Derbi EBS Luftgekühlt

      Derbi EBS Luftgekühlt

      Hallo

      Ich bin schon seit über einem Jahr dabei einen Derbi EBS auf Luftkühlung umzubauen. Zylinder wäre ein 75/80ccm Polini NR. 6008 für Sachs Motoren.

      Hier mal Bilder vom zerlegten und angepassten Motor







      Nun soll es bald was werden mit dem luftgekühlten EBS Motor :D
      Einen Kolben der wahrscheinlich passen könnte habe ich auch endlich.

      Aber leider leider ist mir der Zylinder letztens von der Werkbank gefallen und hat jetzt im Zylinderfuß einen Riss!!

      Hat vielleicht wer einen Polini 6008 Zylinder zu verkaufen?
      Oder soll ich auf den da umsteigen?? mopshop.de/shop/Moped-Mofa-Her…p-441_460_758_2_2068.html

      Oder weis wer einen guten luftgekühlten Zylinder mit 56x56 mm Stehbolzenabstand?? Wie viel hat der Puch 6 gang Motor?

      Mfg Jürgen
      Werbung zur Finanzierung des Forums
      Mein Tipp:

      Das einfachste und beste was du machen kannst wäre nen starken Zylinder fürn Ebs zu kaufen.(Da gibts eh genug)
      Bei dem dei Kühltasche wegdrehen/wegfräsen und Kühlrippen ran schweißen. Fertig.

      Puch 6 Gang hat irgendwas um die 58x50mm...
      Eventuell könntest einen Derbi Fenix Zylinder nehmen der passt zwar p&p aber aus dem leistung zu gewinnen ist was ganz anderes.

      1. Bild ist so ein umgebauter EBS Zylinder
      2. u 3. Bild ein umgebauter AM6
      Bilder
      • 12143342_904235279625451_2772171580119751814_n.jpg

        92,65 kB, 800×533, 290 mal angesehen
      • IMG-20150606-WA0014.jpg

        115,95 kB, 1.280×720, 299 mal angesehen
      • Screenshot_2016-02-13-11-50-14.png

        514,1 kB, 720×1.280, 333 mal angesehen
      Hallo

      Das mit den EBS Zylinder ist eine gute Idee!!
      Muss ich da einfach nur den Kühlmantel wegschneiden und dann Kühlrippen aus 3er oder 4er Alublech stanzen oder Lasern (beides kein Problem) und dann rundherum anschweißen??
      Macht das der Zylinderbeschichtung nix? Oder muss der danach neu beschichtet werden?

      Mfg Jürgen

      Stanglpuch schrieb:

      Hallo
      Das mit den EBS Zylinder ist eine gute Idee!!
      Muss ich da einfach nur den Kühlmantel wegschneiden und dann Kühlrippen aus 3er oder 4er Alublech stanzen oder Lasern (beides kein Problem) und dann rundherum anschweißen??
      Macht das der Zylinderbeschichtung nix? Oder muss der danach neu beschichtet werden?
      Mfg Jürgen

      Ganz genau.
      Als wir haben das schon bei mehreren Zylindern gemacht, bis jetzt hat die Beschichtung noch nie was abbekommen und alle Zylinder haben schon mehrere Rennen erfolgreich hinter sich.


      MadDog schrieb:

      Ich könnte mir Vorstellen das der sich verzieht. Wie sich das beim Laserschweißen verhält keine Ahnung


      Wie schon erwähnt, alles kein Problem.
      Sch*** auf Laserschweißen, wenn du nen guten Wig-Schweißer kennst, alles kein Problem :D
      Hallo

      Habt ihr den Zylinder und die Rippen vor dem Schweißen erwärmt?

      Wenn das so gut funktioniert muss ich mir einen billigen gebrauchten Alu Zylinder besorgen zum Probieren ;) Also wenn wer was hat bitte melden!!

      Gute WIG Schweißer kenne ich 3 aber ob mir das jemand macht?? :D
      Aber wenn möchte ich das selber machen!

      Mfg Jürgen
      Hallo

      Was wäre gescheiter? Einen fertig getunten Motor kaufen, darauf vertrauen das alles passt und den Zylinder dann umbauen.
      So wie den hier
      mobile.willhaben.at/object/?adId=149793519

      Oder selber einen Motor aufbauen. Obwohl ich bis jetzt selber noch keinen Derbi Motor neu aufgebaut habe?
      Wird aber dann mit Zylinder, KW, Lager, Dichtungen, Membran, ASS und IRO teurer kommen denke ich mal.

      Mfg Jürgen
      Werbung zur Finanzierung des Forums

      Stanglpuch schrieb:

      Aber leider leider ist mir der Zylinder letztens von der Werkbank gefallen und hat jetzt im Zylinderfuß einen Riss!!


      Schande über dein Haupt, und das bei dem Zylinder ... || hör ich aber leider immer öfter, absoulutes "highlight" war ein Kunde der bei mir einen Zylinder ausbuchsen gelassen hat, mit allem steckten da etwa 12h Arbeit drin, nachdem er mir knapp 300€ überwiesen hat und ich ihm das Paket zugesendet habe rief er 2 Tage später an und fragte ob ich noch von den Schleudergussbuchsen da hätte ... ihr könnt es euch denken, beim auspacken vor lauter Euphorie aus 1,20m auf den Betonboden fallen gelassen :thumbdown:

      Stanglpuch schrieb:

      Hat vielleicht wer einen Polini 6008 Zylinder zu verkaufen?


