Diskussion: 506/3B - Steuerzeiten Parmakit 50ccm

      Diskussion: 506/3B - Steuerzeiten Parmakit 50ccm

      Tach schön,

      ich wollte hier mal was zur Diskussion stellen:

      Bei meinem Parmakit habe ich folgende Steuerzeiten ermittelt:
      Auslass 170°
      Überströmer 117°
      Einlass 188 ° <-- ?!?

      Macht so eine Einlasszeit unter irgendwelchen Vorraussetzungen Sinn ?
      Kann jemand die Werte bestätigen ?

      Witzigerweise ist das Kolbenhemd an der Einlassseite auch noch 3mm kürzer.
      Wäre der Kolben symetrisch wären es zumindest nur 172°.

      Gruß, Duke
      Werbung zur Finanzierung des Forums
      Hallo Duke,

      erstmal herzlich willkommen im Forum :thumbup:

      Nun zu deiner Frage, du solltest zunächst mal erwähnen auf welchem Hub du die Werte erzielt hast und ob du die 38er oder die 40mm Variante vom Parmakit hast. Da für beide Modelle derselbe Sandgusskern verwendet wird kommt man aufgrund der Kanalwinkel auf unterschiedliche Steuerzeiten.

      Aber auch davon ab sind die Steuerzeiten für mich nicht plausibel, denke du hast dich da leicht vermessen. Einer der beiden Überströmer hat idR. immer über 125 Grad, und der andere entweder 120 oder 130,je nachdem wie der Formenbauer an dem Tag gelaunt war, der User Lude-Zuhaelter könnte das Thema sicher noch weiter ausführen.

      Ihn möchte ich an der Stelle zitieren, denn auch seine Werte weichen von deinen ab:

      Lude-Zuhaelter schrieb:

      Hast du dir den Parma mal angeschaut?!? Keine hohen Drehzahlen? Das wird nicht gehen- gerade dafür isser gebaut... ASZ je nach Dichtung >188°, ESZ >170° und ÜS 125...


      Spich der Parma ist für ALSZ von ~ 190° bekannt, mit 170 ist mir bisher noch keiner vor den Dremel gekommen.

      Duke schrieb:

      Macht so eine Einlasszeit unter irgendwelchen Vorraussetzungen Sinn ?


      Nein, so eine ESZ macht bei nem Schlitzer unter keinen Umständen Sinn.

      Duke schrieb:

      Wäre der Kolben symetrisch wären es zumindest nur 172°


      Dann besorg dir einen ungekürzten Kolben, mit 172 kann man arbeiten wobei das mir persönlich auf 3 Gängen im Gelände schon zu scharf wäre. Auf Asphalt wäre das vertretbar, du hast uns ja leider (noch) nicht verraten was du mit dem Motor vorhast.

      Mfg Marc
      Hub hat der Motor 44mm und das ist der 38mm-Zylinder. Der soll im Gelände laufen.

      Falsch messen ist natürlich immer möglich - aber ich bin mir eigentlich schon recht sicher.
      Ich werds die Tage aber noch mal mit einer Winkelscheibe machen.
      Ich muss halt nur sehen, wie in den EInlaß reingucken kann - da ist nämlich fast nichts zu sehen wegen
      dem angegossenen, langen Ansaugrüssel.

      Ich hab schon mal nach Kolben gesucht aber nichts offensichtlich passendendes gefunden

      Ich hab die Portmap mal angehängt.

      EDIT:

      So, ich habe mir mal eine Gradscheibe gebastelt und habe das danach ermittelt.
      Die Werte waren tatsächlich ziemlich daneben.

      Also - die neu ermittelten Werte sind:
      Auslass 184°
      Überströmer 130°
      Einlass 174°

      Sieht schon ein wenig anders aus ;)

      Nichts desto trotz sind die Überströmer symmetrisch.
      Lediglich der kleine Stützkanal über dem Einlass öffnet ein klein wenig später


      Bilder
      • Portmap Parmakit 50 5063b.jpg

        1,17 MB, 3.264×2.448, 110 mal angesehen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Duke“ ()

      emule1989 {MMO} schrieb:

      kleiner Tipp am rande,
      mit nem fineLiner die konturen der Portmap nachzeichnen und dann den Bleistift weg radieren :thumbup:

      Gute Idee :thumbsup:

      emule1989 {MMO} schrieb:


      Deine Steuerzeiten sind schon recht grenzwertig, wobei, eigendlich nur die Einlasszeit. Aber so ist das leider bei den Parmas wie hier schon geschrieben wurde...


