Zylinder/Motor zu heiß bei Sachs 505/2BY

      Zylinder/Motor zu heiß bei Sachs 505/2BY

      Moin,

      nun, mich lässts nicht los.. ich weiß nicht weiter.
      Der Zylinder meiner Prima, vielmehr meines Motors Sachs 505/2BY wird saumäßig heiß... jetzt kommt der witz an der Sache, das bereits nach 2-3minuten im stand laufen lassen.
      Der Zylinder ist Original, der Kolben auch, und das mittlerweile nicht mehr neu, aber neuwertig.. (180km?) sowie der Kolbenring.
      Der Vergaser ist ein bing 85/10/101A mit 50er HD, nadelclip auf stellung 2. von unten. Luftfilter ist neu, gehäuse ist dicht. Vergaser ist neu abgedichtet, zylinder, ansaugstutzen, motorhälften, kurbelwellensimmerringe auch..

      Tatsache ist, das ich die Unterbrecher, die Zündspule und den Kondensator ausgetauscht habe... das ist ja schön.. nur bloß blöd, bin ich mir langsam unsicher ob das Polrad auch von dem Motor stammt.. sobald ich meine Kontakte auf 0,35 - 0,45 eingestellt habe und mir kerbe m anschaue, beginnen die kontakte noch nicht zu öffnen, erst auf halbem wege zu m.
      drehe ich nun die Grundplatte entgegengesetzter fahrtrichtung und passe den kontaktabstand wieder an, ändert sich auf der entfernung zwischen M und O immer noch nix. Egal wie weit ich die Grundplatte verdrehe.
      Die Prima läuft, außer auf spät bzw. zu spät, tadellos, springt auf den 1. tritt an, selbst wenn ich den bock mal 4 tage draußen stehen lasse.. nur wird ständig der motor so heiß, selbst das getriebeöl kocht nach 2km...

      Die Kerze zeigt mir zu mager an, was ich aber nicht verstehen kann, nicht bei der vergasereinstellung, das ist der Zylinder mit den kleineren Kanälen und den Drosselrippen, da ist die 50er HD normal schon zu groß..

      Mache ich jetzt was beim einstellen Falsch?
      Ich habe OT schon mittels Schraubendreher im Kerzenloch ermittelt, die Kerbe deckt sich auf jedenfall mit meinem "Prüfergebnis".
      Die Grundplatte verdrehe ich bei M, den Unterbrecher bei O.
      Gedreht wird in Laufrichtung des Motors ( links)...

      Oder kann es sein das etwas defekt ist, Kondensator z.B?

      Btw., auch wenns sich blöd anhört, ist das normal das ich mit ner NGK kerze nen Violetten und mit ner Bosch Kerze nen weißen Funken habe? Ich kenns nur Blau Oo.
      Genauso blöde frage... ist es normal das ab und an mal ein kleiner Funken bei laufendem Motor zwischen den Kontakten zu sehen ist?
      So blöd sichs auch anhört, aber ich fange langsam selber an, an mir zu zweifeln...
      Achja gefahrene Kerze: NGK B6HS
      Sprit-> Super auf 1:40(wg. des Kalten wetters) gemischt mit Agip 2-T öl.


      Ich hoffe ihr könnt mir da weiter helfen.Danke!
      Werbung zur Finanzierung des Forums
      so habe zu kompliziert gedacht.

      kerze ist in ordnung -> b6hs bzw. w8ac beides keinen unterschied.
      habe nen anderen luftfiltereinsatz genommen, läuft nun fetter.. wird aber immer noch recht ordentlich heiss..
      das kann ich mir nich erklären. falschluft ist auf jedenfall ausgeschlossen.. dichter wird er net ;)
      genausowenig wieso der funke violett ist
      und wieso der unterbrecher nur zwischen m und o öffnet.. und nicht kurz vor, auf oder kurz nach m also sprich, beginnt zu öffnen..
      denke wahrscheinlich wieder zu kompliziert, komme aber nicht drauf...
      1. Unterbrecherabstand einstellen auf 0,35-0,4 ist richtig. Bei M sollte der Kontakt öffnen- und zwar ziemlich genau auf M, was so 1,5MM v.OT heißt. Spätzündung: Motor wird zu heiß, und zwar sehr schnell. Also die Grundplatte entgegen der Drehrichtung des Motors drehen, dann sollte es gehen.

      2. Vergaser ab,Kolben auf UT und in den Stutzen reinpusten- das muß dicht sein. Dann auf OT, reinpusten, muß ebenfalls dicht sein.
      Vegetarier kommt ursprünglich aus dem indianischen Sprachgebrauch, und bedeutet "...zu blöd zum jagen oder fischen..."
      das ist mir bewusst, wie man den zündzeitpunkt einstellt.. die tatsache ist nur, das sich dort nichts rührt... wie gesagt, egal wie ich die grundplatte auch verdrehe und den unterbrecher einstelle... er fängt nicht bei m an zu öffnen sondern grob gesehn erst auf halbem wege zwischen m und o... das macht mich noch fertig.

      hatte zwischenzeitlich, wieso auch immer n ducati polrad genommen..da kommts zwar hin, aber die kiste läuft dann wien sack nüsse.. grundplatte und polrad von bosch..
      was aber jetzt original auf dem motor mal war, das weiß ich nicht mehr.. dennoch müsste es ja eigentlich irgendwie gehen oder?die frage dann, nur wie..

