Wie ereiche ich Leistung und Haltbarkeit

      schau mal deine kanäle an und mess deren breite
      wenn die nicht schon auf 60% der bohrung sind dann kannste die noch in die breite bearbeiten.
      wenn dir die restlichen steuerzeiten noch net langen kannste die auch noch ändern.
      beim auslass dann noch schön verrunden!!!!
      in den mahle kolben musste dann noch deine 2 fenster für die stützer einarbeiten, wobei die möglichst genau passen sollten.

      wollt ihr original zylinderkopf fahren und abdrehen? oder hast du den parmakit?
      ich würd als erstes mal ausrechnen wie hoch deine verdichtung momentan ist und dann schauen wie viel ich abnehmen muss um auf mein gewünschtes volumen zu kommen!
      Am besten den Zylinder mal komplett entgraden, und den Auslass schön polieren, dass sich da keine Ölkohle, sondern nur noch ein leichter Schmirfilm festsetzen kann!

      Auslass schon verrunden, das der höchste Punkt des Auslasses in der Mitte liegt!

      Dann mess doch bitte mal die Steuerzeiten, da geht eig immer was!

      Dann das Motorgehäuse, an die Überströmkanäle anpassen, das die optimale Innenkühlung gewährleistet ist!

      Verdichtung sollte zwischen 11 - 12:1 liegen! Alles drunter ist verschenkte Leistung, alles drüber geht aufs Material!

      Einen Supertherm Zylinder hast du ja eh, was die ideale Basis für Haltbarkeit ist!
      Alle haben gesagt, dass es nicht geht..... Dann kam einer, der hat das nicht gewusst, und der hat es dann gemacht......
      hmm ich würde wie folgt vorgehen:

      1. Kanäle nach wunsch gestalten
      2. Zylinder zum neubeschichten schicken, am besten Mahle
      3. Passenden Kolben (0,025-0,03 mm Laufspiel) auf Kanäle anpassen
      4. Verdichtung anpassen in Verbindung mit Brennraumgestaltung

      Die neue Beschichtung ist für die Haltbarkeit und Rundheit des zylinders, welche die kompression sehr beeinflusst. Es gibt nix schlimmeres als einen unrunden Zylinder.
      Bei der Athena/parmakit merkt man alleine schon beim Kanalbearbeiten, wie schlecht die Beschichtung eigentlich ist, sie blättert schlimmer wie blätterteig ^^.. zudem wurde sie vermutlich freihandgehohnt und ist dementsprechend unrund.

      Kolben würde ich einen Mahle L-ring empfhelen, wichtig ist dass man den kolbendurchmesser ganz unten am Kolbenhemd mißt, nach oben hin wird er immer mehr konisch, was sich aber im Betrieb durch die Temperatur angleicht.

      Zur Verdichtung muss ich nichts sagen oder?
      Zum Brennraum, gibts nur eins zu sagen, lass ihn keinesfalls so wie von Parmakit gestaltet, das is nix. Besorg dir besser irgendwelche geometriedaten von guten Rollerköpfen und übertrag sie.

      mit dem Setup dürftest du Haltbarkeit mit Leistung haben.

      Wichtig ist nach jedem Rennen Kolbenlaufspiel prüfen und neue Kolben mit angemessenem Laufspiel verbauen, sonst ist der Zylinder schneller unrund als du gucken kannst.

      Ich fahre mit diesem vorgehen meinen Rennzylinder schon 3 Rennen von je 6-8 Stunden + trainings ^^
      Gruß Dirk



      Eure Kurbelwelle ist hin? Keine Leistung?
      Kurbelwelle ausrichten, Zylinder(kopf) tunen
      und weitere Dienstleistungen hier

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „DJBassröhre {MMO}“ ()

      also ich muss hier ma was richtig stellen
      hellus is bei mir im rennteam

      wir ham einen 20ger bing

      dann einen faust reso, rito vollwangen kw und einen athena kolben
      nagelneu der aber nicht in den zylinder passt fragt mich nicht wieso

      kann es sein das der kolben unrund ist oder der zylinder?

      MFG cs faaabi :mopet:
      Ich tippe schwer drauf, dass der Kolben ein nicht zum Zylinder passendes Übermaß hat, was allerdings essentiell für einen leistungsstarken und beständigen Motor ist ...
      Wer Hubraum säht wird Drehmoment ernten, wo Saatgut fehlt muss Drehzahl her! :D

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „-Ei-“ ()