Rennmofa Zündapp mit Einspritzung

      Rennmofa Zündapp mit Einspritzung

      Hallo!

      Hatte dieses Thema schonmal bei "mofapower(.)eu", würde es auch gerne hier noch vorstellen:

      Ich kopier mal ein Wenig aus Mofapower.eu:

      Also ich habe:

      Rahmen: Hercules Zx 50

      Motor: Zündapp 3-gang

      Zylinder: Zündapp KS 50 Watercooled (Original 6,25 ps) (50ccm) überarbeitet

      Kühler: Original Zündapp

      Auspuff: Rzt-R Enduro

      Bremsen: Vorne Scheibenbremse, Hinten Rücktritt Scheibenbremse

      Gabel: Irgendsone 125er Hyosung USD

      Übersetzung: 11:60

      So sahs mal aus:




      So, als sie noch einen Vergaser (Bing 24) hatte lief sie so:

      youtube.com/watch?v=un-lQtPiLXY&feature=related

      youtube.com/watch?v=3WTLdNvud6U&feature=channel

      Jetzt ist es so, dass wir gerne rumbasteln. Da ich mich auch anderweitig noch mit Steuergeräten beschäftige hab ich mir gedacht wär es dochmal ne coole Sache eine frei programmierbare Einspritzung auf unsere Crossmofa zu bauen. Gesagt getan: Steuergerät gelötet, Triggerrrad gefräst, Einspritzdüse, Benzinpumpe und Drosselklappe besorgt.

      Ist erstmal nur provisorisch alles dran gebaut, die Düse spritzt noch durch die Luft auf die Drosselklappe, ne Airbox wird noch gebaut und der Kabelbaum wird auch noch gemacht. Das auf der Kurbelwelle ist ein Triggerrad, welches wir gefräst haben, damit das Steuergerät weiß wo grad die Kurbelwelle ist.

      Auf dem folgenden Video ist das Einspritz- und das Zündkennfeld (Über Dosselklappenstellung und Drehzahl (Alpha N) noch keineswegs eingestellt, da passt noch garnix, ist nur erstmal dass se anspringt. Um nun ein gescheites Standgas und gescheites Kennfeld zu bekommen müssen wir erst alles gescheit zusammenbauen und dann mit einer Breitbandlambdasonde das Kennfeld ordentlich abfahren.

      Hier das Video:
      youtube.com/watch?v=hcaUKPjAU4M



      Falls ihr euch fragt, warum der Auspuff so mumifiziert ist, das dünne Blech von dem Auspuff ist ziemlich laut, damit die Nachbarn nicht ständig die Polizei rufen.
      So das so leiser...



      Inzwischen wurde viel verändert, zwischendurch lief sie mal so:

      youtube.com/watch?v=5wXABvJNfMc (das langsame abtouren ist reine einstellungssache)

      Zwischendurch hatten wir mal ein kennfeld mit dem Sie unter Last 16500 U/min gemacht hat.

      Leider mussten wir nochmal ne andere Düse kurz vorm rennen verbauen, so dass wir keine Zeit mehr zum abstimmen hatten, lief also nicht so wie es gehen könnte..... Zudem hatten wir noch nen blöden Rahmenbruch.
      Werbung zur Finanzierung des Forums

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von „cck“ ()

      Ich wollte euch ja erst ansprechen als ich euch in warburg gesehen hab, ob ihr nicht Lust habt, hier vorbeizuschauen.

