Ebossa EB001, Suzuki GS500E wird café-tauglich

      Ebossa EB001, Suzuki GS500E wird café-tauglich

      Servus zusammen!

      Es ist soweit! Jotas alte GS wird fit gemacht! Nachdem ein Kumpel sie von ihm abgekauft hat, hat sie das letzte halbe Jahr bei mir verbracht und ist in meinen Besitz übergegangen.

      Da ich das Teil im alltäglichen Leben bewegen werde (so wie das letzte Jahr) wird es kein Hochglanz-Build. - Im Gegenteil, das Ganze läuft auf Lowbudget weil, naja, das Budget eben gering ist. :D
      Für mich muss ein Racer auch ein wenig dreckig sein und genau das ist die GS. Lieblos schwarzmatt lackiert von Vorbesitzern verrichtet die Gute bei mir nun ihr Werk.



      Durch Stahlflexleitungen und progressiven Wilbersfedern in der härteverstellbaren Vordergabel kann die Gute durchaus flott bewegt werden. Die BT 45 bringen die brachiale Power von 34KW auf die Straße und die nicht synchronisierbaren Vergaser (einer der Vorbesitzer hat die Stutzen abgebrochen und zugeklebt) bringen durch ihr Leistungsloch die noch erste Kupplung zum rutschen. :D

      Der Kupplung wurde als erstes der Gar ausgemacht, neue Beläge rein in Rekordtempo. Ölablassen? - Achwas!


      Die Stummellenker waren als nächstes dran. Darüber verfügt die GS zwar, allerdings auf Rentnerhöhe oder für Rückenkranke.


      Heck musste auch gesäubert werden, das sah nämlich so aus.


      Jetzt mehr so.


      Muss aber noch mit den Blaukitteln abgeklärt werden wie dass denn nun aussehen darf.

      Das Schutzblech in Spe hab ich auch mal aufgelegt.


      Weiter gehts! :thumbsup:
      Werbung zur Finanzierung des Forums
      Hey, sauber da geht was. Turbo dran und dann werdens locker 70Ps.
      Na, Scherz beiseite, ist nicht das Traummoped aber um damit dann im Frühjahr durch die Stadt zu cruisen und mal übers Ländle zu peitschen reichts.
      Wird ja eh meist nur fürs hin und her genutzt und darauf bin ich aufs Endprodukt gespannt. Dreimal Daumen hoch vorab, fürs Moped und deinen Beitrag.

      Is nich schlimm, is nur Franky :shook:

      Neee, Höcker kommt mir nicht auf die Möhre. Das passt für mich irgendwie nicht zu dem "modernen" Tank.

      Ich habe mittlerweile mit dem Blaukittel Rücksprache gehalten und seinen Segen bekommen.
      Ursprünglich wollte ich die Zweimann-Zulassung behalten, allerdings müsste die Sitzbank dann gute 10cm länger werden und dann passt das mit den Proportionen nicht mehr so. Naja, für den TÜV Termin werden die Fußrasten dann abmontiert und für das gelegentliche an den Baggersee fahren kann man sich auch zu zweit auf eine 50cm lange Sitzbank kuscheln. Frei nach dem Motto, "no fat chicks!".

      "Loop" gebaut und eingeschweißt:

      Schutzblech angepasst und Halter gebaut(zweimal, nicht zur Strafe, nur zur Übung):


      Rücklicht und Kennzeichen probemontiert:



      Jetzt bin ich mir gerade nicht sicher wo ich die Blinker anbringen soll. Am Rahmen oder doch am Schutzblech? Oder wo ganz anders?

      Weiter habe ich noch eine neue Batterie und ein paar Blinker bestellt.
      Der Kupplungszug hat sich nach dem neu verlegen auch gesträubt und war bombenfest. Als ich den dann getrennt habe und das Drahtseil rausgezogen habe kamen ca. 5kg Dreck zum Vorschein. Kein Wunder ging die Kupplung immer so schwer...

      Hat mir jemand eine Adresse wo ich günstig Hitzeschutzband beziehen kann? Wieviel braucht man für die zwei Krümmer? :D
      mit den Blinkern würd' ich warten, bis die Form der Sitzbank steht. Dann kann man das m.E. besser abschätzen. Generell würd' ich aber immer nah am Kennzeichen bleiben damit. Und vorne muss noch was passieren - mit den nach unten gesetzten Stummeln sieht die Karre arg nach Auffahrunfall aus finde ich :D Mal abwarten wie's wirkt, wenn das Heck fertig ist.
      Aber abgesehen davon find' ich das sehr, sehr gut, dass die alte Karre tatsächlich noch etwas Zuneigung erfährt. Die wurde in MS ja nicht unbedingt geschont immer :D
      Kawasaki ZXR 400
      Kawasaki Z550
      Kawasaki ZX10-R Ninja
      Kawasaki ZRX1100
      Blinker sind jetzt doch am Rahmen.
      Ich weiß was du meinst mit dem Auffahrunfall, aber das liegt viel an der Perspektive. Habe mittlerweile alles geschweißt am Heckrahmen und auch schon lackiert. Heute wird der Tank bearbeitet und lackiert. Es sieht aber schon richtig schön OEM aus, bin echt am hadern ob ich das überhaupt eintragen lasse...^^
      Was jetzt noch fehlt ist die Sitzbank. Da hab ich noch ein wenig bammel, weil man damit viel versauen kann...
      Hat sich einiges getan in letzter Zeit.
      Das Moped it soweit fast fertig, kann nun leider nicht viel dazu schreiben. Hier mal zwei Schnappschüsse die ich nach dem Abholen vom Sattler gemacht habe.
      Fährt sich wie ein neues Motorrad.
      Die Sitzbank ist absichtlich "zu kurz", da ich hinten einen Griff haben wollte. Im Tank sind Dellen, ja. Die waren davor unter Spachtel versteckt, ich finde das gibt dem Ganzen Charakter. :D

      Bessere Fotos und vielleicht auch ein paar Detailfotos gibt es bald.



      AW: Ebossa EB001, Suzuki GS500E wird café-tauglich

      Hey sieht gut aus :) Das mit dem Tank hab ich auch schon überlegt, das sieht echt gut aus. Ich würde aber die Gabel noch schwärzen
      PS: und ein ordentlicher Esd :)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Jota“ ()