      8o du dachtest dir beim schreiben wohl auch, ach komm fragen kostet ja nix... :thumbsup:

      Stanglpuch schrieb:

      Oder soll ich auf den da umsteigen?? mopshop.de/shop/Moped-Mofa-Her…p-441_460_758_2_2068.html


      Auf keinen Fall, der 80er Parma ist nicht mehr als ein aufgedrehter 50er mit 2 "Stütztaschen" .... drückt selbst mit Reso keine 8 Pony`s , der einzigste bezahlbare 80er der in Frage kommt wäre der 80er Athena, da gehen aus der Schachtel mit entsprechenden Anbauteilen 12 - 14 PS , nach Bearbeitung aller Kanäle und hinzufügen zweier Nebenauslässe auch > 16 HP

      Stanglpuch schrieb:

      Oder weis wer einen guten luftgekühlten Zylinder mit 56x56 mm Stehbolzenabstand??


      Es gibt zahlreiche Alternativen, zunächtmal müsste man die Beweggründe für deinen Umbau kennen und danach den genauen Verwendungszweck

      Gurkensalat schrieb:

      Facebook Mofarenn Gruppe.. da verkauft einer nen fertig umgebauten vom Marc gemacht


      Nicht ganz ... der Zylinder wurde fertiggemacht von SARacing, ich versuche mich zwar auch, alleine dem Forum zuliebe soweit es geht von dem Facebookscheiß da fernzuhalten aber es geht vieles anscheinend leider nurnoch darüber.
      Hier mal
      die Verkaufsbilder mit Text, ich bin mir sicher der Verkäufer hat nichts dagegen das ich es hier poste, zumal ich ihn persönlich kenne und der Zylinder noch nicht verkauft ist, bei Interesse kann ich gerne den Kontakt herstellen:



      Ist nicht optimal gelöst aber in jeden Fall sehr leistungsstark und 14 PS sind mit gutem Flow zu der Membran & der idealen Trompete nicht zu hoch angesetzt, ist auf Basis des Sachs BGS Zylinder der diese Leistung bereits 1980 als Schlitzer erreicht hat.

      Stanglpuch schrieb:

      Wird aber dann mit Zylinder, KW, Lager, Dichtungen, Membran, ASS und IRO teurer kommen denke ich mal.


      Der angebotene Motor ist nicht zu teuer aber auch nichts besonderes, anders wenn du dir alles einzeln kaufst kannst du mal locker 1000€ einplanen, und ich bin im Gegensatz zu manch anderem User hier keiner der den Teufel an die Wand malt, das ist noch ehr niedrig angesetzt, soll plug&play gleich richtig was bei rauskommen (ich rede von >300PS/Liter) bist du schon allein für Zylinder, KW und Auspuff soviel los, wobei natürlich auch hier zuerst mal geklärt werden muss was du überhaupt vorhast, warum und welche Leistung dabei erreicht werden soll.
      Guten Abend

      Ja ich weis. Ist eine blöde Gschicht.
      Aber ehrlich gesagt ist es für mich persönlich nicht sooo schlimm, da der finanzielle Schaden nicht so groß ist. Der Polini hat mit Kopf aber ohne Kolben und ASS 50€ gekostet. Und in besten Zustand ist/war er auch nicht mehr.
      Vielleicht lass ich in einmal neu aufarbeiten (Riss schweißen, schleifen und neu beschichten). Aber ob sich das rentiert.

      Bei einem neuen 300€ Zylinder wäre es natürlich was anderes ^^ da würde ich mich ärgern bis zum geht nicht mehr

      Stimmt Fragen kostet bekanntlich nix. Vielleicht hat ja jemand was liegen.

      Das mit dem Parmakit habe ich mir gedacht. Wobei ich den 74ccm Zylinder von meiner KTM Comet mit Puchmotor nicht soo schlecht finde.

      Der Zylinder bzw der Motor wird warscheinlich nicht für Rennen eingesetzt werden. Dazu fehlt mir einfach ein Team das da mitmacht. Habs schon mehrere Male probiert aber ich finde keinen der 4 Stunden und mehr im Kreis fahren will.
      In erster Linie gehts mir eigentlich ums basteln. Also wirds wenns man es so bezeichnen will "nur" ein Wald und Wiesen Moped, daher ist es auch mehr oder weniger wurscht ob der Zylinder jetzt 50 oder 80ccm hat. Aber mit bastln meine ich nicht irgend eine Derbi zu frisieren sondern eher Motoren auf andere Zylinder umzubauen, selbst konstruierte oder umgebaute Rahmen mit Gabeln und Stoßdämpfern aus 80ccm Motocrossn usw... Wie eure Rennmofas halt sind.
      Die letzten 2 1/2Jahre habe ich mir ein 75ccm Moped auf Basis einer Puch Ranger gebaut.



      Aber da passt mir der Rahmen nicht so. Es lässt sich zwar nicht so schlecht fahren aber es geht besser.

      Das ein guter Motor 1000€ und mehr kosten kann und das Fahrwerk auch fast das selbe ist mir bewusst. Aber es ist ja nicht mein Ziel einen Motor zu bauen, der bei irgendwelchen Rennen ganz vorne mitfahren kann. Dazu fehlt mir die Erfahrung.

      Ich hoffe ich konnte auf deine Fragen passende Antworten liefern.

      Aber kommt jetzt nicht damit, dass ich das bleiben lassen soll und mir gleich eine 125er oder 250er Motocross egal welcher Marke kaufen soll. Ich bin schon mehrere solche Maschinen gefahren aber mir taugt was selbstgebautes einfach mehr, auch wenn es weniger Leistung hat oder nicht so schön ausschaut.

      Wünsche euch noch eine gute Nacht
      Jürgen