4Takt-2Takt Switter- 4Takt Motor mit Überströmern, Kurbelwellengehäuseeinlass und Membranen

      Wenn man von dem mechanischen Geraffel für den Ventiltrieb mal absieht, hast du auf diese Weise eine Art doppelte Aufladung erreicht, da das Gemisch in dem "Rohr" zum Einlassventil unter Druck steht, wenn der Kolben OT verlassen hat. und das Ventil dann öffnet.
      Andererseits stellt sich die Frage, ob das wirklich viel bringt außer 2-takt Abgaswerte :O :O :O

      Naja, der Knabe hatte jedenfalls mal was zum Basteln :D :D :D :D und die Idee, wenn auch nicht ganz neu, ist klasse.

      Gruß

      Uwe
      alles wird gut, irgendwann.....
      Werbung zur Finanzierung des Forums
      hmm bin zwa für neue ideen und prinzipien offen aber wie gesagt, für NEUE und nicht son mischmasch. das ist ja fast als wenn man katze und hund kreuzen würde^^
      MfG.

      so muss das aussehen:
      Bilder
      • 2takt_prinzip.gif

        541,4 kB, 750×202, 739 mal angesehen
      Oliver (22:39):
      ja das kommt vom arbeiten. da wird man bescheuert von den ganzen dämpfen^^

      LDH ´08 / LDH ´09 / M-M-O.net : Ich war dabei!
      Original von Griewe
      das ist ja fast als wenn man katze und hund kreuzen würde^^
      MfG.
      :

      Und, hat du das Resultat schon mal gesehen? :blasen: :blasen: :blasen:

      Natürlich nicht.

      Also ich hätte schon mal Spaß daran zu sehen, was dabei rauskommt.....

      Gruß aus Australien

      Uwe
      alles wird gut, irgendwann.....
      erst wenn der letzte vergaser verschrottet, der letzte unterbrecher verschmort und der letzte gaszug gerissen ist, werdet ihr merken, dass man elektronik nicht reparieren kann!
      Werbung zur Finanzierung des Forums
      warum Abgaswerte von nem 2t?

      Vom Prinzip her, viiiel bessere Abgaswerte wie nen 2t, da alle Takte bzw. Vorgänge sauber voneinander getrennt werden. Da muss kein Frischgas Altgas raus"schieben", da gibts keine Umkehrspülung, keine unverbrannten Frischgase. Bla

      Der einzigste Punkt der die Abgaswerte verschlechtet ist eben das Öl.

      aber es gibt ja schon solche Sachen wie gekapselte Lager, Keramik(beschichtete?) Kolben, Teflonähnliche Laufbahnen usw. usw.




      naja, an 2t kommt trotzdem nix ran.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „easy-rider“ ()

      Das Prinzip find ich eigentlich ganz gut... aber wo ist der Vorteil gegenüber den "handelsüblichen" 2- bzw. 4- Takter?!
      Es gibt ja keine Aufladung durch Resonanz ö.ä.. Das Gemisch wird ja nur schonmal "vorangesaugt" ins KW-Gehäuse. Im Zylinder kommt aber dann trotzdem nur der "Hubraum" an...
      man könnte ja noch einen zweiten zylinder (ohne antriebsfunktion ect.) ans kw-gehäuse setzen und einen kolben mit pleuel an die kw hängen, damit könnte man eine aufladung erzielen

      nur eine idee, wenn wir eh schon bei so einem fraglich sinnvollen motor sind
      zitat aus einem anderen forum: "Wieso sollte man 50ccm nicht merken? Manche fahren mit 50ccm"
      Original von TheEd

      Es gibt ja keine Aufladung durch Resonanz ö.ä.. Das Gemisch wird ja nur schonmal "vorangesaugt" ins KW-Gehäuse. Im Zylinder kommt aber dann trotzdem nur der "Hubraum" an...


      Falsch!
      Im Rohr zum Einlassventil ist eine Membran. Die durch die wird im ersten Takt das Gemisch in das Rohr gepresst, wenn das Einlassventil noch zu ist.
      Beim 2. Takt wird das Rohr nochmals aufgeladen bevor dann das Ventil öffnet. Ob das dann doppelte Füllung bedeutet, lassen wir mal dahingestellt.

      Auf alle Fälle braucht man sich nicht um die Abstimmung einen Reso-Rohres kömmern.
      Was unterm Strich gegenüber einem herkömmlich abgestimmten Motor bei rumkommt weiß ich auch nicht. 100% Mehrleistung sicher nicht :hehe: :hehe: :hehe: Sonst wüssten wir das alle schon :D :D :D :D :D

      Gruß

      Uwe
      alles wird gut, irgendwann.....
      Werbung zur Finanzierung des Forums