      Wie oben geschrieben ist der Kolben asymetrisch auf der EInlassseite 3mm kürzer.
      Ich würde gerne mal mit einem längeren Kolbenhemd testen wollen, aber für den 506er sind
      alternative Kolben nicht so häufig. Die 505er-Kolben haben (so weit ich das derzeit zu wissen glaube)
      eine größere Kompressionshöhe und die K50-Kolben, die grundsätzlich auch in Frage kommen könnten,
      haben einen 14er Kolbenbolzen. Leider hat meine Kurbelwelle (mit Kreidler RS-Pleuel wohlgemerkt) nur einen 12er Bolzen.
      Also- der Einlass ist immer noch mehr als Grenzwertig- ein paar Grad weniger wäre schon besser. Offenbar hast du einen Parma erwischt der ordentlich zubereitet wurde- kommt bei dem Hersteller nicht immer vor. Leider sind die ÜS etwas hoch- etwas mehr VA wäre schöner, damit der Ladeeffekt des Resos noch besser wird.da kann man leider nicht viel dran drehen.. Bring den so zum Laufen und such dir einen gescheiten Auspuff dazu...
      Vegetarier kommt ursprünglich aus dem indianischen Sprachgebrauch, und bedeutet "...zu blöd zum jagen oder fischen..."

      Duke schrieb:

      So, ich habe mir mal eine Gradscheibe gebastelt und habe das danach ermittelt.


      Da frage ich mich ernsthaft wie du es vorher gemacht hast ? ?( Wenn man es genz genau machen will ist es auch von Vorteil wenn die Gradscheibe über das Format einer CD hinausgeht, wenn die Qualität der Druckdatei gut ist geht das ganz easy indem man beim ausdrucken einfach auf 150% skaliert.

      Duke schrieb:

      aber für den 506er sind
      alternative Kolben nicht so häufig


      Das stimmt aber die Lage ist nicht aussichtslos, es gibt da was Brauchbares von Meteor & Barikit, speziell für den Parma Zylinder oder bearbeitete 6,25er mit Stützer hab ich mich vor einiger Zeit mal hingesessen und Meteor Kolben mit Fenster versehen, die haben 12mm KoBo und 1,5mm Rechteckring. Hab auch noch welche ohne Fenster da wenn du das lieber selber machen willst.



      Duke schrieb:

      Leider hat meine Kurbelwelle (mit Kreidler RS-Pleuel wohlgemerkt) nur einen 12er Bolzen.


      Dann ist dein Pleul aber irgendwas Spezielles weil Kreidler RS hat normalerweise auch 14mm KoBo !?

      Drasher-MMS schrieb:

      as stimmt aber die Lage ist nicht aussichtslos, es gibt da was Brauchbares von Meteor & Barikit, speziell für den Parma Zylinder oder bearbeitete 6,25er mit Stützer hab ich mich vor einiger Zeit mal hingesessen und Meteor Kolben mit Fenster versehen, die haben 12mm KoBo und 1,5mm Rechteckring. Hab auch noch welche ohne Fenster da wenn du das lieber selber machen willst.


      Das ist interessant. Was hat der denn für Maße ? (Kompressionshöhe/Kolbenhöhe/Breite Pleuelauge) ?
      37,95 wäre das benötigte Kolbenmaß. Ist das zufällig so einer

      Drasher-MMS schrieb:

      Dann ist dein Pleul aber irgendwas Spezielles weil Kreidler RS hat normalerweise auch 14mm KoBo !?


      Ja, da ist oben eine Reduzierbuchse drin.
      Zitat Verkäufer:
      Spoiler anzeigen
      Hallo, das ist eine umgebaute Originalwelle 506. Der Hubzapfen ist speziell angefertigt aus Einsatzstahl 16MnCr5 und auf 62 HRC gehärtet. Anschliesend Preßsitz 14,06 und mitte Pleuelzapfen 16,01 rundgeschliffen. Neues originales geschmiedetes Kreidler RS Pleuel verbaut. Das obere Pleuelauge wurde durch eine gehärtete Einsatzstahlbuchse auf 12er Kolbenbolzen reduziert. Die Buchse wird eingeschrumpft, anschliesend rundgeschliffen, gehont und feinstgeläppt. Welle anschliesend verpresst und perfekt Rundlaufgerichtet. Mache sowas und noch viel mehr seit 35 Jahren auf Kundenwunsch.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Duke“ ()

      emule1989 {MMO} schrieb:

      Man kann es auch anhand der Fensterhöhe ausrechnen
      da gibt es extra tools für


      Danke Johannes, ist mir bekannt, ich hätte es gern vom TA gehört.
      Ausrechnen war aber schon immer ehr was für Theoretiker. Ich messe lieber unter realen Bedingungen und damit ist es mir bisher noch nicht gelungen 15° danebenzuliegen ... :P

      Duke schrieb:

      Das ist interessant. Was hat der denn für Maße ? (Kompressionshöhe/Kolbenhöhe/Breite Pleuelauge) ?