      Werner schrieb:

      so habe zu kompliziert gedacht.

      kerze ist in ordnung -> b6hs bzw. w8ac beides keinen unterschied.
      habe nen anderen luftfiltereinsatz genommen, läuft nun fetter.. wird aber immer noch recht ordentlich heiss..
      das kann ich mir nich erklären. falschluft ist auf jedenfall ausgeschlossen.. dichter wird er net ;)
      genausowenig wieso der funke violett ist
      und wieso der unterbrecher nur zwischen m und o öffnet.. und nicht kurz vor, auf oder kurz nach m also sprich, beginnt zu öffnen..
      denke wahrscheinlich wieder zu kompliziert, komme aber nicht drauf...
      Es gibt unterschiedliche Grundplatten bei den Bosch Zündungen. Die haben Teilweise lange oder kurze Langlöcher bzw. sind die versetzt. Stell die Zündung einfach "ordentlich" mit nem Messschieber auf 1.5mm v. OT ein, auf diese Markierungen würde ich mich nicht verlassen.
      Die Markierungen sind eigentlich schon sehr genau stell bei originalen Motoren immer nach den Markierungen ein. Hab auch mal nach gemessen, kam hin. Ich würde an deiner Stelle sofern vorhanden die Grundplatte so stellen, dass die Markierungen an Gehäuse und Grundplatte übereinstimmen. Dann legst du diese Klarsichtfolie von ner Kippenschachtel zwischen die Kohlen. Bei Geschlossenen Kontakten darf man die Folie nicht bewegen können. Sobald man die Folie gerade so rausziehen geben die Kontakte den Zündfunken frei. Müsste ja dann bei richtiger Einstellung bei M sein. Wenn das nicht der Fall ist, dann ist vielleicht die Grundplatte nicht richtig in ihrer Fassung, vielleicht ist auch irgentwo ein Grat oder so an der Platte. Die Nocken am Polrad laufen normalerweise nicht soweit ein, dass die Kontakte nicht mehr gescheit öffnen, ist ja gehärtet. Vielleicht stimmts mit dem Pertinoxstück, also diesem Abnehmer der auf den Nocken greift und unten am Unterbrecher sitzt auch nicht. Ab und zu kommts auch vor, dass der Unterbrecher ein bisschen verbogen ist, aber du hattest ja einen neuen Bosch reingemacht?!

      Naja wird schon.

      Gruß

      Lukas
      ich meine, ich kann ja nunmal mit meinen möglichkeiten nicht mehr machen als mich auf die markierung zu verlassen.. bzw. annähernd, ich weiß ja wo OT ist, und M darf ja nicht weit sein..
      Aber er beginnt immer erst auf halbem wege, kaum sichtbar zwischen M und O zu öffnen.

      @ Eddi

      erklär mir das mit dem Messschieber mal genauer, kann mir nix drunter vorstellen.

      @GTS

      Ja sind neue U-Kontakte von Bosch drin, schmierfilz is sogar neu, und gefettet... auf der Welle war kein Grat sichtbar bzw. auch nicht spürbar..

      Polrad ist sauber, welle ist Sauber, Pertinoxstück ist nagelneu, ohne Grat, kein dreck dran..
      Grundplatte hat auch keinen Grat.. habe alles Sauber gemacht, so sauber wie der Block an der Ecke ist, war er glaube ich nicht mal bei der Auslieferung 1993...
      Werbung zur Finanzierung des Forums
      Er meint, Messschieber mit Tiefenmaß ins Kerzenloch, auf OT Nullen und dann Zündzeitpunkt einstellen z.B 1,5mm Dann hast du ne Art Zünzeitpunktslehre und weißt, dass die Kontakte aufgehen müssen, wenn der Kolbenboden das Tiefenmaß berührt.

      Kann auch sein, dass du die Kontakte beim Festschrauben nochmal etwas hebst sonst hab ich dafür auch keine Erklärung.

      Gruß

      Lukas
      Hallo!

      Stimmt denn das Laufspiel zwischen Kolben und Zylinder? Normale Werte sind 0,03 - 0,05 Spiel zwischen Kolben und Zylinderwand. Wenn der Kolben zu groß ist dann reibt er übertrieben gesehen zu sehr an der Zylinderwand und Reibung erzeugt Wärme. In der Regel wird das Spiel durch normalen Abrieb ja eher größer aber wenn ein neuer "zu gut" passender Kolben eingebaut wird ohne zu Hohnen kommt man leicht unteren Toleranzbereich. Der Kolben passt, wenn er ohne Kolbenringe leicht durch den Zylinder gleitet ohne das man nachhelfen muß.

