VW Polo - Umbau für Motorsport

      VW Polo - Umbau für Motorsport

      Nun stelle ich mal mein erstes Auto-Projekt vor.

      Als Grundbasis dient ein 75Ps Polo 2F.
      Ansich wollte ich einen 2er 86c haben, allerdings mit ORIGINALEM 75ps motor sehr schwer bzw. teuer zu finden.
      Mit dem Auto möchte ich dieses und nächstes Jahr Autoslalom fahren. Danach wird Berg angestrebt.
      Umgebaut wird alles für die Gruppe F.

      Gemacht ist bis jetzt:
      - Leergeräumt
      - Radläufe gezogen
      - KW Gewinde Fahrwerk (35 - 75mm verstellbar)
      - Domstrebe vorne
      - Wiechers Käfig
      - Wiechers Sportsitz(e)
      - Schroth 4-Punkt Gurt(e)
      - Raid 36cm Lenkrad
      - 14 Zoll Alufelgen (Hersteller Unbekannt)
      - Conti Sport 2000 Reifen

      Was noch gemacht wird:

      - Domstrebe hinten
      - Zugstrebe an die Querlenker mithilfe eines Uniballs
      - Sandtler Vollschalensitz(e)
      - 6-Punkt Gurt(e)
      - 13 Zoll Ats Classic ( GEKAUFT! )
      - Slicks

      Außerdem werde ich den Käfig noch dem internationalen DMSB-Reglement anpassen.

      Motor ist bis jetzt noch original.
      Allerdings darf in der Gruppe F der Motor auch nur innerlich bearbeitet werden. Äußeres Tuning wie Triject-Einspritzung oder Carbon Airbox/Sportluftfilter, 16V Kopf etc alles verboten.

      Lediglich darf man Nockenwelle, Auspuffanlage, Kanalbearbeitung, Kopf abdrehen, Schwungrad etc. machen.


      Nun gut, ich rede jetzt auch nichtmehr lange rum. Hier habt ihr die Bilder:


      Beim Leeräumen:


      Noch mit dem 32er Raid.



      Erste Testfahrten:






      Hier mit Käfig:




      Die Wiechers Sitze. Für Slalom ausreichend, aber der Berg schreibt Vollschalen vor.
      Werde ich auf alle Fälle für mein nächstes Straßenauto nehmen.




      Der Remus kommt raus!
      Werbung zur Finanzierung des Forums

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Kneipenterrorist“ ()

      leer is aber anders^^ da sind ja noch türverkleidungen lautsprecher und lauter geraffel drin. vom amaturenbrett kann man auch noch einiges weglassen. aber wird bestimmt gut des auto. den gleichen motor hab ich im moment in meinem derby drin, der kommt bald raus also falls du nen 2. motor zum aufbauen brauchst. mkb 3f
      Geschwindigkeit gibt Sicherheit!
      Mkb 3F für Slalom, naja da halt ich jetzt nichts von. Wenn dann GK oder vielleicht sogar der MH.
      Reißen wirst du da nichts, auch nicht in der Gruppe F aber für nur so mitfahren ist es ja vielleicht ganz ok. Schmeiß das Fahrwerk raus und hol dir was richtiges (Bilstein oder HR Cup Kit), Käfig ist nicht so mit einfach anpassen, wenn dann brauchste nen richtiges Zertifikat dafür. Was ich empfehlen würde wäre Bremsenumbau auf G40 vorne, kostet nicht die Welt und bringt dich nach vorn.
      Bremsen vom g40 brauchste nicht unbedingt für slalom, kannste original lassen würd ich sagen. Haste Stabi in der HInterachse und Pu Lager?
      Ach, guter Tipp von mir: Ich kenns zwar nur von den Sparco Sitzen, aber spar dir die verstellbaren Sitzkonsolen, damit kommste viel zu hoch, sodass du am Käfig hängst. Brat dir die Halter in die Schienen. Hab ich auch gemacht beim Kollegen. Bei Bedarf zeig ich dir Bilder. Musste aber einiges beachten.... Muss das alles Tüv-Segen bekommen? Ja oder? Dann brauchste auch noch diese Schoner für den Käfig im Kopfbereich. Meiner Meinung nach totaler Schwachsinn weil die Dinger genau so hart sind wie Stahl :D aber Vorschrift.
      Stabi halte ich persönlich, wenn ein gutes Fahrwerk verbaut ist für überflüssig. Damit unterstützt man eig nur, das er das Rad hebt, der ist bei solchen Autos für Stabilisierung in höheren Geschwindigkeiten gedacht. Soweit meine Meinung/Erfahrung dazu!
      Alle haben gesagt, dass es nicht geht..... Dann kam einer, der hat das nicht gewusst, und der hat es dann gemacht......
      Für Slalom kann ein auto nicht steif genug sein und da bin ich mir zu 100% sicher. Gerade beim Polo muss man da ordentlich nachhelfen. Mein Kumpel baut gerade selbst nen G40 auf slalom um und er ist gerade das erste mal am TÜV gescheitert. Unter anderem da dieses Teil gefehlt hat (siehe unten). Kann ich dir also nur empfehlen. Von Wiechers gibts die Strebe zu kaufen, damit kommt der Polo allerdings viel zu tief und uns war wichtig, dass wir uns beim Gullideckel nicht gleich den Vorbau rausreissen :) Also selbst ist der Mann!



