NSR 125 nimm kein Gas an

      NSR 125 nimm kein Gas an

      Hallo,
      wie die Überschrift schon sagt, nimmt meine NSR absolut kein Gas an. Als ich sie heuer ausgewintert und TÜV gefahren habe, war es noch im
      erträglichen Bereich, jedoch unter 7500 1/min sehr schlechte bis fast
      gar keine Leistung. Jetzt wenn man ganz minimal Gas gibt, geht sie aus als wenn sie kalt wäre. Der choke wenn drin ist, ist das kein Problem. Da hat sie dann eine sehr gute Gasannahme.
      Egal ob der Motor warm oder kalt ist, das Problem tritt immer genau so wie beschrieben auf.
      Bevor sie das Gas überhaupt nicht mehr angenommen hat, habe ich dann mal mit der Höhe der Vergasernadel gespielt und keine Veränderungen festgestellt. Auch über die Gemischregulierschraube ist nur eine minimale Änderung eingetreten. Der Vergaser wurde im Ultraschall gereinigt.
      Den Luftfilter habe ich ausgewaschen und neue geölt. Dann habe ich meinen sehr porösen Ansaugstutzen gegen einen neuen getauscht.
      Das hat alles keine Änderung des Problems erbracht.
      Danach wurde der Motor komplett neu abgedichtet. Sämtliche Dichtungen und Simmerringe habe ich ausgetauscht.
      Das Resultat daraus ist, dass sie nun ÜBERHAUPT kein Gas mehr annimmt und bei der kleinsten Gasgriff-Bewegung ausgeht.
      Ausser der Choke ist drin. Dann gehts wieder einwandfrei.

      Da mir persönlich schön langsam die Ideen ausgehen was es sein könnte, habe ich mich jetzt mal an euch gewannt. Vllt ist ja jemanda dabei der noch einen Geistesblitz hervorbringt.

      Danke im Voraus

      Mit ratlosen Grüßen
      lümmel
      Werbung zur Finanzierung des Forums
      Hi

      Um das Falschluftproblem auszuschließen, starte das Ding einfach mal und spritze mit Bremsenreiniger alles im Ansaug/Zylinderbereich ab. Auch hinter der Zündung beim Simmerring. Wenn sie hochdreht-zieht sie irgendwo Falschluft. Wenn nicht, überlegen wir weiter. Probier das mal.

      MfG Georg
      Das Leben ist zu kurz, um 4 Takte auf einen Zündfunken warten zu müssen!!
      Danke erstmal für die Antworten.
      Falschluft ist es nicht. Ansaugstutzen ist neu. Den Vergaser hatte ich erst im Ultraschall hat aber nichts gebracht. Habe mir dann einen neuen gekauft und es ist besser damit geworden. Jetzt nimmt sie das gas halbwegs an. Falschluft ist es nicht, habe ich schon alles überprüft. KW-Simmerringe sind neu. Motor ist Komplett neu abgedichtet.
      Zylinder ist auch neu. Der hat jetzt 500km gelaufen.
      Hatte vor 2,5 Jahren einen Unfall damit und bin seitdem nicht mehr gefahren. Was meint ihr zu einem kleinen Riss im Kurbelgehäuse?
      Sie bringt auch nur 6,5 bar Verdichtung. Honda schreibt 10 +- 2 bar vor. Erscheint mir persönlich relativ viel bei einer geometr. Verdichtung von 6,8:1. Jedoch dürftens schon um die 8,5 Bar sein. Auch für die 500km fahrleistung sieht der Zylinder richtig beschissn aus. Hat Riefen wie die Sau. Kolbenringe sind passend verbaut und steht auch nichts über. Sie hat ne Ölpumpe die funzt und im tank fahr ich auch nochmal ein gemisch von 1:50. Schmierung müsste sie also genug haben. Auch das Laufspiel des Kolbens erscheint mir mit 3-4 Hundertstel passend. Bin gelernt Automechaniker mit inzwischen 6 Jahren erfahrung auf 2-Taktern. Jedoch bringt mir das alles moment nichts, da mir die Ideen ausgehn.
      @Kreidlerheizer: Zündung passt. Sie hat ne cdi kann da nichts einstellen, hab sie jedoch auf funktion überprüft (abgeblitzt), auch die Verstellung der cdi funktioniert. Auspuff hat gerade mal 400km runter. Das ist ein neuer von Giannelli. Hab dadurch auch die Bedüsung angepasst (soweit bis jetzt möglich). ZK ist minimalst Rehbraun jedoch mit tendenz zur schwarzen Seite. Läuft also minimal zu fett.

