Oelwechsel Sachs 503 2-Gang Automatik

      Oelwechsel Sachs 503 2-Gang Automatik

      Hallo zusammen
      Ich habe ein Pony 503 GTX Kat. mit einem Sachs 503 Motor, welches ich von einem älteren Ehepaar geschenkt bekommen hab und das ein paar Jahre Wind und Wetter ausgesetzt war. Nun habe ich ziemlich alles repariert und gereinigt. Hier meine Frage: Muss ich einen Oelwechsel vornehmen oder ist das gar nicht nötig?

      Und eine andere Frage: Das Front- und Rücklicht geht nicht mehr. Was tun?

      Ich bin mir ziemlich sicher, zumindest die erste Frage nicht im Forum gefunden zu haben
      Alles ist besser als ein Kolbenfresser!
      Werbung zur Finanzierung des Forums

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „bärner töfflibüebu“ ()

      also nach mehreren jahren im freien ist ein ölwechsel nicht nur empfehlenswert sondern eigentlich zwingend notwendig. zumal das ja keine unsummen an geld verschlingt.

      hast du denn die glühbirnen schon kontrolliert? sind evtl beide durchgebrannt? hast du ein multimeter zur verfügung?
      Geschwindigkeit gibt Sicherheit!
      Also wegen dem Ölwechsel: Der Motorblock des Mofas hat nur eine Schraube, in die man ev Öl einfüllen könnte, aber diese wird auf Explosionszeichnungen Lüftungsschraube genannt. Kommt das Öl trotzdem dort hinein?

      Nein einen Multimeter habe ich nicht, aber ich werde mal die Glühbirnen wechseln.
      Alles ist besser als ein Kolbenfresser!
      musste mal sehen ob irgendwo ein schalter ist für das licht. kann über das zündschloss geschaltet werden oder über einen schalter in der lampe. bei den alten dingern ist das gelbe kabel von der zündung das lichtkabel. das kannste mal gegen masse messen ob spannung ankommt.
      Mfg Kreidlerheizer

      Kreidlerheizers Corner jetzt Neu Abholshop für Simson Ersatzteile. Preiswert, persönlich, gut :D

      Im Zweifelsfall- Vollgas!!- Wenn`s dich dann zerlegt, sieht es wenigstens spektakulär aus.
      Ich wollte den Ständer demontieren, da der furchtbar wackelt und schräg ist. Nur: ich bringe die Schraube nicht raus. Die Mutter auf der einen Seite habe ich natürlich abgenommen und dann wollte ich die Schraube raushämmern wie es ein erfahrener Freund von mir gesagt hat. Ich habe das ganze mit WD-40 eingesprayt aber die Schraube rückt noch immer keinen Milimeter vor. Sie lässt sich übrigens auch nicht drehen. Wieso der Ständer kaputt ist weiss ich jetzt: Er ist bei der Halterung total ausgerieben.
      Alles ist besser als ein Kolbenfresser!
      hallo, aus erfahrung ist am ständer oft soviel dreck und ölsiff das man schnell was übersieht. es kann noch irgendwo ein stift durchgeschlagen sein oder ein seegering irgendwo sitzen. wenn sich die schraube oder die mutter garnicht drehen läßt dann warm machen und notfalls mit schlagschrauber versuchen. meistens reißt die schraube dann ab, aber die ist eh schon im einer wenn sie so verrammelt ist, da kommts dann auch nicht mehr drauf an :D
      Mfg Kreidlerheizer

      Kreidlerheizers Corner jetzt Neu Abholshop für Simson Ersatzteile. Preiswert, persönlich, gut :D

      Im Zweifelsfall- Vollgas!!- Wenn`s dich dann zerlegt, sieht es wenigstens spektakulär aus.