Temperaturproblem ?!?

      Temperaturproblem ?!?

      Hallo MMO'ler

      Hab da ein Problem bei meinem Projekt und vielleicht wisst ihr rat. Das ist jetzt schon der zweite Kolben bei dem das passiert ist.

      Ich hatte ja logisch auf die Zündung geschlussfolgert aber da liegt irgendwo noch ein Problem. Ich wüsste mal gerne was ich falsch mache. Das ist der erste Zylinder von mir wo solche fatale Probleme auftreten.

      Daten Motor:

      Block: Cpi Minarelli Nachbau
      Zylinder: Malossi MHR Replica 70cc
      Vergaser: Stage6 R/T MK II 28mm
      Ansaugtrichter: Stage6 MK II
      Membranblock: Stage6 R/T FKM Viton
      Kurbelwelle: Malossi MHR HPC
      Zündung: Italkit Selettra
      Auspuff: RHT Speziale^^
      Vario: Stage6 SportPro
      Keilriemen: Top Performances
      Kupplung/Wandler:...noch original Minarelli...
      Getriebe: Sachs 505/2B
      Sekundärübersetzung -> 11:36

      Vorher betankt und eingestellt:
      - Ultimate 100 und Castrol RS 2T
      - ZZP auf 17°(1,1mm) vor OT gestellt(und steht jetzt noch so)
      - QK ~ 0,6mm
      - Vario schwerer abgestimmt (9500upm)
      - Vergaser original bedüst( Hd 130/ Pj 45)
      - Fußdichtungen 2 x Alu 0,3mm und einmal Papier 0,5mm


      Bei der Testfahrt erst low gemacht wegen Kolben einfahren. Dann nachher ein paar mal Volllast und dann drehte der auf einmal schon nicht mehr aus. Hab dann ausgemacht und die Kurbelwelle durchgedreht die dann bei OT kurz hängen blieb. Nachher stellte sich dann raus das dass wegen den geschmolzenen Alu-Rückständen war. Temperatur war zum schluss 85°C.

      Irgendwie komm ich da nicht hinter :ka:

      In Aldenhoven lief meine blaue Rennprima tadellos die etlichen Runden bei durchschnittlich 85°C Wassertemperatur, der Selettra Zündung bei ca 16° v.OT und der BR9HS. Keinerlei Probleme, Leistungsverlust oder sonst irgenwas. Der Italkit Zylinder und Kolben sind völlig in ordnung(0,75 QK). In anderen Motoren bin ich bisher auch immer die NGK Kerzen gefahren und da hat es keine Klagen gegeben.
      So, jetzt frag ich mich wo das Problem liegt ;(

      Auspuffdimensionen sind 28,5mm Krümmer und 18,5mm Endrohr.

      Hier die Bildervon dem Elend:

      Im Kolben diesmal noch kein Loch aber schon eine Mulde




      Die ZK völlig zerschmolzen



      Und das war der alte Kolben:





      Vielleicht hat ja jemand nen Geistesblitz :idee:

      Schöne Grüße

      Steffen
      Werbung zur Finanzierung des Forums
      Hi hab sowas bis jetzt nur einmal bei ner susie gesehen und die war zu mager eingestellt und hat deshalb en loch im kolben gehabt

      MFG HAIN
      Beim fahren gefürchtet
      Von Frauen begert
      Beim Trinken berüchtigt
      :ego
      Ein Schwanz wie ein Bein , das kan nur Hain sein!!!
      die kerze würde ich fast schon als zu kalt bezeichnen, also an der kanns eigentlich kaum liegen.

      quetschkante is auch absolut vernünftig.

      welche geometrische verdichtung ergibt das?

      wenn das dingen so gut läuft und auf vollast abmagert - könnte von ner zu kleinen powerjet düse kommen. bzw ist die powerjet in betrieb bei dir?

      welche powerjet hast du drin? wie das du das teil abgesitmmt?


      falschluft ist auszuschließen?

      btw.. haste mal nen bild von dem ganzen? cpi block prima getriebe?
      Geschwindigkeit gibt Sicherheit!
      Also die NGK Kerze hat halt 9er Wärmewert. Der 28er Vergaser ist noch original wie ab Werk abgestimmt. Powerjet ist in Betrieb und halt die 45er Düse verbaut.
      Der Vergaser ist eigendlich schon recht gut so abgestimmt. Standgas passt, kein absaufen und kein stottern im Teil und Vollgasbereich. Muss mal eine etwas größere HD austesten und die Powerjet auch was höher setzen.

      Ich hab da so eine kleine Vermutung:

      Hab mir ja einen neuen Pott gebaut und vorher mit dem alten Tecnigas RS70 und als der Zylinder noch nicht 0,8mm höher gelegt war hatte ich keine Probleme.

      Und ich hab das gefühl das die Haupt bzw. Powerjetdüse auch im Resobereich auch vom Auspuff beeinflusst wird. So das der Motor im Resobereich zu mager läuft.

      Schließt ihr einen Zündungsdefekt aus?

      Falschluft ist auszuschließen, alles mit guter Dichtmasse und neuen Simmerringen abgedichtet.

      Zur Verdichtung muss ich nachher mal den Kopf auslitern.

      Bilder:

      Der Eigenbaupott



      Und das Mofa ansich:

      1


      2


      Gruß Steffen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „RixeDriver“ ()

      Original von Tobi {MMO}
      Geile Konstruktion mit der Variomatik zum Sachs Motor.. das arme Getriebe :D ..schaut echt interessant aus!


      Genauso seh ich das auch...was würd ich für nen 6gg Motor mit Vario geben....gibt doch bestimmt nix geileres :D
      erst wenn der letzte vergaser verschrottet, der letzte unterbrecher verschmort und der letzte gaszug gerissen ist, werdet ihr merken, dass man elektronik nicht reparieren kann!
      Werbung zur Finanzierung des Forums
      Das Problem hat sich vorerst denke mal erledigt.


      Mittlerweile läuft der Motor vorerst mal. Der Motoforce Kolben war nicht mehr zu gebrauchen( Ringnut am Auslass zu eng und der Ring hing da fest) da die Kompression nicht mehr zum anspringen reichte. Dann viel mir der Kolben vom S6 Streetrace ein und der hat zum Glück auch 47mm Durchmesser.
      QK auf 1,2mm vergrößert, Zündung auf 0,8mm v.OT und im Vergaser eine 145er HD.

      Hatte eine kurze Testfahrt gemacht und das ZK Bild sieht schon besser aus.



      Falls interesse besteht könnte ein Mod den Thread in's Projekte Board verschieben und dann würd auch ein paar updates reinsetzen.

      Schönen Gruß

      Steffen :D