Bora Fahrwerk

      Bora Fahrwerk

      Moin,

      ich steck diesen Fred mal hier rein.

      Also nachdem meine Fahrer mich mal dazu genötigt haben selber mal ein paar Runden im Rennen zu drehen bin ich ganz extrem der Meinung, dass das Fahrwerk dringend verbessert werden muss. Das war ja kein Kampf um Rundenzeiten, sondern nur gegen das Mofa. Problem ist, dass ich wenig Zeit, und noch weniger Geld für große Experimente zur Verfügung habe. Deswegen will ich mal auf den Erfahrungsschatz hier aus dem Forum zurückgreifen:

      Wir haben ne KTM Bora und suchen dafür vernünftige, bezahlbare Fahrwewrksteile (Gabel und Stoßdämpfer).

      Die Regeln sind: Es müssen hinten zwei Stoßdämpfer sein (hier können wir auch irgendwie neue Halterungen konstruieren - wenns sein muss), und die Gabel soll so angebaut werden das nicht ein neuer Lenkkopf angeschweißt werden muss (neue Lagerschalen oder so sind kein Problem)

      Vielleicht kann mir ja einer weiterhelfen.

      Danke
      Stefan
      Gestern standen wir am Abgrund ------ heute sind wir einen Schritt weiter
      Werbung zur Finanzierung des Forums

      RE: Bora Fahrwerk

      Die Bora hat ab Werk Lenkkopflager, die sehr viel stabiler sind als bei Hercules oder Zündapp - für meine Begriffe brauchst Du daran erstmal nichts machen. Auch ist der gesamte Lenkkopf recht stabil ausgeführt. Selbst die Originalgabel läßt sich mit 120 ml Getriebeöl pro Seite ( nicht mehr, sonst begrenzt Du den Federweg ) und 30 mm Vorspannhülsen preiswert optimieren.
      Voraussetzung alles ist gerade und die Standraohre haben keine Riefen.

      Hinten hab ich Dämpfer mit 420 mm Länge verbaut - erhöht nicht nur Federweg, sondern auch die Handlichkeit. Gute Dämpfer sind schwieriger als eine gute Gabel. Wenn Geld keine Rolle spielt baut Dir FRS etwas passendes, Mitarbeiter Stefan Becker fährt selbst Mofarennen und weiß um unsere Probleme ( etwa 700 Kracher ). Alternativ schnappst Du Dir in Zug- und Druckstufe einstellbare Zubehördämpfer ( gerne auch vom Quad ) und lässt ein paar passende weiche Feder verbauen.
      Sieger haben einen Plan - Verlierer haben Ausreden
      sry für off-topic..
      aber 700euro für 2dämpfer auszugeben ist ja schwachsinn, zumindest bei mofarennen.
      wenn ich sehe mit was für einem fahrwerk, ein kumpel von mir durch die gegen böllert,
      da wünsche ich ihm doch ein bora fahrwerk :O
      ich mein prima5 rahmen ist ja bei verstärkung zu verkraften, aber zündapp originalgabel und hercules mx1 (mofa) schwinge mit originaldämpfer ist nicht das wahre.

      ich selbst bin mit meiner gabel (rd80) und meinen stoßdämpfern (glaube 600xl) völlig (!) zufrieden. nicht das beste, aber hey, mofarennen.

      mfg ;)
      Original von Bull
      Mein Vorschlag:Stoßdämpfer von einer Honda XL 185.Haben Von Lochmitte zu Lochmitte 39cm,sind billig zu kriegen,sehr stabil und gute Fahreigenschaften.Hab für ein Paar,sehr gut erhalten, 25 Euro bezahlt
      Gruß Bull


      Genau das hab ich aufgrund der Länge auch gedacht. Da die Teile aber noch älter sind als unsere Mofas haben es die Dichtungen in der Regel hinter sich und das Öl hat sich verflüchtigt. Immerhin haben die Federn eine ganz ordentliche Kennlinie und passen zu unseren geringen Gewichten.
      So hab ich zwei Paare von der XL 500 und ein Paar von der XL 185 - Öl war in keinem mehr drin. Sind damit Federbeine, keine Stoßdämpfer.
      Bei Ebay hab ich Zubehör-Stoßdämpfer für diese Typen gekauft ( 90,- €), dämpfen super, nur die Federn (immerhin 2 verschiedene pro Seite ) 30 % zu hart. Derzeit mein Favorit in Sachen Preis-/Leistung sind diese Dämpfer mit weicheren Federn zu bestücken ( + 75,- € ). Sind dann zwar nur in der Vorspannung einstellbar, aber ich hüpf´auch nicht mehr wie ein Känguruh über die Wiese.
      Sieger haben einen Plan - Verlierer haben Ausreden