      Freut mich, dass ihr hierher gefunden habt :)

      btw, könnt ihr den Rahmen nochmal Richten?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Winnetou {MMO}“ ()

      Also dei Unterzüge von Zündapp kommen komplett weg, is natürlich wieder richtbar... wir sind zum schluss ja noch 10 minuten damit gefahren... Mit Spanngurt drum :D

      Der Zündappkühler und der Zylinder kommen runter... Wenn jemand interesse hat? is Original KS50 WC mit keinen Riefen unde guten Mahle Kolben (70€). Nur der Temperatursensor wurde gegen einen anderen ausgetauscht...
      wirklich interessant
      habt ihr top hin bekommen
      endlich mal jemand, der auch handfest zeigt, dass was läuft

      hab mir schonmal überlegt den zylinder (verändert) mit kopf usw. vom di-tech auf den am6 motor zu bauen
      währ doch auch mal was ein direkteinspritzer (relativ wenig verbrauch usw.)

      mfg
      zitat aus einem anderen forum: "Wieso sollte man 50ccm nicht merken? Manche fahren mit 50ccm"
      das problem beim direkteinspritzer ist, dass wenn der auslass schließt, nurnoch sehr wenig zeit ist um ein homogenes gemisch hinzubekommen. Der Di-Tech hat dafür einen kleinen Luftkompressor auf derKurbelwelle sitzen, der 5bar Luftdruck macht. Im kopf sitzt ne Benzineinspritzdüse, dadrunter ne Luftdüse. Benzin und Luft werden zerstäubt eingespritzt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „cck“ ()

      hmm und wieso geht das nicht wenn der auslass noch offen ist?? beim schlitzgesteuerten motor wird doch über die überströmer auch schon frischgas zugeführt wenn der auslass offen und noch nicht geschlossen ist.
      Gruß Dirk



      Eure Kurbelwelle ist hin? Keine Leistung?
      Kurbelwelle ausrichten, Zylinder(kopf) tunen
      und weitere Dienstleistungen hier
      Dann machst du dir ja die Vorteile der DI kaputt...

      Nen Zweitakter überspült fleißig, dass heißt das Frischgas (incl. Benzin) geht durch den Auspuff wieder raus (deswegen brauchst du nen resonanzauspuff um das wieder reinzuschieben). Beim Direkteinspritzer Überspülst du nur Luft, da sind dir die Spülverluste relativ wumpe, das einzige wozu man da den Resoauspuff benötigen würde wäre um den Liefergrad zu erhöhen aber da der DiTech auch nich umbedingt auf die super Spitzenleistung ausgelegt war wäre der auch ohne Reso relativ Effizient. Wenn der Kolben den Einlass verschließt wird eingespritzt, das macht die Dinger so sparsam...

      Sollte ich irgendeine Möglichkeit finden das Gemisch da homogen reinzubekommen, is natürlich ne Di angesagt...

      Mehr zur nächsten Ausbaustufe gibts erst, wenn das funktioniert, es is mir schon häufig aufgefallen, dass in solchen Foren immer von träumen und plänen erzählt wird, die nicht eingehalten werden können, deswegen komt wenns läuft ne nette Bilderstory und erklärung dazu...

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „cck“ ()

      Falls Jemand das Triggerrad oder den Zylinder kaufen möchte, melden ;)

      Die nächste Ausbaustufe ist schon fast komplett geplant, es wird ein neuer Motor (auch Zündapp) und eine anderer Zylinder... Die restlichen technischen Finessen kann ich hier jetzt leider noch nicht erläutern ;)
      Werbung zur Finanzierung des Forums

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „cck“ ()

      SO, Entscheidung gefallen:

      Zylinder wird ein Malossi MHR Team vom d50b0 Motor 50mm Bohrung (7 Kanäle, geteilter Auslass, Verdichtung 15,5:1)

      Kurbelwelle wird vom AM6 Malossi RHQ

      Drosselklappe vonner Kawasaki KLX 125

      diesmal zwei Einspritzdüsen um Standgas und Vollgas miteinander vereinbaren zu können

      Zündung wie gehabt

      Auspuff wsl. vonner KTM SX85 aus Tuningzubehör, mal sehen.

      Dazu kommen noch andere aufwändige technische Finessen, die erst erläutert werden wenn sie funktionieren.

      Das ganze übrigens an nem Star Motor.

      Hat jemand die Abmessungen von ner AM6 Membran?