Umbau Kreidler Cross mit Membran Motor

      Hi
      Steige dieses Jahr von Zündapp auf Kreidler um. Heute habe ich meine Kreidler MF 24 geholt die ich bei E-Bay ersteiget habe.

      Das Moped soll von einem 3 Gang Motor mit Membraneinlass befeuert werden.
      Bilder
      • Bilder27.12.08 Zylinder 048.jpg

        690,2 kB, 2.560×1.920, 2.504 mal angesehen
      • Bilder27.12.08 Zylinder 035.jpg

        613,1 kB, 2.560×1.920, 3.121 mal angesehen
      Werbung zur Finanzierung des Forums

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „JT-Neo“ ()

      Das Fahrwerk kommt von einer KX 80, auf jeden Fall nehme ich die Gabel.
      Bei der Schwinge bin ich mir noch nicht sicher die ist ganz schön lang.
      Da bekomme ich sonst ein sehr langen Radstand.
      Räder kommen 2,5x 17" Felgen rein.
      Morgen gehts ans Fahrwerk, Buchsen für die Kegellager(Gabel) drehn und
      mir Gedanken wegen der Schwinge machen.
      @Mofarennfahrer.
      Ja der Motor ist von Harry Schlosser. Habe leider sehr wenig Zeit (selbständig)
      um das selber zu machen. Glaube auch Harry kanns besser.
      Bin froh wenn ich den Rest bis Schwarme hin bekomme.
      Bilder
      • Bilder27.12.08 Zylinder 031.jpg

        504,65 kB, 2.560×1.920, 2.014 mal angesehen
      • Bilder27.12.08 Zylinder 054.jpg

        609,76 kB, 2.560×1.920, 1.974 mal angesehen
      Eventuell, weil bei manchen Rennen vorgeschrieben ist,dass Rahmen udn Motor derselben Marke sein müssen.

      Sieht wirklich gut aus ;)

      Stabil sieht der rahmen trotz der "Strebchen" jedoch nochnicht aus.
      Vorteil der KX Schwinge wäre doch,dass du weniger arbeit hast,mit Bremse etc?
      "Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)
      Macht nen guten Eindruck, jedoch wäre mir der Rahmen viel zu lang. Verstärken geht zwar, aber dann wirds wieder schwer.
      erst wenn der letzte vergaser verschrottet, der letzte unterbrecher verschmort und der letzte gaszug gerissen ist, werdet ihr merken, dass man elektronik nicht reparieren kann!
      moin
      konnte heute nach der Arbeit 2 Stunden schrauben und nachdenken wie ich es
      mit dem Rahmen mache.
      Die Überlegung ist ein Moped zu bauen, das dem Reglement entspricht
      Rahmen und Motor von einer Mofa, wie Redgi schon richtig geschrieben hat.

      Das zweite Moped sollte dann bei Rennen eingesetzt werden wo freie Dahmenwahl(hehe kleines Späßchen) ist. Dafür ist die Kawa.

      Zuerst werde ich mich um die Kreidler kümmern ist am meisten Arbeit.
      Der Rahmen ist wirklich nicht vertrauenerweckend wird aber an den richtigen Stellen verstärkt.Lenkkopf Motorhalterung und div. Streben.

      Nach langen überlegen habe ich mich dann für ein Fahrwerk entschieden.
      KX Gabel mit 17" Rad, und Schwinge von einer Malaguti Ronko (habe da eine kleine Sammlung)
      [/URL][/IMG]
      Hatte die Qual der Wahl.
      Habe mich dan für diese Konstellation entschieden

      @Michi
      Ist ein MHR team Zylinder A=190 Ü=125
      @Kreivarna Bilder von innen mach ich Montag. Ja ist aufgeschweiß und Plan gemacht.
      hi
      am we konnte ich wieder weiterbauen.
      habe mir von DJBassröhre Buchsen für mein Lenkkopf drehen lassen.
      danke an dj gute, schnelle und preislich korrekte arbeit, kann ich nur weiter
      empfehlen.
      hier ein bild nach dem zusammenbau.

      die Buchse dient gleichzeitig auch als Verstärkung.
      für die schwinge habe ich mir Kunstoffbuchsen gedreht und die schwinge montiert.


      die Schwingenachse habe ich um 5 cm nach unten versetzt um besseren
      Kettenlauf zu haben.
      Jetzt steht sie endlich auf eigenen Beinen.

      werde mir jetzt gedanken machen was ich für tank und sitzbank nehme.
      @ gamma
      ja wir waren mit der zündapp in lohne. das moped habe ich aber diese Saison
      eingestampft. die gabel kommt übrigens aus der zündapp.
      habe heute festgestellt das meine kettenflucht um 17mm nicht stimmt.
      ich müsste mit dem ritzel weiter raus.
      hat jemand eine idee wie man das lösen könnte?
      naja ich würde den motor mal so setzen das es auch fluchtet das wäre das allerbeste. Und ich denke auch die einzige Möglichkeit. Weiß nicht wies bei kreidler ist aber haben die auch abgesetzte Ritzel falls ja drehs halt mal um?
      Werbung zur Finanzierung des Forums
      @hanneszapp
      motor bekomme ich nicht versetzt, da der motorhalter gleichzeitig schwingen-
      aufnahme ist und kein spielraum nach links oder rechts habe.
      das mit dem ritzel ist eine gute idee. ich glaube es gibt ritzel rohlinge die so
      ein absatz haben. das könnte gehen.
      @tomi.stt
      ich habe in den original lenkkopf diese buchsen:

      die buchsen halten eigentlich schon sehr gut im alten lenkkopf.
      zur verstärkung habe ich dann die große buchse sozusagen drübergeschoben.
      das ganze wird noch an den seiten verschweisst.
      die montage:
      1. große buchse vorn aufgeschnitten und über den lenkkopf geschoben
      2. kleine lagerbuchsen von oben und unten mit wärme eingepresst.
      ich hoffe das es verständlich erklärt ist.