Puch N50-3 Neuaufbau

      Puch N50-3 Neuaufbau

      Hallo,
      Ich bin neu hier und habe auch wenig Ahnung von Motoren... :whistling:

      Vor einigen Monaten hatte meine Puch N50-3 einen Kolbenfresser oder Klemmer, ich habe mich dazu entschieden sie neu aufzubauen.
      Nun habe ich schon alles zerlegt bis auf die Gabel, weil die Schrauben rund sind bzw. kein normaler Schlüssel passt.
      An dem F50-3M Motor hat die Kupplung nicht mehr ausgekuppelt (Der Seilzug ist neu und ok) und der zweite Gang ist ständig rausgehüpft(Schaltzug ebenfalls neu weil der alte einfach gerissen ist).
      Jetzt ist meine Frage: Ich habe den Motor schon gespalten (es waren keine Spähne im Öl und die Zahnräder sehen ok aus) wie repariere ich die oben genannten Mängel? Auch wenn ich wenig Ahnung habe? ?(
      Oder ist es Schlauer, weil ich muss ja eh einen neuen Zylindersatz kaufen der Kolben hat eine tiefe Kerbe, gleich einen anderen Motor zu kaufen?
      Aber welcher Motor passt in die Aufhängung, die streben vorne könnte man auch weglassen also muss es kein halbstehender Kolben sein...

      Vielen Dank,
      Grüße :thumbsup:
      Bilder
      • IMG_20171029_181327[1].jpg

        3,24 MB, 3.120×4.160, 42 mal angesehen
      Werbung zur Finanzierung des Forums
      Hallo

      Ohne Grundwissen kanst solch eine Motorüberholung nicht richtig durführen , hierzu fehlt dir auch das Werkzeug.

      Lager, Simmerringe Dichtsatz gehört sowiso erneuert.

      Ebenfalls die Lager distanziert. (KW)

      Bei Interesse schreib mir mal eine PN. Ich schraub schon längere Zeit an Puch.

      Anbei ein Link zu sachen aus meiner kleinen Werkstatt

      Bilder aus der Werkstatt
      Puch fahren ist Nationalstolz leben!