Honda MTX lässt sich nicht ankicken

      Honda MTX lässt sich nicht ankicken

      So Jungs,

      ich darf die MTX noch etwas behalten, wenn ichs aber nicht gelößt bekomm, dann kommt sie weg ;(

      Sie stand jetzt ne Zeit lang....ca. 2 Monate vllt auch 3
      Dann hab ich ihr neues Öl gegönnt, wollte sie ankicken UUUUUND....ging nicht-.- Genauer: Der Kickstarter lässt sich nicht ganz durchtreten und "hängt" quasi.

      Hab dann bisschen rumgefragt und es hieß ich sollte man den Zylinderkopf abnehmen um zu schauen ob man was ungewöhnliches sieht. Was nicht der Fall ist...

      An was kann es noch liegen, bzw. was soll ich checken?
      Was kann noch die Ursache sein?
      Erklärts mir für Blöde, ihr kennt mich ja schon gut genug^.^
      Bilder
      • mtx zylinderkopf 002.jpg

        813,58 kB, 2.048×1.536, 551 mal angesehen
      • mtx zylinderkopf 007.jpg

        864,98 kB, 2.048×1.536, 526 mal angesehen
      sparsam.schweigsam.sauber.
      Werbung zur Finanzierung des Forums
      davor gings einwandfrei oder wie?

      hm.. vll irgend n metalteil (abgebrochenes gehäuseteil o.ä.)auf dem kickstarterzahnrad.. klingt abwegig aber was anderes kann ich mir nicht vorstellen..

      e: verschieb mal den kolben auf ut ( ganz unten^^) und schau ob die kolbenlauffläche irgendwelche macken hat..
      RUBBER ROCKS!
      WEAR A CONDOM!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Tomi.St“ ()

      So ich war bis eben draußen...Hab mal ohne Zylinderkopf veruscht den Kickstarter ein STück zu bewegen. Kolben ist mitgegangen MINIMAL. Also hab ich versucht ihn runter zu drücken, dass ging sogar ein kleines Stück,also wieder den Kickstarter ein wenig bewegt. Und aufeinmal ging der Kolben nicht mehr runter....Habs mit starkem Druck probiert...so fest wie ich konnte, aber keinen milimeter.

      Also dachte ich mir mach ich den Zylinder runter vllt hängt der Kolben wirklich drin fest, aber nein...ist alles ok!!!
      Leider ists nun zu dunkel draußen und ich kann nichts mehr machen.
      Bilder
      • zylinder 001.jpg

        896,92 kB, 2.048×1.536, 421 mal angesehen
      • zylinder 018.jpg

        736,84 kB, 2.048×1.536, 415 mal angesehen
      sparsam.schweigsam.sauber.
      Mach mal nen Gang rein und versuch rückwärts zu schieben. Wenns dann dreht (rückwärts), könnte das Pleuellager unten samt Pleuel kaputt sein....

      War bei mir zumindest so (bei der Cagiva).

      Und sonst: Irgendwo falsch zusammengebaut, ne Feder gebrochen oder was zwischen den zahnrädern, wie schon gesagt.
      erst wenn der letzte vergaser verschrottet, der letzte unterbrecher verschmort und der letzte gaszug gerissen ist, werdet ihr merken, dass man elektronik nicht reparieren kann!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Jonas“ ()

      Kickstarter ist ok, das war das erste was ich geprüft hab!
      Falsch zusammengebaut ist unwahrscheinlich weil sie ja die ganze Zeit vorher lief. Bevor ich sie hab stehen lassen, lief sie auch noch!!!

      Wie kann durch stehen das Pleullager bzw das Pleul kaputt gehen?
      sparsam.schweigsam.sauber.
      Original von avenged
      Wie kann durch stehen das Pleullager bzw das Pleul kaputt gehen?


      Wenn kein Wasser drinnen stand, eigentlich garnichts :D. Aber was geht schon durchs rumstehen kaputt?
      erst wenn der letzte vergaser verschrottet, der letzte unterbrecher verschmort und der letzte gaszug gerissen ist, werdet ihr merken, dass man elektronik nicht reparieren kann!
      spül mal schleunigst den kw-raum...da is ganz schön dreck reingebröselt
      falls du den jetzt nicht ausseinandernimmst...
      Sie werden es schwierig finden...
      Jene, die Autorität als die Wahrheit betrachten, anstatt Wahrheit als die Autorität.
      Werbung zur Finanzierung des Forums

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Husky“ ()

      sie geht nicht kicken, also nur ein bisschen? Kolben lässt sich auch nur ein bisschen bewegen?
      vielleicht hast du ganz einfach nen Gang drin:D


      Spaß beiseite, probiers doch mal mit Anschieben?!

      wenn das nicht funktioniert (müsste aber laut deiner Fehlerbeschreibung), kann man weitersehen.

      wenns funktioniert, danach nochmal Kickstarter probieren, wenn der immernochnicht geht, Kickstarterdeckel runter udn alles checken (is total einfach)



      ich hoff man verstehts ein bisschen, bin nochnicht so fit von gestern..

