Schwinge CS25 ausbauen

      Schwinge CS25 ausbauen

      Hallo,
      mal ne Frage. Wie bekommt man diesen Schwingenbolzen raus?
      Links die SW36er Mutter ist los....rechts hab ich nun schon mit dem Schlagschrauber probiert...aber nix tut sich.
      Kann der Bolzen so fest sitzen?
      Was kann man da noch machen? Warm machen geht ja schlecht, denke die Plastikbuchsen schmelzen dann weg, oder?
      Werbung zur Finanzierung des Forums
      Ja, kann er!!!
      Da hilft nur reichlich mit WD 40 oder Rostlöserr einsprühen, ein paar Stunden einwirken lassen und dann vorsichtig mit nem schwerem Hammer rausschlagen. Zur not, oder am besten machst du mit nem Brenner den ganzen Bereich noch zusätzlich heiß! die gummis dann ggf. ersetzen.

      Gruß Michi
      Ich mein der wär noch einseitig in der Schwinge eingeschraubt...Ich erinner mich dran,das der Bolzen aus meiner alten CX auch nicht raus wollte und der Eingeschraubt war......hab mit dicken Ringschlüssel gedreht...war übrigens innen angerostet und wollte nicht aus den Buchsen raus...da wird mit dem normalen Schlagschrauber nichts...
      Ich mein der wär noch einseitig in der Schwinge eingeschraubt...Ich erinner mich dran,das der Bolzen aus meiner alten CX auch nicht raus wollte und der Eingeschraubt war......hab mit dicken Ringschlüssel gedreht...war übrigens innen angerostet und wollte nicht aus den Buchsen raus...da wird mit dem normalen Schlagschrauber nichts...

      jepp, da is noch ein kleines gewinde! Also nicht einfach rausschlagen! Das mit der Knarre würd ich lassen. Nimm lieber nen Schlüssel oder ne große Rohrzange!
      Wie gesagt, einweichen und vorsichtig heiß machen hilft am besten!

      Gruß Michi
      Hallo Team-M,

      cx.. schrieb:

      ...Ich mein der wär noch einseitig in der Schwinge eingeschraubt...

      ich stimme da mit ..cx total überein. Der Schwingenbolzen wird durchgesteckt und ist nur auf der einen Seite in die Schwinge geschraubt, drauf kommt dann die Mutter. Also einfach rausschlagen ist da wohl nicht geeignet, ich denke Rostlöser sowie Geduld, im Notfall etwas Wärme und sanfte Gewalt sollten Dich weiterbringen.


      Gruß

      Karsten
      Wenn Du keinen Erfolg hast, arbeitest Du nicht hart genug an der Verwirklichung Deiner Ziele.
      ich habe ungelogen 2 tage gebraucht bis die rausging.. immer wieder wd40 drannmachen.. versuchen zu drehen.. nach 3-4 stunden konnte ich dann 2 umdrehungen machen mit dem gefühl da reißt gleich irgendwas ab.. immer wieder wd40.. und drehen.. immer wieder rausdrehen so weit wie geht dann wieder reindrehen und so weiter....
      :saint: