Audi 80 B2 Typ 81

      Audi 80 B2 Typ 81

      Hallo,

      habe mir vor kurzem einen Audi 80 B2 Typ 81 zugelegt, ist irgentwie im Laufe der Zeit nach diversen Scirocco und 86c Träumchen mein Traumauto geworden. Habe ihn nach längerer Suche ca. 70 km von meinem Wohnort von einem Gebrauchtwagenhändler gekauft. Ist ein typisches Rentnerauto er hat lächerliche 90000 km runter wonach die Karosserie allerdings eher nicht aussieht. Allerdings habe ich mir genau so ein Auto gesucht, weil ich beim Schrauben daran was lernen will und mir intakte Mopeds und Autos sowieso noch nie so recht zugesagt haben. Bis nächsten Winter wird er vermutlich komplett geschweißt bzw. entrostet und neu lackiert werden in Eigenarbeit, dazu soll er noch 40/40 Federn von KW oder HR oder so bekommen und ein neuer Pott ist mal fällig bzw. das Endrohr.
      Dazu kommen natürlich noch diverse Kleinigkeiten wie alle Flüssigkeiten tauschen, Bremsen, Zündleitungen und Kerzen tauschen, Luftfilter tauschen etc. wovon ich einiges schon gemacht habe und in nächster Zeit machen werde.

      Hier mal ein paar Bilder:







      Werbung zur Finanzierung des Forums

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „GTS“ ()

      moin, gefällt mir sehr gut , könnte sein das ich noch einen 1.6 er motor dafür habe , sieht deinem sehr ähnlich .mfg
      NUR MÄNNER AUS STAHL FAHREN AUTOS AUS PAPPE!!! TRABIPOWER

      60 jahre forschung
      +Zweikerzenkraft
      ------------------------
      brutale 26 PS
      der TRABI kommt
      Schönes Auto, und auch noch als Zweitürer, sieht man nicht oft.
      Ein guter Kumpel hat den als 1,6er Diesel mit gnadenlosen 55 PS und Viergang *g* der hat absolut keine Problem mit Rost. Und der fährt ihn Sommer wie Winter!
      Was hat denn deiner für ne Motorisierung?
      Wenn sich Audi nicht schon seit Ewigkeiten diesem langweiligen Frontantrieb verschworen hätte und das ne schöne Heckschleuder wär...
      Sieht super aus, erhalte ihn!
      Servolenkung ist was für alte Frauen, ich fahr seit ich Auto fahr nur welche ohne Servo, und ich mags gar nicht mehr anders
      2-Stroke has always been the technology of speed

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „werkstattracer“ ()

      Moin,

      Ist der zweitschwächste Motor drin 44KW 60PS, kommt aber was anderes rein GTE oder 5 Ender oder so. Schweißen muss ich "nur" Kotflügel links und hinten im Kofferraum. Der rest ist eig nur Oberflächlich will ihn ja eh neu lacken da macht mir das eher wenig, lern ichs wenigstens. Muss mir jetzt erstmal nen paar Rohr/Schweißbögen bestellen und damit halt nen anständiges Endrohr basteln, mein altes is nämlich abgerostet.
      Werbung zur Finanzierung des Forums
      Original von werkstattracer
      Schönes Auto, und auch noch als Zweitürer, sieht man nicht oft.
      Ein guter Kumpel hat den als 1,6er Diesel mit gnadenlosen 55 PS und Viergang *g* der hat absolut keine Problem mit Rost. Und der fährt ihn Sommer wie Winter!
      Was hat denn deiner für ne Motorisierung?
      Wenn sich Audi nicht schon seit Ewigkeiten diesem langweiligen Frontantrieb verschworen hätte und das ne schöne Heckschleuder wär...
      Sieht super aus, erhalte ihn!
      Servolenkung ist was für alte Frauen, ich fahr seit ich Auto fahr nur welche ohne Servo, und ich mags gar nicht mehr anders




      den gibts auch als quattro?!

      @GTS: 5ender umbau wär doch mal was :)
      musst du soweit ich weiß bloß motorhalter umschweißen
      :thumbup:
      Original von GTS
      Muss mir jetzt erstmal nen paar Rohr/Schweißbögen bestellen und damit halt nen anständiges Endrohr basteln, mein altes is nämlich abgerostet.


      Das wäre vermutlich die Sache die ich als Letztes machen würde....

