Beschichteten Zylinder abdrehen/fräsen?

      Beschichteten Zylinder abdrehen/fräsen?

      Servus,

      Ich hab nen Zylinder mit Nikasil Beschichtung da,
      an dem ich auf OT was abnehmen müsste, das wären je nachdem, grob zwischen 1-4mm.
      Zur Bearbeitung kann ich an ne Drehmaschine und Fräsmaschine.

      Wie macht man das jetzt am besten, dass die Beschichtung nicht abplatzt?
      Vorher bis aufs Maß wegschleifen?

      muss ja irgendwie möglich sein

      Am Kopf will ich möglichst nichts abnehmen, deswegen muss es am Zylinder runter

      gruß
      Dressler
      Werbung zur Finanzierung des Forums
      wenn es keine billige athena Beschichtung ist und du stück für stück abträgst, sollte es ohne weiteres halten.. aber zur sicherheit kannst du ja mit einem schleifstein die beschichtung um den betrag abschleifen.
      Gruß Dirk



      Eure Kurbelwelle ist hin? Keine Leistung?
      Kurbelwelle ausrichten, Zylinder(kopf) tunen
      und weitere Dienstleistungen hier
      wenn du ganz sicher gehen willst, zylinder in die laufende drehmaschine, anschließend mit dem dremel und schleifstein (am besten nen grünen sprich siliziumcarbid) die beschichtung schräg wegfasen, dann noch zylinder abdrehen

      diesen vorgang kannst du ja öfters wiederholen

      mfg
      zitat aus einem anderen forum: "Wieso sollte man 50ccm nicht merken? Manche fahren mit 50ccm"
      Auf der fräse geht das am besten, da das ganze steifer ist und nicht zum schwingen neigt. Habe noch ausdrehköpfe für sk40 Aufnahme liegen. Auf der drehmaschine geht das mit einem dicken Drehstuhl mit wendeschneidplatten und geringer Drehzahl und geringem Vorschub. Auf welchen durchmesser befindest du dich und wo musst du hin?