Eine Crossmofa - Hercules GT

      Eine Crossmofa - Hercules GT

      Hallo Gemeinde,

      Ich bin ganz neu im Forum und möchte hier meinen Aufbau dokumentieren. Vll bekomme ich noch den einen oder anderen Tipp wie man etwas machen sollte. Ich bin schon zwei mal in Hönze(444 Minuten) mitgefahren. Und nun möchte ich ein eigene Crossmofa aufbauen.

      Als Basis dient eine KTM SM 25. Diese ist fast komplett baugleich mit der Hercules Prima GT (die habe auch noch).

      Die Anforderungen sind: Waldboden, Stoppelfeld, Acker, Matsch.... naja das übliche halt.





      LG
      Werbung zur Finanzierung des Forums

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „VA1990“ ()

      Moin MMOler,

      Naja ich habe beide da die GT ist in einem nicht so guten zustand wie die KTM. Ich habe beide nebeneinander gestellt und es ist halt so wie es MadDog sagt, die KTM ist stabiler. Bessere Gabel, bessere Schwinge und vor allem eine schon stattliche Schwinge. Und es ist eine kontaktlose Zündung drinn. Das waren nun so die Sachen, welche mir auf den ersten Blick aufgefallen sind.

      Hier nochmal Bilder von der GT.





      Ja, diese findet man im Moment bei Kleinanzeigen. Ich weis noch nicht wie genau ich das machen werde.

      Hinten möchte etwas längere Stoßdämpfer verbauen mit mehr Federweg. Die Aufnahmepunkte werden hinten am Rahmen etwas nach vorne gelegt soweit dies möglich ist. Auf der Schwinge werde ich wohl mehrere Aufnahmepunkte machen. Ich denke da so 3 Montagepunkte auf 12CM verteilt. Damit kann Mann dann ja schon spielen. Und die Härte des Fahrwerkes beeinflussen, der Hebelwirkung sei dank!

      Bei der Gabel weis ich selber noch nicht. Habe schon gelesen das einer von der DT passt wenn man sie Gabelbrücken ändert. Was meint ihr?

      LG
      Wir haben in unserer gt ne dt 80 gabel mit ner dt 125 gabelbrücke.
      Damit das aber passt muss man entweder nen anderen lenkkopf dran schweißen oder so wie wir das steuerrohr auspressen nen neues drehen was in den Original lenkkopf passt und wieder einpressen
      Servus!

      Also eignen tun sich natürlich beide Mofas/Rahmen für ein Cross-Umbau.

      Und natürlich gibt es bei beiden Vor- & Nachteile.

      Wie es mein Kumpel MadDog schon erwähnt hat.

      Wenn du mit Stereo-Dämpfern/Twin-Shock fahren möchtest, dann rate ich dir zur KTM SM 25.

      Ich selber fahre eine GT, da sich dort der Umbau auf Zentralfederbein gut verwirklichen lässt.

      Gruß Marcel
      Ich wollte eigendlich andeuten das ich es schade finde das die KTM dafür genommen wir.
      Denn sie scheint ja noch gut da zu stehen.

      Aber mal abgesehen davon würde ich den KTM Rahmen klar dem GT Rahmen vorziehen.
      Bis auf den Federbeinumbau hat der GT Rahmen keine Vorteile gegenüber dem KTM Rahmen, und selbst da lässt sich ein Zentralfederbein umsetzen, siehe rookie.
      Die Befestigungspunkte kannst du am Rahmen nach vorne setzen wie bei der Bora. Dazu geb ich dir später mal ein Bild.
      An der Schwinge würde ich sehr Spaarsam mit den befestigungspunkten sein. Am besten hinten lassen wo sie sind.
      Denn, wie du ja selbst schon geschrieben hast, gibts dank der Hebelwirkung große Kräfte auf die Schwinge.
      Je mehr du in die mitte gehst desto größer wird die Kraft auf die Schwinge (Biegung).
      Ob 3/B oder by. In beiden habe ich schon beide arten Ziehkeile vorgefunden. Darauf kannst du dich nicht verlassen.

      Wenn du also Gabel, bremsen und Räder loswerden möchtest, ich würd sie nehmen.

      Gruß
      Tacho,

      Ich kann bei keinem der rennen hier bei uns mit einem Zentralfederbein fahren, das ist nur zugelassen, wenn dieses auch schon serienmäßig verbaut war.

      Die KTM ist wirklich noch im guten zustand bis halt auf den lack, sollte bei Vorbesitzer Matt sein und hat einige Läufer...

      Ach man, ich muss mich mal entscheiden welche es dann sein wird.

      Ich habe noch eine Frage an euch bezüglich Zylinders:
      Die Crossi soll nun kein Monster werden, wir möchten mitfahren und das Ziel erreichen. Die Leistung soll erstmal so bei 5 PS liegen.

      Kann man den originalen Zylinder so bearbeiten das man dort mit der Leistung hin kommt oder soll ich einen anderen kaufen z.b. Athena?

      Und... Ein großes danke an euch, man findet stellten ein Forum wo einem so schnell geholfen wird.

      LG
      Also wie gesagt ich würde für nen Crossumbau die Ktm nehmen. Allerdings hat Johannes recht. Sie ist extrem selten und deshalb unverschämt teuer.

      Zu der leistung: Natürlich ist es möglich den original Zylinder auf 5ps zu heben und mit sicherheit auch noch weit darüber hinaus- Siehe Drasher-ppl. Allerdings ist der Aufwand relativ hoch und nicht mal so eben umsätzbar. Außerdem muss der Rest ebenfalls passen ( Zündung, Kopf/Brennraum, Auspuff, Vergaser)

      Zum Zylinder: Das einzige was mit 50ccm Plug and play passt ist der Parmakit oder der k50 (hier muss ein Stehbolzen versetzt werden).
      Der Parma soll unbearbeitet nicht so prall sein aber eure angestrebten 5ps lassen sich mit dem mit sicherheit realisieren.
      Unbearbeitet und gerade für eure Anforderungen würde ich vielleicht lieber nen k50 nehmen. Zamere Steuerzeiten, top verarbeitung. Allerdings relativ selten und deshalb nen vernünftiger nicht ganz günstig

      Und falls später noch mehr raus kommen soll gibt es hier einige die in der Lage sind Zylinder zu bearbeiten.

      Gruß
      Werbung zur Finanzierung des Forums
      Hallo,

      in Hönze wird es dieses Jahr nichts mehr, die Plätze sind besetzt. Dieses Jahr wird es wohl nur Hackenstedt und Machtsum werden.

      Ich werde dann bei originalen Zylindern bleiben. Das Geld ist auch nicht so locker, technisch bin ich nicht unbegabt, Kfz-mechatroniker :P

      Ich bin noch auf der Suche nach einer Anleitung den Zylinder zu bearbeiten. Hat wer was? Ich finde echt nicht, YouTube wurde auch schon durchgeblättert.

      Aber es soll doch einen Zylinder auf dem Sachs 506 Motor geben, welcher 6,45ps leistet oder irre ich mich da nun?

      War die KTM für 350€ ein guter Fang? Diese ist Fahrbereit, nur der 2 Gang lässt sich manchmal doof einlegen.

      LG
      Der KX5 Zylinder is nix.
      Hat 3PS oder 3,5. Ist unbearbeitet ne absolute Luftpumpe.

      Für 350€ war die KTM ein Schnäppchen.

      Du meinst den K50 Zylinder. Dieser leistet 6,25PS mit 18mm Bing und dem Kkr auspuff.
      Da sind leicht 7-8 PS rauszuholen ohne was am Zylinder zu machen.
      Der Parmakit ist ein Nachbau davon. Aber eben nicht gerade Baugleich.

      Gruß
      Nein? warum nur nicht? Nur: Rausrücken tuste ihn auch nicht.. :D
      Also: Der K50 ist schon gut- aber: Ordentliche in gutem Zustand sind schwer zu bekommen, und wenn dann teuer. Der Parmakit ist neu nicht lieferbar- evtl. hat man mal Glück mit einem gebrauchten. Vorteil: wesentlich bessere Ausgangsbasis dank besserer Kanalführung und ÜSSZ. Nebenauslässe sind Möglich. machen aber nur Sinn bei 12mm-Kobo- die Wellen gibt's auch mit 14!. Somit etwa 1mm Fläche verschenkt... Kolben gibt's von Barikit dafür- etwa 60€ mit 1mm-Ring. Allerdings muß der Rinstoß beim Parma versetzt werden, sonst überläuft der den Stützkanal- der originale Kolben vom Parma ist Mist- die Löcher zur Speisung des Stützers sind zu tief, und damit geht der Einlaß im UT auf- also: Kolben muß getauscht werden! KW würde ich ne PPR verbauen- damit ist erstmal Ruhe. Getriebe ist dann das nächste- das haltbar zu bekommen ist nicht einfach- am besten alles aus hochfestem Stahl, dann ist auch da Ruhe...
      Kosten verursacht so ein Motor nicht zu knapp- das sollte klar sein...
      Vegetarier kommt ursprünglich aus dem indianischen Sprachgebrauch, und bedeutet "...zu blöd zum jagen oder fischen..."