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „easy-rider“ ()

      Danke Jungs, aber ich denke ich hab das Problem gesichtet!

      Ich wollte den Kolben runter drücken um die kw zu checken. Ging nicht!
      Also hab ich den Kickstarter versucht runterzudrücken...ging dann auf einmal. Schau ich mir natürlich alles genauer an und entdecke Rost, kein Wunder dass da nichts geht.

      Allerdings ist der Rost sehr ölig und ich weiß auch nicht wie es da rosten konnte, schließlich war Öl drin. Habe schon überlegt ob Wasser mit im Öl war, weil ich beim ablassen mit etwa 1,5 Liter konfrontiert wurde, aber das Wasser hätte sich ja oben absetzen müssen was nicht der Fall war.

      Wie soll ich jetzt vorgehen. Weiß nicht ob ich den Motor ohne Explosionszeichnung auseinander und wieder zusammen bekomm...

      EDIT: Das einzige verwertbare Bild, hab mein Handy im moment nicht und das ist ne alte Digicam.
      Bilder
      • kw.jpg

        263,59 kB, 2.048×1.536, 440 mal angesehen
      sparsam.schweigsam.sauber.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „avenged“ ()

      Original von Tomi.St
      ne an dem kanns net gelegen haben.. is ja nur flugrost.. öhm aber was macht öl in deinem kw gehäuse?

      oder bezieht sich des bild net auf den text?


      bild soll nur den rost zeigen...

      ich habe aber einen widerstand gespürt und es "fühlt" sich an, als würde die schwungmasse an irgendwas "sandigem" hängen



      @Christoph ich glaube ja...
      sparsam.schweigsam.sauber.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „avenged“ ()

      Also meine Lieben, heute habe ich einen absolute Gefühlsachterbahn mitgemacht.

      Es begibt sich also zu einer Zeit in der ich Motivation und Ehrgeiz verspüre endlich das Problem mit der MTX anzugehen.
      Gutgelaunt geh ich also in den Garten spül den kw-raum mehrmals, dreh etwas am Polrad, spül nochmal dreh wieder, spül nochmal...Und schon ist die ganze Schose wieder klar.
      Ich auf dem Höhepunkt aller Gefühle freue mir nen Ast weil sich alles wieder Problemlos bewegen lässt. Überlege mir also den Zylinder wieder drauf zu hauen und das Teil mal anzuwerfen.
      Such mir alles zusammen und fang an den Zylinder halb auf die Stehbolzen zu stecken und fummel an den Kolebenringen rum, wunder mich etwas dass der eine irgendwie nicht ganz zusammen will................. in diesem Moment verspüre ich aber solchen Durst, dass ich aufstehe um was zu trinken und habe es natürlich sofort wieder vergessen.
      Nachdem ich wiederkomm schau ich mir den Eimer mit der ersten Spülbrühe an und was zur Hölle seh ich da, ein winzig kleines Stück von einem Kolbenring.

      Nun bin ich echt verzweifelt, weiß nicht was ich machen soll und bin echt abgefuckt.
      Bilder
      • Kolebenring 020.jpg

        576,03 kB, 2.048×1.536, 274 mal angesehen
      sparsam.schweigsam.sauber.
      Original von road-fighter
      ...wirst dir wohl oder übel neue kolbenringe besorgen müssen.
      der auf dem bild is zumindest eher schlecht zu verwenden ;)


      Ich meinte eher,dass ich nicht weiß ob ich den Block nicht lieber mal zum durchchecken weggeben sollte. Ich kanns ja nicht machen und wenn ständig irgendwas dran ist lohnt es sich nicht für mich sie zu behalten...ist ja auch die letzte Chance. Eltern haben ja ne Deadline gesetzt.
      sparsam.schweigsam.sauber.
      hm, ich weiß ja nicht, was alles mit dem motor war.
      lief ja, bis sie länger stand. und wenn das da wirklich festgegammelt sein sollte, du den rest von dem kolbenring im putzwasser hast, der KW raum sauber ist...wieso nicht. neuen ring drauf und gucken was passiert. ich mein, der muss so oder so neu, unabhängig davon, ob du den motor weggibst. im besten fall sparst du zeit, da der motor sofort wieder läuft, im schlimmsten fall verlierst du die paar tage die du brauchst bis du 'n neues teil hast.
      Kawasaki ZXR 400
      Kawasaki Z550
      Kawasaki ZX10-R Ninja
      Kawasaki ZRX1100
      jau, würde ich auch sagen
      mach neue ringe rauf und dan sollte es laufen... ich meine du hast den block ja sogar gespült.... sowas hab ich nach nem fresser oder so nie gemacht...
      mfg.
      Oliver (22:39):
      ja das kommt vom arbeiten. da wird man bescheuert von den ganzen dämpfen^^

      LDH ´08 / LDH ´09 / M-M-O.net : Ich war dabei!