Zündapp 50ccm Athena Zylinder bearbeiten

      Zündapp 50ccm Athena Zylinder bearbeiten

      Hallo Leute,
      hab schon ein bisschen im Forum gelesen und festgestellt dass hier ziemlich viele fähige Leute unterwegs sind :thumbsup:

      Also, ich habe hier einen Zündappmotor von einer cs 25 als 2-Gang (wird noch umgebaut zu 3-Gang, statt dem 3. Zahnrad ist nur eine Platzhalterscheibe) und da drauf ist ein 50ccm Athena Supertherm Zylinder mit Athenakopf.
      Weil wir beim letzten Mofacross zu wenig Leistung hatten, haben wir beschlossen, dass der Zylinder noch bearbeitet werden muss...
      Jetzt die große Frage:
      Was kann/muss man am Athena Zylinder bearbeiten dass man am ende mehr Leistung bekommt? :D

      Danke schon mal für eure Hilfe ! :D :flex: :bier;
      Werbung zur Finanzierung des Forums
      Dein Problem ist nicht zu wenig Leistung... Dein Problem ist, die Leistung, die der Motor nach dem Tuning entwickelt, auch HALTBAR zu bekommen. Um einigermaßen brauchbare und haltbare Klamotten zu bekommen, schätze ich mal son Motor auf 2,5 K€...
      Zu deiner Frage eine Gegenfrage: hat du schon mal beschichtete Zylinder bearbeitet? Wenn nein -> laß es besser machen...
      Vegetarier kommt ursprünglich aus dem indianischen Sprachgebrauch, und bedeutet "...zu blöd zum jagen oder fischen..."
      Kurbelwelle haben wir zum Beispiel schon ne neue drin, die hält mindestens 16 k Umdrehungen/ min aus

      Ich weiß dass man aus einem parmakit mehr raus holen kann als aus einem athena, aber der athena ist schon da...
      Leistung hat unser Mofa schon, aber etwas besser müsste es noch abziehen im direkten Vergleich zu den anderen!
      Und Sachen wie das aufspachteln sind kein Riesen hexenwerk
      Nur wo, und in welchem Winkel, (15Grad soweit ich weiß nach oben in den ÜS) solche Infos wären geil von euch

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Nudelsalat“ ()

      Aufspachteln ist nicht richtig- es werden 2 3mm-Löcher gebohrt, und dann nach peniebler Säuberung mit 2K-Flüssigmetall aufgefüllt.
      Nach dem Aushärten wird mit einem langen Fräser ein Winkel zur Zylinderwand von etwa 30° hergestellt- zielt also in etwa auf die Zündkerze von unten der Stützer aus gesehen.
      Die ÜS im Blockbereich können noch etwas besser gemacht werden, der Auslaß bekommet NA- und je nach Gußlust bei Athena haben die schon eine effektive Kompressionshöhe von 24mm.
      Thema Zündung: 3° PVL
      Thema Vergaser: 21er polini CP
      Thema Auspuff: ZR Tuning. Ich hätte noch einen neuen nicht verschweißten daheim- also 3 Teile + ESD.
      Bilder:
      Bilder
      • Foto0059.jpg

        238,61 kB, 2.560×1.920, 268 mal angesehen
      • Foto0060-1.jpg

        104,01 kB, 2.560×1.920, 298 mal angesehen
      • Foto=QJ43UPAG.jpg

        44,68 kB, 500×375, 289 mal angesehen
      Vegetarier kommt ursprünglich aus dem indianischen Sprachgebrauch, und bedeutet "...zu blöd zum jagen oder fischen..."
      Hehehehe- war mir gar nicht sicher, ob du dich nicht mit nem 2-Account angemeldet hattest... :rolleyes: :D
      Vegetarier kommt ursprünglich aus dem indianischen Sprachgebrauch, und bedeutet "...zu blöd zum jagen oder fischen..."
      Werbung zur Finanzierung des Forums
      Haha, hab nicht gewusst wie ich mich nennen soll
      Hatte Hunger und hab vorher deinen Namen gelesen, der hat mich inspiriert

      Und vielen Dank, auf solche antworten hatte ich gehofft
      Auspuff hatten wir vor selbst einen zu bauen, oder nach den dremelarbeiten schauen ob der von der Honda mtx gut genug geht
      In ne pvl Zündung wird natürlich auch noch investiert, denke mal ne innenrotor