      (28/51/15)

      Duke schrieb:

      37,95 wäre das benötigte Kolbenmaß. Ist das zufällig so einer


      Nein, sind wie oben steht Meteor Kolben. Barikit kann malwieder nicht liefern, wird wohl noch 3 Monate dauern bis die wieder verfügbar sind.
      Falls der Meteor für dich eine Option ist kannst du mir gerne eine E-mail schreiben, habe alle Toleranzen auf Lager:

      Duke schrieb:

      Ja, da ist oben eine Reduzierbuchse drin.
      Zitat Verkäufer:
      Spoiler anzeigen
      Hallo, das ist eine umgebaute Originalwelle 506. Der Hubzapfen ist speziell angefertigt aus Einsatzstahl 16MnCr5 und auf 62 HRC gehärtet. Anschliesend Preßsitz 14,06 und mitte Pleuelzapfen 16,01 rundgeschliffen. Neues originales geschmiedetes Kreidler RS Pleuel verbaut. Das obere Pleuelauge wurde durch eine gehärtete Einsatzstahlbuchse auf 12er Kolbenbolzen reduziert. Die Buchse wird eingeschrumpft, anschliesend rundgeschliffen, gehont und feinstgeläppt. Welle anschliesend verpresst und perfekt Rundlaufgerichtet. Mache sowas und noch viel mehr seit 35 Jahren auf Kundenwunsch.


      Was für ein Aufriss (Aufwand)! und wo genau ist da jetzt der Vorteil zur 80€ Jasil Kurbelwelle mit 16mm Hubzapfen?

      Die Sollbruchstelle eines abgesetzten Hubzapfen ist in meinen Augen schonmal Keiner ...

      Drasher-MMS schrieb:


      Danke Johannes, ist mir bekannt, ich hätte es gern vom TA gehört.

      Aha ?(

      Drasher-MMS schrieb:


      [....]
      Was für ein Aufriss (Aufwand)! und wo genau ist da jetzt der Vorteil zur 80€ Jasil Kurbelwelle mit 16mm Hubzapfen?
      Die Sollbruchstelle eines abgesetzten Hubzapfen ist in meinen Augen schonmal Keiner ...



      Bin ich hier vor Gericht ? Du hast gefragt und ich habe geantwortet. Ich habe nicht behauptet, dass ein Vorteil gegenüber einer Jasil ist.
      Es ist halt wie es ist - nicht mehr und nicht weniger.

      So, und jetzt Back to Topic:
      Interesse hätte ich grundsätzlich schon. Vertreibst du die Kolben geschäftlich oder machst du das privat (wenn die Frage erlaubt ist) ?

      Gruß, Cay

      Duke schrieb:

      Bin ich hier vor Gericht ?


      Nein, aber in einem Forum und dort wird nunmal diskutiert und auch mal kritsch hinterfragt.

      Aber ich muss mich entschuldigen, meine Frage richtet sich vielmehr an Denjenigen der sich stundenlang dahinsetzt und alte Wellen auseinanderpresst, spezielle Hubzapfen schleift und die Welle anschließend zusammenpresst,richtet und ggf. wuchtet wenn es das Gleiche oder evtl. sogar ein besseres Endprodukt für <100€ zu kaufen gibt.

      Ich möchte diese Arbeit in keinster Weise schlecht reden und bewundere Leute die eben nicht immer den einfachsten Weg gehen aber dafür wäre mir meine Zeit auf Erden einfach zu kurz.

      So, und jetzt Back to Topic: ^^

      Duke schrieb:

      Interesse hätte ich grundsätzlich schon. Vertreibst du die Kolben geschäftlich oder machst du das privat (wenn die Frage erlaubt ist) ?


      Hier ist grundsätzlich mal alles erlaubt was nicht gegen geltendes Recht verstößt. Und ja ich vertreibe so Zeug im kleinen Stil, ein Blick in meine Signatur sollte Licht ins Dunkle bringen. ;)
      Kein Ding. Ich hab die KW übrigens nicht extra fertigen lassen, sondern die ist
      mir sozusagen für günstiges Geld bereits gefertigt in den Schoß gefallen.
      Da die ein guten Eindruck machte habe ich zugegriffen.