      Wie wärs einfach mit nem neuen Endtopf bzw auspuffanlage?
      Wer 3 Bananen zum Preis von 5 kauft, erhält 2 umsonst!
      Hm, des weiß ich gar ned dass es dieses Modell auch als Quattro gegeben hat. Aber auch wenn, der Großteil ist leider Frontantrieb, obwohl man den längs eingebauten Motor so schön hätte nach hinten leiten können...

      Lass doch den Motor drin. Rennwagen wirst hoff ich mal eh keinen draus machen, und zum cruisen reicht der doch auf alle Fälle. Stichwort "Fitting Numbers"!

      Sry, aber seit ich den Rekord hab bin ich Heckantrieb-geschädigt *g*
      2-Stroke has always been the technology of speed

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „werkstattracer“ ()

      So, meld ich mich auch mal wieder!

      Hat sich bisschen was getan.

      Nach viel rumstehen auf den alten teilweise kaputten Winterreifen, hab ich dem Audi mal meinem Buget angepasste ATS Cup Felgen gekauft, waren recht günstig und mit Reifen. Sind natürlich keine breiten Schlappen, wie es sich gehört, aber naja hat ja auch keine Servo und jetzt noch zusätzlich nen Raid Sportlenkrad, da ist das vielleicht auch besser so. Um die sportlichkeit des Innenraums abzurunden kommen auch noch zwei Schroth Rally Hosenträgergurte in Blau rein, einen hab ich schon vom Kreidlerheitzer, danke nochmal.



      Als ich dann mal den rechten Kotflügel abgenommen hatte kams mir entgegen....






      Wie man sieht ziemlich stark durchrostet, naja, hab mir dann extra nen Billig Mig/Mag Gerät gekauft was allerdings bis jetzt bis auf mein paar Mucken gute Arbeit geleistet hat.


      Naja gut, mal anfangen!
      Blank gemacht


      Das was man ganz vergessen kann rausgetrennt


      Schablönchen angefertigt


      Das ganze dann grob im Blech


      Angepunktet (war da noch nicht so ganz korrekt eingestellt, daher sinds eher haufen und keine Punkte :unschuld:


      Naja, wer ned gut schweißen kann sollte zumindest gut schleifen können :hehe:


      Hat ich schon mal die untere Falzseite, wichtig war, dass die Fläche nach dem schleifen komplett glatt ist, damit ich das Radhausblech gescheit anpunkten konnte. Habs mit dem Lochpunktschweißverfahren gemacht, weil das dem originalen mit der Punktschweißzange am nächsten kommt.

      Also wieder Schablone


      Blech


      Angepunktet


      "schön" geschliffen


      Mir ist schon klar, dass man das auch durchaus besser machen kann, aber in anbetracht der Tatsache, dass da nachher noch dick Rostschutzgrundierung und Steinschlagschutz drüberkommt und man es dann eh nicht mehr sieht hab ich es dabei belassen.

      Weiter gings am nächsten Loch



      War nen ziemliches rumgedängel bis diese Kante da im Blech war hat aber am Schluss ganz gut gepasst.




      Im unteren Radhaus war also schonmal alles wieder in Ordnung dann gings am Dreiecksblech und an der Spritzwandoberkante weiter.


      "Reparaturblech" am Schraubstock abgekantet, den Radius über nem Rohr gedengelt, nur die Absetzung und die Löcher mit der teuren Zange.


      Dann noch oben die Spritzwandoberkante die komplett weg war mit reingeschweißt und zusammengepunktet.




      Auf der anderen Seite waren komischerweise genau die gleichen Stellen durchgerostet :birthday: Hab ich aber noch nicht ganz fertig

      Das ganze wird die Tage nochmal komplett blank gemacht, Abgedichtet und mit Rostschutzfüller, der auch gleichzeitig die Grundierung Bildet gefüllert dann werd ich irgent was Lackartiges drüberspritzen und dann den Unterbodenschutz/Steinschlagschutz drüber

      Danach wirds erst mal an die Schweller gehen da sind auch ein, zwei Löcher drin, genau wie in den Türen und im Kofferraumboden.

      Danach werd ich mich dem Fahrwerk widmen, neue Dämpfer, Federn, Domlager, Radlager, Stabbilager, Querlenkerlager... sind schon mal fällig. Bremsen werden auch neu gemacht.

      Nach den ganzen Aktionen bleibt mir leider vorerst keine Kohle für irgentwas schönes am Motor. Daher werden nur alle Flüssigkeiten gewechselt,
      Vergaser gereinigt und eingestellt, und halt noch die allgemeinen Verschleißteile wie Riemen und so mal neu gemacht- Auto muss sich demnächst nämlich im Altag bewähren


      Gruß

      Lukas

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „GTS“ ()

      Ich pers. hätte mit der Aufwand nicht gegeben und den geschweißt, sondern nur als Teileträger verwendet. Respekt.

