12. Mofarennen Kell

      12. Mofarennen Kell

      Datum: 05.09.2015
      Untergrund: Mofacross
      Link zum Veranstalter

      Anfahrtskarte:


      Beschreibung:
      Zum 12. (?) Mal findet das traditionelle Mofarennen des Mofa Club Kell 2001 e.V. im ADAC auf der Keller Höhe statt.
      Samstags um 15.00 Uhr startet das 3-stündige Mofarennen mit bis zu 70 Rennteams. Die Zuschauer erwartet bei freiem Eintritt Spass, Spannung und Motorsport auf höchstem Niveau. Nach dem Rennen steigt die AferRace-Party im Festzelt, bei der bis in die Nacht gefeiert wird. Bereits freitags finden das freie Training sowie die Pre-Race-Party statt.Weitere Informationen unter mck01.de
      Werbung zur Finanzierung des Forums
      So
      Rennen vorbei
      2 std gefahren aber schon nach dem zeittraining am morgen nur an der Kiste rumgedoktort
      Was war es
      Der scheiß luftfilter
      Kolbenring hat sich verabschiedet und ende
      Das nächste mal kommt nun endlich eine luftfilter Box zum Einsatz
      Wie das aussieht weiß ich aber auch nicht!?


      Gesendet von meinem SM-G900F mit Tapatalk
      "Ich kann nur eine Sache gleichzeitig"
      Werbung zur Finanzierung des Forums
      Bei uns wars auch nicht besser! Im Freien und im Zeittraining versucht den Motor richtig abzustimmen, was irgendwie nicht richtig klappen wollte. Das Rennen dann bis zur Hälfte ganz ordentlich gelaufen bis dann zweimal nach gang die membranplättchen vom zylinder hinüber waren und wir über ne halbe Stunde in der Box standen! Jetzt mal rausfinden woran es liegt, neue Plättchen rein und nach 10 runden schon wieder kaputt!
      Bei uns liefs eigendlich ganz gut.
      Sind am Start relativ schnell weg gekommen und konnten bei den 50ern die führung übernehmen.
      Beim 1. Fahrerwechsel sind wir dann erstmal zurück auf den 2. gefallen bis dann die Kette abgeflogen ist.
      Bei der Aktion ist mir dann aber zum Glück aufgefallen das das Ritzel sich schon etwas gelockert hatte. Also ab in die Box, alles wieder fest gemacht und nächster Fahrer drauf.
      Hat aber wieder nicht lange gedauert und auch bei ihm ging die Kette runter und nach einem kurzen Boxenstop gings wieder weiter.
      Ne Stunde vor Schluss lagen wir glaube ich auf Platz 3.
      Ich konnte uns dann noch auf Platz 1 fahren, aber ich bemerkte nicht wie sich die Strecke durch den einsetzenden Regen langsam in eine Rutschbahn verwandelt. Ja der 1. Platz hat ca. eine Runde lang gehalten, dann bin ich in einer schnellen ganz leichten Rechtskurve weggerutscht und es hat den Pedalarm so dämlich verbogen das ich sie nicht mehr antreten konnte. Haben das zwar schnell gelöst, aber die Führung war wieder futsch und so fuhr ich leider nur als 2. durchs Ziel X/

      Die Veranstalltung war an sich auch gut organisiert, aber ein paar Dinge sind mir dann doch wieder Negativ aufgefallen.
      Wenn ich sage das während dem Rennen keiner ohne Berechtigung in der Box sein darf dann setze ich das auch durch.
      Warum gibt es keine Zeitstrafe wenn der Helfer beim Start die Zündkerze reinschraubt, statt des Fahrers und dann noch beim verbotenen Anschieben halb mit auf die Strecke läuft?
      Warum gabs Sekt nur für die Top 3 der 80er Klasse?
      Als bei der Nationalhymne der Hitlergruß gezeigt wurde, den Jeder im Zelt gut sehen konnte, wurde es einfach ignoriert :thumbdown:

      Videos kommen die Tage

      gruß
      Johannes- du musst noch etwas an deinem Nervenkostüm arbeiten... ;)
      Immer in Führung liegend nen Rutscher... :D
      Schauen wir mal, was nächste Woche wird! Ich hab 2 Motoren dabei, Daniel auch 2---
      Apropos: wie fuhr sich eigentlich dieses Jahr die Puch im Vergleich zu den anderen Mopeten bis jetzt?
      Vegetarier kommt ursprünglich aus dem indianischen Sprachgebrauch, und bedeutet "...zu blöd zum jagen oder fischen..."
      Jawoll wird gemacht.
      Aber nicht nur da gibt es noch verbesserungspotenzial. Meine Linienwahl lässt noch stark zu wünschen übrig und ich muss noch lernen wechselnde Fahrbahnzustände schneller zu erkennen.

      Deine Puch ist nicht mit einem Schalter vergleichbar würde ich sagen.
      1gg Automatik würde ich aber tendenziell als Nachteil einordnen wegen dem schlechten feedback zum Fahrer.
      Du hast beim Starten einen Nachteil.
      Beim beschleunigen gibts weder Vor- noch Nachteile.
      Und beim Topspeed hast du wieder das Nachsehen.
      Der einzig wirklich große Vorteil ist das Fahrwerk, wenn man es denn vernünftig umsetzt.
      Leichter, Fußrasten, Handbremsen vorne und hinten, und eine sehr gute Fahrzeuggeometrie machen die Puch erst zu einem ernstzunehmenden Gegner.

      Kannst du alles wunderbar beim Bohnhorstcup beobachten.
      Auf den geraden Vollgaspassagen ziehen mir die Schalter immer wieder weg.
      Beim Anbremsen und in den Kurven gleiche ich das dann wieder aus.
      Hi. Am WE konnten wir in Klein - Krotzenburg das erste Mal das Potenzial unserer Puch ausreizen. Wir konnten aufgrund eines kleinen Schadens nicht ganz vorne reinfahren. Trotzdem bin ich mit Platz 11 von 45 sehr zufrieden. Insbesondere weil wir eine ganze AM6-Armada hinter uns lassen konnten.

      Do gahrn sich meine Bemühungen und Ludes Unterstützung endlich bezahlt gemacht.
      Hallo emule1989,
      danke für deine Teilnahme und Bemerkungen zu unserem Mofarennen in Kell.

      Auf deine Kritikpunkte hin zwei, drei Anmerkungen:
      • ja, es ist nicht i.O. wenn beim Start der Helfer die Zündkerze rein schraubt. Bis ca. 2min vor Start wurde das ganze Prozedere kontrolliert, dann wurde an den fairen Sportsgeist appelliert! Um dem eher gerecht zu werden, muss man im nächsten Jahr noch mehr Streckenposten beim Start positionieren die das kontrollieren. Guter Einwand!
      • warum gab es nur Sekt für die ersten 3 der 80ccm Klasse? Die Frage ist berechtigt... Wenn man bedenkt, dass wir eigentlich die 50ccm Klasse puschen möchten, muss man auch die Siegerehrung für die 50ccm mindestens der 80ccm Klasse gleichsetzten. Wir loben Besserung!
      • Thema Boxengasse: wir waren dieses Jahr mit drei Streckenposten in der Boxengasse unterwegs. Obwohl nur Leute mit Ausweis sich dort aufhalten durften, waren wieder Boxen zu sehen, wo zu viele Leute drin standen. Kommt ein Streckenposten vorbei, werden Leute ohne Ausweis der Box verwiesen, stehen aber 2min später wieder in der Box. Eine Si­sy­phus­ar­beit. Der Bereich Boxengasse ist für die Streckenposten der undankbarste Job am ganzen Wochenende. Falls du dafür Verbesserungsvorschläge hast... bitte zusenden.
      • Thema Nationalhymne: ich selbst stand bei der Nationalhymne im rückwärtigen Bereich des Zeltes und hatte das ganze Publikum vor mir. Mir ist keiner aufgefallen der dabei irgendwie auffällig geworden ist. Hatte auch im Verein verschiedene gefragt, hat keiner etwas gesehen.

      Falls dir, oder sonst wem noch Sachen aufgefallen sind, die verbessert werden müssen.....schreibt sie uns.
      Also ich persönlich find es ja echt schlecht, dass die Mofas über eine Stunde oben im Park Fermee stehen muss.
      Lieber so einen Sitzen haben, dass man nicht mehr stehen kann, als
      so einen Stehen zu haben, dass man nicht mehr sitzen kann.
      Werbung zur Finanzierung des Forums

      12. Mofarennen Kell

      eifelmueller schrieb:

      Hallo emule1989,
      danke für deine Teilnahme und Bemerkungen zu unserem Mofarennen in Kell.

      Auf deine Kritikpunkte hin zwei, drei Anmerkungen:
      • ja, es ist nicht i.O. wenn beim Start der Helfer die Zündkerze rein schraubt. Bis ca. 2min vor Start wurde das ganze Prozedere kontrolliert, dann wurde an den fairen Sportsgeist appelliert! Um dem eher gerecht zu werden, muss man im nächsten Jahr noch mehr Streckenposten beim Start positionieren die das kontrollieren. Guter Einwand!
      • warum gab es nur Sekt für die ersten 3 der 80ccm Klasse? Die Frage ist berechtigt... Wenn man bedenkt, dass wir eigentlich die 50ccm Klasse puschen möchten, muss man auch die Siegerehrung für die 50ccm mindestens der 80ccm Klasse gleichsetzten. Wir loben Besserung!
      • Thema Boxengasse: wir waren dieses Jahr mit drei Streckenposten in der Boxengasse unterwegs. Obwohl nur Leute mit Ausweis sich dort aufhalten durften, waren wieder Boxen zu sehen, wo zu viele Leute drin standen. Kommt ein Streckenposten vorbei, werden Leute ohne Ausweis der Box verwiesen, stehen aber 2min später wieder in der Box. Eine Si­sy­phus­ar­beit. Der Bereich Boxengasse ist für die Streckenposten der undankbarste Job am ganzen Wochenende. Falls du dafür Verbesserungsvorschläge hast... bitte zusenden.
      • Thema Nationalhymne: ich selbst stand bei der Nationalhymne im rückwärtigen Bereich des Zeltes und hatte das ganze Publikum vor mir. Mir ist keiner aufgefallen der dabei irgendwie auffällig geworden ist. Hatte auch im Verein verschiedene gefragt, hat keiner etwas gesehen.

      Falls dir, oder sonst wem noch Sachen aufgefallen sind, die verbessert werden müssen.....schreibt sie uns.


      Danke, das ihr die Punkte aufgenommen habt, find ich schonmal super :)

      Zum Start, eigendlich könnte ich darüber hinweg sehen denn die haben nicht wirklich was gerissen und waren auch nicht in der selben Klasse, es war halt nur das Team was letztes Jahr schon negativ aufgefallen war mit einem ihrer Fahrer der meinte sich den Weg freitreten zu müssen.

      Gleiche behandlung für alle ist immer ein guter Ansatz. Dann kann nacher auch keiner meckern, denn es war ja für alle gleich.

      Bei der Siegerehrung stand ich ganz vorne links.
      Die beiden Männer die das gemacht haben standen auch ganz vorne mittig etwa. Also die auf dem Podium habens mit sicherheit mitbekommen und auch sonst gingen etliche Blicke in die Richtung.
      Ist aber auch egal, gibt halt immer ein paar Idioten.

      Beim Thema Box geb ich dir recht. Das is fast nicht in den Griff zu bekommen außer man zieht Bauzaun drumm, aber das sprengt dann doch den rahmen.
      Ansonsten könnte man evt. Jemanden am Anfang und am Ende der Box platzieren, der die Leute kontrolliert die da vorbei kommen.
      Das verhindert es zwar nicht ganz, aber so laufen die Leute wenigstens nichtmehr vor den Pavillions durch die Fahrgasse sondern sind gezwungen von hinten in die Box zu kommen.

      Gruß
      Moin,
      ich war zwar nicht vorort, aber durch die Facebook Bilder scheint mir ( zumindest vom platz her ) eine Boxen lösung wie in Bohnhorst machbar.

      Direkt neben der Strecke eine Fahrzeuggasse.
      Danaben dann eine breitere Gasse wo sich auch zuschauer usw aufhalten dürfen.
      Dann die Boxen ( so muss man nur wenige Meter zwischen Fahrzeuggasse und Boxen zurücklegen) .


      Funktioniert in Bohnhorst zumindest ganz gut.