Honda PXR mit Polini Evolution Kurbelwelle.

      Honda PXR mit Polini Evolution Kurbelwelle.

      Es ist vollbracht...

      -Poliniwelle
      -italkit 50ccm AC
      -Simson kopf
      -Membranvergaser Tillotson HW 10 A
      -Polini Evo Puff 90Ømm
      Testlauf morgen mittag...
      Bilder
      • P1000842 (400x300).jpg

        113,59 kB, 400×300, 868 mal angesehen
      Werbung zur Finanzierung des Forums

      Honda PXR mit Polini Evolution Kurbelwelle

      Motor läuft prima,

      ein beherzter Gas stoß katapultierte den Drehzahlmesser über 13 000 U/min mit der Serien Zündanlage und Polrad !

      jedoch noch kein meter gefahren. Die Tretlagerwelle muss noch 4 cm noch vorne verlegt werden damit der krümmer platz bekommt.

      Zu den nötigen Umbauten (nur Gehäuse):

      -Kurbelgehäuse aufspindeln

      -aufschweißen für italkit beamtmung

      -wellendichtring sitz limaseite gespindelt aufgeschweißt viton 30er !

      -Ölpumpe komplett zugeschweißt und verschliffen auch innen !

      -Ölbohrung für c4 lager lima seite

      -Polrad kegelsitz drehen u. abdrehen lima deckel auch n bischen da wir auf den anlasser geil sind ( varioabstimmung alleine is es scho wert...)

      -diverse fräsarbeiten...

      morgen Mofa rennen in Hain im Spessart jedoch nur als Zuschauer unser Rennen ist am 22 Juni in Esselbach 6 std Mofacross Klasse 1 Team Hömma Racing

      mfg Alex

      Was wo wie warum ...

      Mich hatt das Teil derart Nerven gekostet das ich leider erst jetzt dazu komme...

      1. die serien Zündung macht mit zunehmender Drehzahl und Temperatur so ab 1000 U/min ungenaue und schwache funken! Zur verstellung, ca 10 grad durch verdrehen auf der ankerplatte die natürlich aufgebohrt bzw. gefräst werden muss. jedoch sind die serienmässig auf 15 grad v OT und ist mit der zündung auch gut.
      2.der Tillotson HW Avenger Racing mit 20 venturi und 26 einlass ist gut wenn man weis das die unterdruckleitung ( die versetzt die membran in bewegung um den sprit vom tank in den vergaser zu pumpen) nicht zu lang sein darf da die gassäule ab einer gewissen frequenz stehen bleibt ergo nicht mehr pumpt und der motor klemmt! Nach dem 3 ten mal hab ichs verstanden...
      3.Hitze ! da bin ich noch dran ( variokasten gebaut mit externen anschluss um gefiltert luft über die kupplungsglocke auf den zylinder kopf zu drücken)
      4.In esselbach kam der Motor nicht zum einsatz da wir uns kurzfristig für den umbau auf pvl entschieden haben da er aber kein funken zusatnde brachte machte mich porös... es war der anlasserstrom, mit akkuschrauber start gehts, aber darauf kamen wir leider nicht mehr nachts um halb eins vorm Rennen.Zudem hatt sich ein Fahrer im training verletzt so das er ausfiel. Wir hatten ja unseren Motor von letzten Jahr der uns sicher stimmte wenigstens gut mitzufahren aber nach 1 std und 20 min war schluss. Eine schnorrscheibe im zylinder erklärte dann auch warum ;( !Typisch für nächtliche übermüdeten schraubaktionen .

      Nach dem Rennen ist vor dem Rennen.
      Werbung zur Finanzierung des Forums
      Die Luft aus dem Variokasten wird extrem heiß,soll heißen:Nicht geeignet um den Z-kopf zu kühlen.Nimm nen Kreidler-Kopf,dann sparst Du Dir die Zwangskühlung.Ansonsten kann ich Dir jede Menge Frischluft im Variokasten nur empfehlen..

      Gruß Bull
      Habt ihr ein seperates Massekabel vom Block zum Rahmen bzw Ankerblech der Zündspule gelegt? Ansonsten kann ich s mir nicht erklären dass ihr mit beiden Zündungen schlechte funken hattet. Mit der 3° Analogen PVl springt unsere Honda tadellos per Kickstarter (sogar nur mit der Hand ) an. (ZZP 1,1mm vor ot = 18°)