Glatbahnrenner

      Glatbahnrenner

      Malzeit Leute!
      Ich weiß- viel neues gibt's nicht bei mir. Unser alter Stahlhaufen quält sich so mehr schlecht als recht über den Acker, ist aber nicht ganz so langsam, wie andere Leute das gern hätten und fährt auch heute noch- nach immerhin 5 Jahren- Podestplätze ein- Hulk, Robin und Kai sein Dank.
      Nun- dieses WE hatte ich mal was besonderes: Eigentlich mache ich ja keine kompletten Motoren; es sei denn für mich selbst. Jetzt wurde ich allerdings höflich gefragt, ob ich mich nicht mal einem Glattbahnrenner annehmen könne- Ist für das Mofarennen in Lohne. Gesagt, getan- gestern waren der Azubi und der Schüler dann mit "der Gerät" bei mir. Motor war in der Kiste daneben- also mal einen Blick dadrauf geworfen. Bestandaufname sah etwas erschütternd aus- die Kupplung bekam man nicht eingestellt, der Motor läuft extrem bescheiden und Spitz wie Nachbars Lumpi- auf 1gg Automatik nicht fahrbar. Da ich mich mit Puch ja einigermaßen auskenne, habe ich mal den Zylinder demontiert. Ich lasse mal Fotos sprechen- auf das sich jeder selbst sein Urteil bilde. Der Block ist ein Supermaxi mit nadelgelagerter Kurbelwelle oben und unten, der - Gott sei Dank- noch nicht verschandelt wurde. Nach kurzer Rücksprache sind wir uns dann einig geworden- ein frisch revidierter Motorblock von mir mit DMP-Welle, ein alter gebrauchter Zylinder mit neuem Kolben und bearbeiteter X50-Kopf sollten es dann werden. SX50-Kupplung (mit der ich 0 Erfahrung hatte), der PWK Black Edition und die Malossi seletra sollten übernommen werden, GME-Membranblock einen preiswerten von BGM, einen alten ASS von mir. Auspuff liegt ein stage 6 Pro dabei- ob der verwendbar ist, muss sich noch zeigen. Erstmal meinen alten C16 dadran und meine Kupplung darein- und festgestellt, das eine ÜS von 11:48 wohl etwas vieeeeeeeel zu lang ist... zum testen aber erstmal OK. Erste Probefahrt war nicht so dolle- der Motor magert ohne Ende ab, der PWK läuft über und der Motor spuckt bei gefühlten 10k nur rum. Also meinen guten alten VM 20 dadran- das Spuken vorbei, dreht aber nur sehr mäßig und ohne wirklich druck. Tante Google sagte dann, statt meiner eingestellten Zündung gepflegte 2,3mm v.OT- nungut. Eingestellt- Jawoll, so muß das laufen. Dann mal mit der SX50 beschäftigt- abgesehen davon, das im Träger alle 3 Befestigungsschrauben nach 3-4 Gewindegängen noch Reste vom Schrauben-Vorgänger enthielten (die erstmal entfernt werden wollten), habe ich genau 3 Einstellfahrten gebraucht, bis die jetzt läuft. Und das wirklich gut- Glocke ist eine angefertigte aus Chromo42, mit laserverschweißtem Zahnrad. Und da es mir ja in den Fingern juckt- warum das Ding nicht mal mit dem ZR-Auspuff testen? Puhhhh- also- ja, ähem, Hust- das Ding ist auf jedenfalll sein Geld wert- soviel kann man sagen. Dreht bis 13500, und das ohne ein Loch- zumindest nicht mit der SX-Kupplung. Genug gelabert: Bilder!
      Bilder
      • 20140601_202329.jpg

