Mofarennen Sailauf

      Mofarennen Sailauf

      Datum: 29.10.2016
      Untergrund: Mofacross


      Anfahrtskarte:


      Beschreibung:
      5. und letzter Lauf zum DMV-Mofacup

      Gefahren wird auf einer sehr schönen Strecke auf Waldboden und Gras. Es ist alles dabei, was das Herz begehrt. Bergauf, bergab, schnelle und langsame Kurven, ...

      Sobald eine Homepage verfügbar ist, wird die Adresse nachgereicht.

      Infos zum DMV-Mofacup unter dmv-mofacup.de
      Werbung zur Finanzierung des Forums
      Also- ui.
      Manchmal habe ich das Gefühl, das sich einige Vereine an Mofarennen bereichern wollen----
      Bei Rennveranstaltungen der 85er, 125er, 250er + sind Nenngelder von 35€ angesagt...
      Interessant! Auf die Art hackt man das auch klein..
      Vegetarier kommt ursprünglich aus dem indianischen Sprachgebrauch, und bedeutet "...zu blöd zum jagen oder fischen..."
      Ich bin kein Veranstalter. Hintergründe für das Nenngeld kenne ich nicht. Hier in der Region werden meistens um die 70 Euro aufgerufen. Teilweise kommt dann noch eine Tagesversicherung dazu.

      Trotzdem ist es ein geiles Rennen mit einer anspruchsvollen super Strecke.

      Wenn man die Organisation und die Sicherheitsvorkehrungen ernst nimmt, kostet das auch mal ein paar Euro.
      Ok. Es geht auch anders. Allerdings investieren wir alle hunderte oder gar tausende Euro in die Mofas. Dann relativieren sich die Startgebühren ganz schnell. Geteilt durch 4 Fahrer = 20 Euro.Es gibt Teams die auch noch 350 km einfach in Kauf nehmen. Das kostet auch Geld.

      Wenn natürlich einer alles bezahlen muss dann wirds irgendwann teuer.
      Werbung zur Finanzierung des Forums

      Cannonball schrieb:

      Sobald der DMV oder der ADAC ins Spiel kommt wirds immer teuer, kompliziert und nervig...



      Hallo Mofafreunde
      bin mehr oder weniger durch Zufall hier reingestolpert und muss hier dieser Aussage energisch widersprechen
      Die DMV Landesgruppe Hessen schreibt den Cup aus das ist schon mal richtig !
      Fakt ist hierzu
      1. Das Ich /wir keine Einschreibgebühr erheben (üblich im Motorsport)
      2. Nicht zur Bedingung machen das die Fahrer Mitglied im Motorsportverband sind oder sein müssen (üblich im Motorsport)
      3. Das Startgeld alleine Sache des Veranstalters ist
      4. Der DMV sogar hier die Siegerpokale des Cups spendiert ohne irgendwelchen Vorteil !
      5. Die Teilnehmer versuchen das Regelwerk auszutricksen sorry (zweite Sportart ;) )

      Zur zusätzlichen Tagesunfallversicherung gebe ich mal den Tip, fragt bei eurer Krankenvers. mal nach was sie bei einem Unfall abdecken tut, manche werden staunen ;)

      Ich gebe zu bedenken das Ihr kein Fussball spielt und im schlimmsten Falle jeder von Euch an den Veranstalter geht und versuchen wird seine " Unfallkosten " abzudecken. (Wenn Ihr ehrlich seid ;) )
      Als Veranstalter musste ich diese Erfahrung schon machen und es war nicht unser Fehler wie das Gericht nach 2 Jahren Untersuchungen festsellte. (Nur wegen einem geprellten Daumen )

      Für das Podest am Samstagabend das Bild im Anhang 1-3 (56 cm) Platz 4+5 bekommen ebenfalls einen Pokal sowie das beste Damenteam im Cup.
      Anwesenheit zählt Pokale werden nicht nachgesendet!

      So dann lass ich Euch auch wieder in Ruhe und wünsche Euch viel Erfolg beim Finale das für mich noch absolut spannend bleibt.
      P.S. Ihr könnt mich auch gerne Vorort ansprechen und würde mich freuen wenn der eine oder andere freiwillig Motorsport mit einer Mitgliedschaft im DMV unterstützt

      VG Jürgen Schmitt
      Vorsitzender DMV Landesgruppe Hessen e.V.
      Bilder
      • Image00001.jpg

        446,27 kB, 678×1.024, 123 mal angesehen
      Hallo Jürgen,

      ich finde es gut, dass du den Weg hierhin gefunden hast und würde mich freuen, wenn du/ihr hier auch weiterhin in den direkten Dialog mit Interessierten und Teilnehmern geht. Die Plattform dazu gibt es hier ja bereits. So kann denke ich eine gute Werbung für die Veranstaltung gemacht werden.

      Ohne jemals wirklich aktiv "mofacross" gefahren zu sein, sind die Kosten die hier kritisiert werden noch meilenweit von den Kosten für die 8 Stunden in Liedolsheim entfernt ;) Und ich spreche da von der Nenngebühr

      Viele Grüße,
      Jacob


      Okay, dann muss ich wohl zugeben, dass ich da etwas voreilig war mit meiner doch etwas pauschalen Meinung über den DMV! Und ich bin positiv überrascht über das Arrangement der Landesgruppe Hessen. :thumbup:

      Was die Startgebühr von 80€ betrifft, so finde ich es immer noch im Rahmen. Ich glaube kaum, dass es irgendwo einen Veranstalter von Mofarennen gibt, der sich mit sowas die Taschen voll machen kann. Ganz im Gegenteil, ohne Ehrenamt und freiwillige Helfer kann man eine solche Veranstaltung nicht durchführen. Klar gibt es dennoch Unterschiede in den Startgeldern, aber jedes Rennen ist nun mal anders. Manche schaffen es vielleicht mehr über das Essen und Trinken ihre Kosten einzufahren und können dann kleinere Startgelder anbieten.

      Cannonball schrieb:


      Okay, dann muss ich wohl zugeben, dass ich da etwas voreilig war mit meiner doch etwas pauschalen Meinung über den DMV! Und ich bin positiv überrascht über das Arrangement der Landesgruppe Hessen. :thumbup:


      alles gut ;)
      Wenn man sich näher damit befasst erkennt man das es nicht immer und alles einfach ist.
      Mit Mofarennen befinden wir uns im Breitensport da geht das noch, noch! nach oben sag ich mal wird es schon schwieriger mit Auflagen, Versicherungen etc.
      Man darf es wirklich nicht unterschätzen auch im Mofarennen kann es zu schweren Verletzungen kommen.
      Bei den TU und PROTO sind Geschwindigkeiten bis zu 70 Km gewesen und das kann schon weh tun :wacko: bzw. das tut aua

      Generell steht für mich beim Mofarennen der Spass und der Verein an vorderster Stelle, denn der Verein braucht in erster Linie Mitglieder die event. hängen bleiben der Rest kommt dann auch :thumbup:
      Mit dem Cup denke ich haben wir das ganze Richtung Motorsport aufgewertet und wir sprachen beim DMV schon von eine deutsche Meisterschaft 8o aber da würden die Auflagen härter (aber Geil fänd ich es schon )
      Ich habe auch noch nicht herausgefunden ob es andere Serien in der Art gibt weil das muesste dann schon angepasst werden.
      Zukunftsmusik und wollen es die Fahrer auch ?
      Eine Deutsche Meisterschaft fände ich schon geil und habe mir auch schon offt überlegt wie man das Umsetzen könnte.
      Leider, und das habt ihr beim Planen des Mofacup sicher auch gemerkt, will kaum ein Veranstalter sein Regelement angleichen. Bei eurem Cup müssen sich die Teilnehmer, wenn ich das richtig verstanden habe, ja nach den Ausschreibungen und Bestimmungen des jeweiligen austragenden Veranstalters halten.
      Ich finde für eine DM dürfte es nur ein einheitliches Regelement geben das für alle Veranstaltungen gilt.

      das Punktesystem finde ich übrigens sehr gut :) :thumbup: