Puch Maxi Kupplung

      Puch Maxi Kupplung

      Grüße

      Ich bräuchte bitte mal ein paar Tips für ne anständige Kupplung

      Moped:Puch Maxi S E50, Einsatzbereich:Cross 2-4 Stunden Rennen

      Leider hat es mir bei der puchshop.de/catalog/sp-rennkupplung-anroll-p-2344.html nach 1 Betriebsstunde die Schrauben abgerießen.Die hab ich dann ausgebohrt und durch Edelstahl ersetzt nach 2 Stunden wieder das selbe.Denke mal das die seitlichen Scherkräfte zu viel über die Schrauben gehen.Jetzt spekulier ich damit eine Originalkupplung zu nehmen die Ferdern mehr vorzuspannen und an den Backen einfach Gewicht wegnehmen bis die Einkuppeldrehzahl schön hoch ist.

      Die Frage ist wie lange hält das die Originalkupplung aus ?Oder wär es gleich besser ne Rennkupplung einzubaun? Wenn ja welche?
      Werbung zur Finanzierung des Forums
      Hallo

      Dir ist schon bekannt das Edelstahlschreiben meistens weniger Zugfestigkeit / Streckgrenze haben als (Verzinkte) Stahl-Schrauben.

      zb: M6 A2-70 (Standart) : Strecklastgrenze in NM 9.045 ;

      Rm = 700 N/mm²
      Re = 450 N/mm²


      eine ordinäre 8.8 Stahlschraube hat hier schon:

      RM= 800 N/mm²
      RE= 640 N/mm²


      Sprich das die Edelstahlschraube abgerissen sind ist kein wunder.

      Einen kurzen Auszug hab ich hier noch gefunden: smw-schrauben.ch/tl_files/webm…te/PDF/Schraubentipps.pdf

      Festigkeit von A2, A4 Die handelsübliche Qualität von Schrauben aus A2 und A4 liegt in der Festigkeitsklasse 70. Diese weist eine Zugfestigkeit von 700 N/mm2 und eine 0,2%-Dehngrenze von 450 N/mm 2 auf. Im Vergleich zu Schrauben in Stahl 8.8 ist also die 0,2%-Dehngrenze ca. 30% tiefer.




      Wobei auch gesagt werden musss das man laut Theorie keine Schraube auf Abscherung belasten soll/ darf....



      Besser wäre zb eine 12.9 Stahlschraube:

      RM= 1200N/mm²
      RE= 1080N/mm²

      Das mal soweit zu diesen Thema.



      Diegowie baut ansonsten ganz gute Kupplungen oder KTM SX50 Kupplung anpassen fürn E50 Motor.

      Gruß
      Puch fahren ist Nationalstolz leben!

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „M50Freak“ ()

      Daher meinte ich man solte 12.9er Verwenden. Der Tausch in VA Schrauben war ein Schritt ins Negative:D (Aufgrund der Tatsache das RM und RE bei VA Niedriger ist)
      Klar auf Abscherung solte man schrauben nie Verwenden.

      Ruf Dieter Golz an von Diegowie der kann dir sicher wegen seiner Kupplung die beste Auskunft geben.


      Ansonsten aufs Lude antwort hier abwarten.
      Puch fahren ist Nationalstolz leben!
      Die Anrollmechanik ist komplett überarbeitet. 2 Stifte greifen bei Betätigung in die Glocke. Problem an jeder Kupplung: Sie muss zum Motor passen. Seine gebuchsten Italkits haben nicht die meiste Leistung, dafür Drehmoment ohne Ende. Ergo sind seine Kupplungen auf sowas abgestimmt. Die HK ist nicht der Weisheit letzter Schluss: die Beläge schlagen an der Lagerung aus- damit die gut läuft, müssen die Beläge erleichtert werden. Trotzdem ist das Einkuppeln extrem hart. Die SX 50 ist sauteuer, ein anderer Korb muss gefertigt werden und Anrollmechanik is nich... dafür ganz gut einzustellen- nach diversen Änderungen!
      Vegetarier kommt ursprünglich aus dem indianischen Sprachgebrauch, und bedeutet "...zu blöd zum jagen oder fischen..."
      Also- Originalkupplung:
      Ab der 84er am besten zu verwenden. Beläge müssen extrem erleichtert werden, dann gehts so einigermaßen. FEDERVORSPANNUNG BIS ANSCHLAG, dann ne halbe Umdrehung zurück. Aber: Ich hatte schon 4 Getrieberäder gelyncht, weil der Sicherungsring vom Anroller losgegangen ist und im Primärantrieb endete- nicht gut.
      Evtl Umbau auf Seilzugstarter- das macht dann nen besseren eindruck.
      Teste auch im Moment das Chinanachbauzeug der SX. Beläge sind härter, die Schrauben und Scheiben sind schrott. Also;: 3x 10.9er M6 in 25 lang besorgt, Hülsen zur Begrenzung besorgt, originale KTM Federscheiben besorgt. Macht auch keinen schlechten Eindruck.
      Die lezte Diegowie ist einstellbar: durch Stahlstifte in den Belagsträgern kann die Einkuppeldrehzahl eingestellt werden. Out of the Box bis jetzt eine der besten Kupplungen- sie geht aber nicht auf jedem Motor! Abhängig vom Öl und der Leistung ändert sich die Einkuppeldrehzahl - für relativ originale Zylinder (auch Tuningzylinder) sehr gut geeignet. Für extrem stark getunte Motoren ist die letzte Ausführung auch nicht der Weisheit letzer Schluss- ich bekomme die jedenfalls nicht richtig eingestellt. In Espeln von mir gefahren- allerdings zum Ende wieder zu hohe Drehzahlen. Nach Ölwechsel war das wieder OK- evtl. nehme ich auch nur das falsche.
      Vegetarier kommt ursprünglich aus dem indianischen Sprachgebrauch, und bedeutet "...zu blöd zum jagen oder fischen..."
      Wir haben statt des Sicherungsringes vom Anroller,dort einen Innensägering vom Landmaschinenhändler umgearbeitet.Dafür haben wir extra eine Aufspannvorrichtung für die Drehbank angefertigt und anschließend das Ganze bearbeitet.Wers einfacher haben will,nimmt den Sägering und flacht ihn einseitig mit der Flex oder Schleifstein ab,solang bis das Teil in die Nut der Kupplungsglocke passt.Beim Einbau nur darauf achten,daß die bearbeitete Seite nach außen zeigt,ansonsten wird's für die Anrollplatte zu eng.Kosten für den Sägering 95Cent
      Bilder
      • DSCN0162.JPG