      Wegen dem Kolben melde ich mich nach dem Wochende noch mal - ich bin bis Sonntag unterwegs.

      Schöne WE und Gruß,
      Cay

      Drasher-MMS schrieb:

      emule1989 {MMO} schrieb:

      Man kann es auch anhand der Fensterhöhe ausrechnen
      da gibt es extra tools für

      Ausrechnen war aber schon immer ehr was für Theoretiker. Ich messe lieber unter realen Bedingungen und damit ist es mir bisher noch nicht gelungen 15° danebenzuliegen ... :P


      Deine Meinung... Für mich ist es halt einfacher kurz den messschieber in den zylinder zu halten als ne gradscheibe drann zu fummeln. Was das mit realen Bedingungen zu tun hat versteh ich auch nicht. ?(
      Einfacher mag zutreffen, aber niemals genauer, allein schon weil man beim Messen mit der Gradscheibe seine Messkante doppelt bestätigt. Und beim "nachmessen" steht für mich die Genauigkeit im Vordergrund, der Faktor Zeit sollte dabei keine Rolle spielen.


      emule1989 {MMO} schrieb:

      Was das mit realen Bedingungen zu tun hat versteh ich auch nicht.


      Na so wie der Zylinder später montiert wird bzw. der Motor später läuft, darum geht es ja. Deine Methode, die Kanäle von oben runterzumessen kann von den realen Bedinungen durchaus abweichen.

      Dabei wird weder die Quetschkante berücksichtigt, noch eventuelle Fußdichtung(en) oder Fertigungstoleranzen von Motorgehäuse, Zylinder, Kolben & Pleuel. Und gerade bei Nachbauteilen sollte Letzteres nicht unterschätzt werden.

      So und all das hat keinen Einfluss auf das Maß welches du von Planfäche Zylinderkopf bis Kanalkante runtermisst, auf die spätere Steuerzeit hingegen schon.
      Da missverstehst du was. Du kannst selbstverständlich auch im montierten Zustand messen. Ich würde nicht auf die Idee kommen das im ausgebauten Zustand ermitteln zu wollen, genau aus den genannten Gründen.
      Deshalb -> kein nachteil gegenüber der Gradscheibe und genauso genau.
      Genauigkeit beim Steuerzeiten messen ist sowieso so eine Sache.
      Schließlich könnte jeder es unterschiedlich Interpretieren wann denn nun der Kanal gerade so öffnet.

      Genauer wäre es wohl wenn ich dazu einen Draht mit definierter Stärke benutzen würde. Aber es müsste wie gesagt dann jeder so messen, damit es reproduzierbare Ergebnisse gibt wenn unterschiedliche Leute messen ;)
      Drahl ist schonmal nicht schlecht, ich verwende am liebsten Fühlerlehrenband mit 0,1mm Stärke, mit etwas Gefühl kann man da sehr exakt mit arbeiten.



      https://www.ebay.de/itm/PROMAT-Fuhlerlehrenband-S-0-1mm-B-13mmxL-5m-i-Ku-Dose/152622452749?epid=1904260155&hash=item238901d00d:g:nssAAOSwqfNXmhiX:rk:10:pf:0
      Werbung zur Finanzierung des Forums
      So, da bin ich auch wieder.

      Um noch mal auf den Kolben zurück zu kommen. Hast du den schon mal in einem Parmakit-506er eingebaut/eingebaut gesehen ?

      Auf der Meteor-Seite finde ich nur Kompressionshöhe 28+3 mit 12er-KoBo ... 28+2 gibt's nur mit 14er KoBo (wenn ich das "B-3" und "B-2" aus der Liste richtig interpretiere ?).
      Der Parmakit-Kolben hat aber auch nur 28+2.

      Oder bin ich da gedanklich auf dem falschen Dampfer ?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Duke“ ()

      Nunja, du wolltest dich ja eigentlich melden, da hätten sich deine 3 Fragen in nur einem Satz erübrigt.

      Davon ab musst du dich vom Gedanken lösen das ein Zylinderhersteller wie Parmakit, dessen Würzeln & Kernkompetenzen im Vespa Bereich liegen sich bei einem Nebenprodukt mit geringer Marge besonders viel Gedanken macht. Da nimmt man eben das was verfügbar ist, auch wenn es mal nicht die 1. Wahl ist .