Mofarennen Hönze

      Na mal gucken,werden wohl erst auf dem letzten Drücker da aufschlagen und mit ziemlich abgespeckter Truppe bisher sind wir zu dritt,plus Schabe als Gastfahrer. Ist mal wieder ne andere Veranstaltung bei uns. Hoffe auch das alles reibungslos klappt. Bin zur Zeit noch auf Montage und kann erst Freitag den Kolben fertigen und den Rest montieren,noch ist alles völlig zerlegt. Also wenn wir nicht auftauchen ist irgendwas schief gegangen. Sollte aber eigentlich locker zu schaffen sein.
      Dieses Jahr sind wir erstmals dabei gewesen,erster Eindruck nach der Ankunft,oh mein Gott. Schlamm ohne Ende,also erstmal aufgebaut und zur Abnahme. Das freie Training hat meine Bedenken dann auch bestätigt,teilweise bis zu 30cm tiefe Pampe. An normales fahren war überhaupt nicht zu denken,viele Teams haben unter diesen Bedingungen mehr im Schlamm gelegen wie sie gefahren sind. Die reinste Qual für Mensch und Maschine,null Kontrolle und permanent volle Drehzahl um überhaupt irgendwie durch den Rapsacker und Berg zu kommen. Der Wetterbericht hat meine Laune dann nochweiter runtergezogen,starke Regenschauer und Unwetterwarnung waren angesagt. Pünktlich viel dann auch der Startschuss,konnte mich dann gleich von Startplatz 8 auf 4 vorschieben. Bis zur zweiten Kurve,ab da kein Schalten mehr möglich da bereits nach der kurzen Zeit der gesamte Motor mit Schlamm eingehüllt war. Der Großteil, ca 10cm hoch lag dann auf dem Schalthebel und machte eine weiterfahrt nur schwer möglich. Irgendwie durchhalten war angesagt,zu diesem Zeitpunkt ging es allen anderen Teams ähnlich. Ausser Amok Axel der wie ein gestörter Runde um Runde drehte. Die Teams welche auf Grund der Crosser Fahrwerke durchaus in der Lage gewesen wären diese Geschwindigkeit mitgehen zu können fehlte es unter diesen Umständen aber an Leistung. Hab mich dann etwa 1Std abgequält von ständigen Stops geplagt um die Schaltung zu räumen. Dann nochmals ein kleiner Schauer,wie geil. Ich war wirklich kurz davor das Handtuch zu werfen. Nach 3Std trocknete die Strecke langsam immer weiter ab. Durch den lehmigen Boden fühlte sich das ganze wie Kaugummi an,aber der Grip nahm deutlich zu und man konnte endlich halbwegs gut fahren. Die angekündigten Unwetter blieben zum Glück aus und es lief eigentlich ganz gut. Natürlich blieben mal wieder neue Pannen nicht aus,ständig Kette ab,wurde erst besser nachdem wir alle Kettenführungen und Spanner abgebaut haben,und die verdammte Schaltung in der Anfangszeit. Ausserdem ist zweimal die Zündung aus'm Block gerissen. Am Ende etwas über eine Stunde mit blöden Basteleien verbracht und uns auf den 9.Platz gerettet. Unter normalen Umständen ein tolles Rennen mit einem super Veranstalter. Im nächsten Jahr sind wir definitiv wieder dabei,denn es kann nur besser werden.
      Ich durfte dieses Jahr auch das erste mal da fahren . War für Inges Team unterwegs und muss sagen das ist echt ne geile Veranstaltung . Der Anfang morgens war echt ne Qual aber zum Glück wurde die Strecke immer besser .Inge hat echt Mega viel Spaß gemacht für euch zu fahren . Mache ich gerne wieder . Leider kann ich mit meinem Team da nicht starten da wir keinen originalen mofarahmen haben . Aber für die Veranstaltung währe das noch mal ne Überlegung wert was zu ändern . Dgroßes Lob an das gesamte Veranstalter Team .
      2 Räder 2 Takte ^^