        109,83 kB, 800×600, 352 mal angesehen
      Werbung zur Finanzierung des Forums
      Ich bin letztes Rennen mit einer SX50-Kupplung gefahren die Lude mir besorgt und eingestellt hat. Ich war vom ersten Beschleunigen an begeistert. Die Diegowie hat auf dem gleichen Motor gar nicht funktioniert, obwohl die Dieter selbst eingestellt hatte. Vielleicht hätte ich noch ein wenig mit dem Auspuffflansch spielen müssen (verlängern). Aber Lude hat die gerade zum Testen (Danke schonmal). Dann wissen wir mehr.
      Ok danke für die Antworten,ich brauch einfach nur ne Kupplung die 4 Stunden funktioniert, was ich da so mitbekomme hat jede kupplung ihre Vor und Nachteile,aber ich will nicht 200Euro für ne Diegowie ausgeben die nicht richtig funktionier obwohl das wahrscheinlich die beste kupplung ist.Also wenn ich die kaufe und in meinen Motor stecke funktioniert die dann oder nicht ??
      Es gibt keine Kupplung aus der Schachtel, die läuft! Keine! Die chancen stehen 1:1000, das das auf Anhieb geht. eine Empfehlung: lass die einen Innenring für deine Glocke drehen, nimm die SX aus China, änder die ein wenig ab- läuft. Abändern bedeutet: originale Federpackete KTM, 3 Schrauben 10.9 in M6 25mm, und mach dir ein paar Distanzhülsen in etwa 18mm lang (die originalen Schrauben sind Müll).ca. 6,5 Federpakete je Belag, läuft für deine Fälle. Nur- mit dem anroller kannste vergessen. Zur not auf Seilzugstarter umbauen.
      Vegetarier kommt ursprünglich aus dem indianischen Sprachgebrauch, und bedeutet "...zu blöd zum jagen oder fischen..."
      Jeep. Hat 84 eingestanzt. Aber: 5 Stück besorgen- 2 sind noch Ok. Die ändert man dann und stellt fest- nach 4h sind die Beläge runter. .. und die Suche geht erneut los. .... Besser was genommen was verfügbar ist!
      Vegetarier kommt ursprünglich aus dem indianischen Sprachgebrauch, und bedeutet "...zu blöd zum jagen oder fischen..."
      Die Kupplung funktioniert so noch nicht- die Beläge müssen unbedingt erleichtert werden! Sonst drücken die Beläge die Glocke zu einer Rombe... ungleichmäßig versteht sich.. :) Alles Rote muß weg! Vorsichtig sein beim Abschneiden der Beläge: eine Eisensäge tut hier bessere Dienste als eine Flex (weniger Temperatur!). Löcher können 8-9mm sein!
      Was für ein Setup hast du auf deinem E50 verbaut?
      Bilder
      • kupplung.jpg

        44,19 kB, 300×225, 1.079 mal angesehen
      Vegetarier kommt ursprünglich aus dem indianischen Sprachgebrauch, und bedeutet "...zu blöd zum jagen oder fischen..."
      Ok danke für den Tip.
      Momentan fahr ich ne DMP Kurbellwelle,PSR Zylinder 17.5mm Vergaser und Tecno Circuit Auspuff.Habs aber vor einen Supermaxi Zylinder aufzubaun.Mochte einen Motor haben der von unten raus schon schön zieht und ein schönes Drehzahlband hat.Die Höchstdrehzahl und Spitzenleistung is gar nicht so entscheidend.
      Werbung zur Finanzierung des Forums
      Geht nicht...
      Du bewegst dich bei 50ccm- das ist dir schon klar?!
      Du hast ein suboptimales Bohr-Hubverhältniss bei Puch- auch klar?
      Du hast einen viel zu kleinen Einlaß beim Schlitzer- auch klar?
      Und jetzt gehts los- wie mache ich da was raus?
      Der PSR ist leider nicht so dolle- man kann aus dem 50€-Zylinder zwar etwas Druck holen- aber wie ein Athena läuft der nie. Diegowiekolben rein, den Zylinder ordentlich bearbeiten, Monzakopf bearbeitet dadrauf, 19er Polini CP mit selbstgebautem ASS, PVL 3° und nen ordentlichen C16 dadran- das sollte fürs erste helfen.
      Vegetarier kommt ursprünglich aus dem indianischen Sprachgebrauch, und bedeutet "...zu blöd zum jagen oder fischen..."
      Genau 1 Post über Deinem. Kein GME! Ersetzte den PSR durch Athena- und schon ist die Welt schön!
      Bearbeitung nicht vergessen!
      Da die SM recht teuer gehandelt werden- einen verkaufen und fast fürs gleiche Geld einen Athena kaufen.
      Vegetarier kommt ursprünglich aus dem indianischen Sprachgebrauch, und bedeutet "...zu blöd zum jagen oder fischen..."