Abstand zwischen Nadellager und Kolben

      also ich hab heute nen s51 motor zerlegt da war das folgendermaßen mit dem kolben....
      ich zähl mal die einbaulage von links nach rechts auf.

      kolbenhalteclips....kolbenbolzen....passscheibe 1mm. nadellager..........passcheibe 1mm. und dann wieder kolbenbolzenclip..

      daraus schließe ich das die simson jungs nicht wollten dass das nadellager verrutschen kann und somit einseitige belastungen im pleulauge bzw auf dem nadellager herrschen.
      hoffe ich konnte ein klein bischen helfen
      Hallo,

      ich sehe das Ganze relativ entspannt. Bei Puch-Motoren ist dort relativ viel Spiel vorhanden. Ohne zu messen kann ich keine Maße angeben aber sicherlich kann ich den Kolben um mehr als +/- 1 mm hin und her bewegen.
      Dies ist auch nicht schlimm, solange das Nadellager breiter als die Buchse im Pleuel ist und immer voll aufliegt.
      Warum ist das so? Bei Puch hat der Zylinder keine Zentrierpassung im Motorgehäuse. Wenn ich den Zylinder einbaue, hat er im Gehäuse auch seitliches Spiel. Dieser Versatz wird durch das seitliche Verschieben des Kolben in Relation zum Pleuel realisiert.
      Wenn ich also mit Distanzscheiben zwischen Pleuelauge und Kolben arbeiten würde, könnte ich den Kolben beim Einbauen und Festziehen der Stehbolzen verkanten. Und das wäre das Schlechteste, was passieren kann.

      Wenn du also ein seitlichen Einbauspiel von angenommenen +/- 5/10 mm hast, sollte sich dein Kolben auch um diesen Betrag hin und her bewegen lassen (vorausgesetzt, Einbauspiel NULL = Kolben mittig über Pleuel).

      Daher mache ich mir um das seitliche Spiel überhaupt keine Gedanken, solange -wie oben beschrieben- das Nadellager seitlich immer im Pleuelauge vollflächig sitzt :cool2: :cool2:
      Außerdem ist zusätzliches Gewicht am Kolben nicht unbedingt positiv.

      Gruß

      Uwe
      alles wird gut, irgendwann.....
      Is nur scheisse wenns unten geführt ist und das obere Lager so schmal ist, das es aus dem Pleuelauge rausrutschen kann...so hab ich das immo beim 180er. Das Pleuel darf von den Scheiben nicht geführt werden und das Pleuel darf auch nicht auf die Scheiben draufkommen...was würdet ihr da machen?
      erst wenn der letzte vergaser verschrottet, der letzte unterbrecher verschmort und der letzte gaszug gerissen ist, werdet ihr merken, dass man elektronik nicht reparieren kann!

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von „Jonas“ ()