Zylinder

      Hallo habe heute mal bei meiner CS25 den Zylinder demontiert und gesehen das es ein ORI Zündapp Zylinder ist Nummer ist 287-02.620 wurde auch auf GTS 50 und Hai 50 verbaut . Zylinder ist schon etwas bearbeitet meine Frage an euch ist lohnt sich das den bearbeiten zu lassen oder ist es besser einen Athena oder Parma zu holen ? Gruß Tommy
      Werbung zur Finanzierung des Forums
      Mahle ist Top! Alles schön glatt gegossen! Der 620er ist eine gute Basis! Der hat die großen Überströmer! Der Auslass müsste bearbeitet werden... die Einlasssteuerzeit kannst du auch gut über das Kolbenhemd verändern! Ist hald Hartchrome... Das heißt, du musst Kolbenringe aus Guss fahren! Auf keinen Fall einen verchromten Ring einbauen!
      Wenn er schon bearbeitet ist, guck das der einlass nicht nach oben bearbeitet wurde,
      sonst kann es problematisch werden dort stützkanäle über dem einlass einzuarbeiten.

      mit einer guten bearbeitung steht der zylinder dem Athena oder Parmakit in nichts nach
      denke auch das das alu vom Zündapp zyli besserer qualität ist.

      Habe auch vor einen Zündapp zylinder zu fahren, neu beschichten und guten Kolben rein..
      (Kreidler wide skirt von emot barikit)

      der lief früher bei mir mit original hartchrom und Meteor KS50 kolben, hat ziemlich gut gehalten bis er irgendwann fest ging. lag aber an zu magerer abstimmung ^^
      "Die wirklich wertvollen Momente im Leben lassen sich daran messen, wie oft die Seele berührt wird." (Soichiro Honda)
      Eigentlich sollte man den vor dem Beschichten Endbearbeitet haben... geht zwar auch ohne, aber meistens sind die Zylinder, die man bekommt, ziemlich am Ende...
      Bilder
      • 20151022_183627.jpg

        99,07 kB, 1.019×573, 90 mal angesehen
      • 20120915_131659.jpg

        99,52 kB, 859×644, 96 mal angesehen
      Vegetarier kommt ursprünglich aus dem indianischen Sprachgebrauch, und bedeutet "...zu blöd zum jagen oder fischen..."

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Lude-Zuhaelter“ ()