        100,81 kB, 811×456, 331 mal angesehen
      • 20140601_202351.jpg

        99,87 kB, 1.078×606, 279 mal angesehen
      • 20140601_202439.jpg

        101,55 kB, 866×487, 283 mal angesehen
      • 20140601_202417.jpg

        98,13 kB, 1.786×1.005, 273 mal angesehen
      • 20140601_202403.jpg

        98,8 kB, 1.022×575, 289 mal angesehen
      Vegetarier kommt ursprünglich aus dem indianischen Sprachgebrauch, und bedeutet "...zu blöd zum jagen oder fischen..."
      Werbung zur Finanzierung des Forums
      Teil 2.
      Da die beiden etwas wenig Zeit hatten, haben die das Moped bei mir gelassen. Fazit: den Black Edition bekomme ich nicht zum laufen, es bleibt wohl beim VM, evtl. noch ein anderer- der Geldbeutel macht es halt bei den Jungs. Bilder vom Moped hänge ich mal an- läuft gar nicht schlecht das Teil! :D
      Den ZR habe ich mal so drangefummelt, der ESD ist mit einem Kühlerschlauch angeschossen- zum Testen erstmal OK.
      Bilder
      • 20140601_202120.jpg

        102,57 kB, 686×386, 390 mal angesehen
      • 20140601_202128.jpg

        100,93 kB, 740×416, 336 mal angesehen
      • 20140601_202153.jpg

        101,86 kB, 656×369, 373 mal angesehen
      Vegetarier kommt ursprünglich aus dem indianischen Sprachgebrauch, und bedeutet "...zu blöd zum jagen oder fischen..."
      Es ist interessant, wie viele Leute aus der Scene den Namen kennen, ohne das ich das erwähnt habe. Auslaßbreite jenseits der 75%, ASZ ca. 195°- auf 1gg Automatik versteht sich. Der Motor hat halt etwas wenig Drehmoment...
      Das Chassis wurde von den 3en zusammengebaut- lediglich der Motor wurde dann auf Anraten eines Supertuners in vorher zu besorgenden teilen zu ihm gebracht, und ja- gegen Zahlung eines gewissen Obolus extrem verbessert. Wenn der mir so eine Arbeit abgeliefert hätte- schätze, da wäre die eine oder andere Rückzahlung erfolgt.
      Die haben halt höflich gefragt, ob ich mich der Sache annehme. Hab sie dann mal mit meiner Maxi fahren lassen, und ab da war klar, das die Jungs vorher keinen Qualm in der Hütte hatten. Kommt aber jetzt... mal schauen, wie sich das Ding in Lohne gegen die Rollerzylinder-Armada schlägt. Einen Motor bzw. einen Bausatz gibt es schon von mir da oben- der hatte vor 2 Wochen mit seiner Mopete wohl bei Testrennen den 2ten Platz gemacht... Ich schaue mal, ob da nicht noch mehr geht.
      Vegetarier kommt ursprünglich aus dem indianischen Sprachgebrauch, und bedeutet "...zu blöd zum jagen oder fischen..."
      So ist es! Habe denen erstmal meinen Kopf draufgebaut- ich hätte halt nur gern einen wieder!
      Nimm denen nicht zuviel Geld ab- die haben nicht so viel davon.
      Vegetarier kommt ursprünglich aus dem indianischen Sprachgebrauch, und bedeutet "...zu blöd zum jagen oder fischen..."
      Werbung zur Finanzierung des Forums
      Update- habe mich mal am Auspuff etwas probiert- Ich finde das Ding läuft richtig gut!
      Bilder
      • 20140603_205347.jpg

        100,37 kB, 655×368, 337 mal angesehen
      • 20140603_205314.jpg

        101 kB, 652×367, 311 mal angesehen
      Vegetarier kommt ursprünglich aus dem indianischen Sprachgebrauch, und bedeutet "...zu blöd zum jagen oder fischen..."
      Der Durchmesser und die Länge haben definitiv Einfluss auf die Leistung... und das sogar manchmal wirklich gravierend...

      als ich mal zu Besuch bei einem befreundeten Team war, haben die gerade ihre Hercules GT aufm Prüfstand gehabt und mit verschiedenen Durchmessern gearbeitet... Resultat war, dass sie hinterher satte 2 PS mehr in der Kiste hatten und zur Vorsicht für Nachmacher das Rohr optisch verdeckt haben... deswegen werd ich mich jetzt hier auch gaaanz geschlossen halten, wie das Rohr nachher aussah... ;)
      Werbung zur Finanzierung des Forums