      Wobei neuer Kolben ohne hohnen immer als kritisch anzusehen ist. Die Laufbahn ist nicht mehr richtig 100%ig zylindrisch durch Abrieb und normalen Verschleiß.
      Mfg Kreidlerheizer

      Kreidlerheizers Corner jetzt Neu Abholshop für Simson Ersatzteile. Preiswert, persönlich, gut :D

      Im Zweifelsfall- Vollgas!!- Wenn`s dich dann zerlegt, sieht es wenigstens spektakulär aus.
      Hey!

      Ohne Ring gleitet der Kolben leicht durch den Zylinder. Der Kolben ist in der Tat neu, der Zylinder wurde aber nicht gehohnt...das des net so gut is, war mir vorher schon klar... ich hatte allerdings quasi keine andere wahl, und ne möglichkeit zum hohnen lassen bestand auch nich....

      Meinst du vielleicht, das könnte das Korpus Delikti sein?

      Lump schrieb:

      ich bin mal gespannt, ob sich hier einer findet, der mal den zylinder seiner prima hat hohnen lassen, nur weil er nen neuen kolben reingemacht hat! ich bitte euch.
      Das war ja auch nur ne Idee, Simson is auch ein Graugusszylinder und da ist es normal das ein neuer Kolben "reingehohnt" wird.

      BtT

      Wie heiß wirds denn? Schonmal gemessen? Vielleicht ist es nur gefühlt zu heiß aber nicht temperaturmäßig.
      Mfg Kreidlerheizer

      Kreidlerheizers Corner jetzt Neu Abholshop für Simson Ersatzteile. Preiswert, persönlich, gut :D

      Im Zweifelsfall- Vollgas!!- Wenn`s dich dann zerlegt, sieht es wenigstens spektakulär aus.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Kreidlerheizer {MMO}“ ()

      @gts

      krümmer frei, gesamter endtopp auch.

      nun, gemessen nicht... allerdings von mir bis in auweg... direkt ausm kalten raus - hat er ne temp drauf das du ohne weiteres deinen gyroseintopf drauf garen könntest..
      kannst den herrn chr. m. fragen, der bestätigt dir das...

      ich mein, der karrn läuft ja, top.. ein tritt mit choke bei -5-8°C wenn se den ganzen tag draußen gestanden hat und läuft.
      gas annahme ist ebenfalls sehr sauber.
      ich hab da vor der überholung auch nie so drauf geachtet.. aber es verwundert mich ohne ende, andere motoren, wenn auch ältere, werden nicht so heiss wie dieser hier bei gleicher belastung und einstellung...

      mir is auch bewusst das auspuff und krümmer nach kurzem heiss werden, damals, vor der überholung als ich noch mit rollerbrülltröte rumgefahren bin konntest du nach 30km den endtopf am konus anfassen und er war kaum heiss.. eher handwarm...

      ich mein, so wie se läuft.. ich würd se auch weiter fahren.. nur bei den temps is mir das mit meinem gewissen nix.. außerdem sagt mein perfektionismus das des richtig muss und mein verstand sagt mir nunmal das es net normal ist..

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Werner“ ()

      Also wenn wir damals bei feuchtem Wetter oder so mit den Mopeds darumgegurkt sind hats auch öfters mal gezischt wenn bisschen Wasser auf die Zylinder kam etc. Sind halt keine Gebläsegekühlten oder mit Wassermantel umhüllten Zylinder. Wenn sonst alles läuft, und Kerzenbild stimmt....
      Werbung zur Finanzierung des Forums
      mal gucken ob ich nen geeignetes thermometer finde... gefühlt zu warm isses nich... nich wenns im stand schon ne hitze nach der kurzen zeit abstrahlt das mir die plastikkappen von den kabelschläuchen anfangen sich zu verformen.. genauso unnormal ist es, das das öl brechend heiß wird und man die abdeckung kaum noch anfassen kann.. zündungsabdeckung ebenso..

      aber nunja, ich versuche nun nochmal irgendwie den zündzeitpunkt einzustellen und wenns läuft, läufts halt.. drauf geschissen..
      Ich glaub wir ham in unserem ELW ein Laser-Thermometer. Damit messen wir ob die Suppe noch warm genug is =D Ich guck die Tage mal ob ich das finde. Also wenn Kunststoff schmilzt dann hat es an der Stelle über 160 Grad, bei meinem SR hat es im Sommer auch den Kunststoffdeckel bisschen verformt. Da kann man echt kaum dranfassen wenn der Motor richtig heißgefahren is. Auch der Auspuff ist bis hintenhin gut heiß. Also richtig unnormal finde ich das net.
      Mfg Kreidlerheizer

      Kreidlerheizers Corner jetzt Neu Abholshop für Simson Ersatzteile. Preiswert, persönlich, gut :D

      Im Zweifelsfall- Vollgas!!- Wenn`s dich dann zerlegt, sieht es wenigstens spektakulär aus.