      Uploaded with ImageShack.us
      Ich bin momentan dabei das Auto von innen zu schleifen, sodass es bald lackiert werden kann.
      Das mit den Stabis ist völliger Blödsinn. Domstreben sind hilfreich, aber Querlenkerstrebe macht das ganze zu hart, sprich das Fahrzeug kommt zu leicht ins Springen. Stattdessen werde ich eine Zugstrebe mit Uniball einbauen, dann kann man es je nach Strecke stärker und weniger stark spannen.

      Alles muss von Tüv abgesegnet sein, da das Fahrzeug angemeldet werden soll.

      Habe mir einen zweiten Polo 2f mit dem 75ps einspritzer gekauft.
      Da wird jetzt der Motor herausgebaut und über den Winter revidiert und leistungsgesteigert.
      Da ich in der Gruppe F den Motor nur von innen und nicht äußerlich verändern darf kommen nur folgende Sachen in Frage:

      - G 40 einspritzdüsen
      - Kopf Planen
      - Kanäle auffräsen und polieren
      - Scharfe Nocke

      außerdem darf die komplette Auspuffanlage bearbeitet werden.
      Habe da an folgende Komponenten gedacht:

      - Fächerkrümmer
      - 100 Zellen Kat
      - gemachter Mittelschaldämpfer
      - gemachter Endschalldämpfer

      aus Edelstahl :P

      Außerdem habe ich ein Gelbes Koni Fahrwerk aufgetrieben und ne Bremse vom G40.

      Sobald ich wieder mal weiter gekommen bin, gibt es auch wieder Bilder.
      Werbung zur Finanzierung des Forums
      Hi,

      sehr schönen Polo hast du da. Was du vor hast finde ich auch nicht schlecht. Aber für Slalom kannst du dir die Zugstreben sparen. Da würde ich liber auf die Uniball Spurstangen und Querlenker vom G umbauen. Dazu noch Wellems Stabilager, nen 5 Gang Stabi aus dem 2er ( der ist symetrich, da bekommt man die Klemmringe von den Wellems Lagern besser befestigt) Falls dein eines Vorderrad nach der Tieferlegubg zu weit hinten steht gibt es die Lger soger mit Nachlaufkorrektur ;)

      Salzmann extrem oder Wellems Domlager sind auch nicht verkehrt. Damit kannst du dann auch Sturz einstellen.
      bei der Hinteren Domstrebe bitte keine nehmen die auf den Kolbenstangen befestigt wird. Das mögen die Dämpfer nämlich garnicht.
      Und Stabiachse hat der 3F ja Serie. wobei ich beim Gewinde event. auf Normale Achse rückrusten würde, weil wie Christoph ja schon geschrieben hat das rad leichter zum abheben neigt

      Was ich persönlich noch empfelen würde da der Vorderbau vom 2F sehr weich ist, ist einen Hilfsrahmen zu bauen. Einfach von der Tunnelstrebe zur Querlenkerstrebe und weiter zu den Stabihaltern und die noch miteinander verbinden.

      Achja, der 3F reicht für zum Slalomfahren dicke. Hab dieses Jahr beim Slalom in Kronau einen Serienmäßigen 3F gesehen der allem in seiner Klasse davon gefahren ist

      Falls du irgendwelche Fragen hast kannst du mich gerne anschreiben. Fahre seit 8 Jahren 86c und kenne die dinger mitlerweile in und auswendig
      Gutes Polo Forum wo auch ne menge Slalom und Berg fahrer sowie sehr viel Fachliche Kompetenz vertreten ist kann ich dir auch nennen

      MfG Benny
      So, lange nichtmehr aktualisiert.

      Mal die Zwischenstände:

      Januar:

      Innenraum komplett leer, geschliffen, lackiert, Käfig lackiert, Käfig eingebaut.
      Für Gruppe F müssen Amaturenbrett, Seitenverkleidungen und Himmel eingebaut bleiben




      Februar:

      Bremsanlage erneuert:
      - Vorne: G40 Sättel, Ferodo Beläge, Sandtler Motorsport Bremsscheiben, Stahlflex
      - Hinten: Originalbremsanlage mit Stahlflex





      März + April:

      Breit ist er geworden, gezogen was das Material hergab und gespachtelt. (Auf dem Bild sind 6*14 mit 185er Schluffen verbaut)




      Alles Zusammengebaut:

      Mitlerweile ist das Endrohr vom Auspuff auch schon abgeschnitten und wieder neu angeschweisst)





      Juni:

      Die ersten Slalomveranstaltungen sind rum, und man kann zufrieden sein. Mit Serienleistung, nem Straßen-KW- Fahrwerk und den besten Slicks am Markt war einmal ein 5ter und einmal ein 2ter Platz drin. Da wurden einige Autos mit doppelter Leistung stehen gelassen.

      Hier ein Bild neben der Rennstrecke:




      Diese Saison wird das Fakrwerkstechnische noch gemacht
      - Stabis
      - Lagerbuchsen
      - Dämpfer und Federn

      Im Winter wird dann der Motoraufbau gemacht.

      Bis jetzt ist alles was man sieht eingetragen.

      LG
      Ich finde die Kiste total geil. Darf man fragen was sowas ca kostet? Also Auto + Teile + TÜV usw...
      erst wenn der letzte vergaser verschrottet, der letzte unterbrecher verschmort und der letzte gaszug gerissen ist, werdet ihr merken, dass man elektronik nicht reparieren kann!