      Kleiner Tipp, verwende auf der Innenseite ein Fett (MS, FF etc) was in die neuen Blechfalze reinkriecht, Wachs und anderes "hartes" kannst außen verwenden.
      Fahrwerk Serie oder? Oder willst der arg geschwächten Karosserie noch ein Sportfahrwerk zumuten?
      Was meint Auto braucht? Zulange bis der Tank voll ist.
      Joa genau Holhraumschutzfett muss auch noch rein, war nämlich nix fettiges mehr in den offenen Hohlräumen :hehe:

      Naja Sportfahrwerk bin ich mir sehr unschlüssig, klar könnt er tiefer, aber so wie er auf dem Bild ist reichts mir eigentlich schon, brauch ich wenigstens nicht um jeden Gulli slalom fahren und ruckartig abbremsen und so was mich aufm Mopped immer arg ärgert.... mal sehen, wenn dann nur 40er H&R Federn und anständige Dämpfer.
      Original von GTS
      Joa genau Holhraumschutzfett muss auch noch rein, war nämlich nix fettiges mehr in den offenen Hohlräumen :hehe:

      Naja Sportfahrwerk bin ich mir sehr unschlüssig, klar könnt er tiefer, aber so wie er auf dem Bild ist reichts mir eigentlich schon, brauch ich wenigstens nicht um jeden Gulli slalom fahren und ruckartig abbremsen und so was mich aufm Mopped immer arg ärgert.... mal sehen, wenn dann nur 40er H&R Federn und anständige Dämpfer.



      Wär mir bei der Karosserie zu heikel, wird ja durch das Fahrwerk deutlich stärker belastet, was dem Rost wieder zuträglich ist.
      Was meint Auto braucht? Zulange bis der Tank voll ist.
      Heut mal nen bisschen weitergemacht, allerdings nur das Loch im Kotflügel zugemacht weil ich Vormittags bei nem Einstellungstest war.

      Sah schon echt übel aus, keine Ahnung warum ausgerechnet da nen Loch reingerostet ist, Dreck sollte da normal ned so übelst drankommen. Kann mir höchstens vorstellen, dass iwie Wasser von der A-Säule runtersickert. Die Stelle war übrigens beim Kauf komplett mit Zeitungspapier und Kreppband verschlossen worüber der Vorbesitzer dann mit Dosenlack drübergespritzt hatte, hab ich leider kein Bild mehr von.



      Bei solchen nachher sichtbaren Stellen ist es wichtig, dass man das Blech sehr genau zuschneidet, daher hab ich das mit der Papierschablone etwas genauer gemacht. Ums zinnen und spachteln komm ich aber nicht rum, weil ich das Blech einfach ned so genau geformt krieg mit zwei Schlosserhämmern und dem Schraubstock...



      Mal aufs Blech übertragen und extra nen paar Millimeter größer ausgeschnitten


      Winkel sehen schonmal gut aus...



      Oben ist es schon angepunktet unten musste ich noch einiges wegschneiden auch wenns eher so aussieht als wär schon zuviel weggeschnitten.


      Durchgepunktet zwischendurch immer mal wieder mit den Hämmern auf eine Höhe gekloppt, hat am Ende richtig gut gepasst... muss aber wie gesagt nochmal ordentlich gespachtelt werden.


      Habs mal mit der Fächerscheibe angeschliffen aber die ist schon ziemlich runter muss morgen mal ne neue holen.


      Hier mal das Schweißgerät wie gesagt, is ned zu vergleichen mit Lorch oder Schweißkraft etc. aber dafür wars günstig und geht mit dem guten Barometer/Druckminderer richtig gut.



      Gruß

      Lukas
      zeitungspapier und klebeband....das find ich scho ma sehr hart!
      aber 'nen koti zu schweißen...nich schlecht! die mühe hätt ich mir nich gemacht und mir stattdessen nen tausch-koti gesucht.

      als teileträger wär er mir noch zu schade. find das gut, dass du dich dem annimmst. gibt auch nich mehr so viele davon. wie steht er denn sonst eigentlich da? also außer dem rost an und unter kotis?
      Kawasaki ZXR 400
      Kawasaki Z550
      Kawasaki ZX10-R Ninja
      Kawasaki ZRX1100