      Jetzt hat sie auch das Problem entwickelt, dass sie eher schwer über die 6,5k Umdrehungen kommt. Bis in den 4. Gang ruckelt sie sehr stark bei 6,5k und im 5. und 6. Gang bleibt sie einfach dabei wenn ich Vollgas gebe. Sobald ich jedoch das Gas halb zu mache, dreht sie drüber (jedoch sehr träge) und dann dreht sie auch aus, jedoch meines Erachtens auch nicht mit voller Leistung.

      So hoffe nun ihr könnt mit meiner neuen Fehlerbeschreibung etwas anfangen.
      Danke im Voraus
      Gruß
      Lümmel
      Hast du das mit dem bremsenreiniger mal gemacht?

      Das mit dem Zylinder klingt schonmal sehr schlecht.
      Der sollta nach 500km eigendlich noch gut aussehen.
      Ich kenne die werksangaben nicht aber 4/100 laufspiel klingt schon etwas wenig.
      Versuch auch mal die quetschkante rauszubekommen und überprüf die mal.
      6,5 bar ist für ne 125er definitiv zu wenig.
      Hast du den Kopf auch neu gemacht?
      Evt. Hier ein Harriss oder undichtigkeit?

      Gruß
      Der Bremsenreiniger war gleich das erste was ich gemacht hab. Nein kopf ist der alte. Der zylinder hat aber die gleichen abmaße wie der alte. Und mit dem alten zylinder hatte sie 26ps. Also kanns an dem nicht liegen. Das mit dem haarriss im kofpfwär ne möglichkeit. Halt ich jedoch für unwahrscheinlich. Debke evtl eher an nen haarriss im kurbelgehäuse.
      Hmm das ist doch ein GME Motor oder? Also Membraneinlass ins Kurbelgehäuse. Wenn ja, bau dir ne Platte für den Auspufflansch, damit du den Abdichten kannst und ne Platte, die du statt der Membran rauf schraubst, wo du nen Luftdruckschlauch anschließen kannst. Dann nimmst du Seifenwasser und stellst den Kolben einmal auf UT und drückst das Ganze mit 1-2bar ab. Und dann alles mit dem Seifenwasser absprühen, wenn es ein Modularer Zylinderkopf ist, gib den Deckel ab, dass du zum eigentlichen Kopf siehst. Platten sollten kein Problem für dich sein. Probier das mal und meld dich wieder.

      MfG Georg
      Das Leben ist zu kurz, um 4 Takte auf einen Zündfunken warten zu müssen!!
      Wenn der Zylinder und Kolben bescheiden aussieht, würde ich auch hier ansetzen. Kannst du davon mal ein Bild machen?

      Edit:
      Beim neumachen des Motors darauf geachtet, dass das Polrad wieder exakt so verbaut worden ist, wie zuvor? Nicht dass das jetzt auf der Kurbelwelle gedreht ist und alles katastrophal verstellt ist?
      Der keil ist gut. Grundplatte hat se keine. Die wicklungen sind direkt am limadeckel festgeschraubt. Cdi is es auch ned. Hatte heute ne amdre drin. Zylinder hab ich mom nicht da er beim honen ist. Morgen müsste er wieder da sein. Die nsr arbeitet ned mit Qk.
      Die zündung erklärt aber auch ned wirklich meine fehlende kompression.
      Werbung zur Finanzierung des Forums
      Die nsr arbeitet ned mit Qk.


      Wie denn?
      Wir reden aber schon vom gleichen, oder?
      Die QK ist der Abstand zwischen Kolben und Zylinderkopf am äußersten Durchmesser bei Kolben auf OT.
      Die kannst du mittels verschieden dicker Fußdichtungen einstellen.
      Und messen kannst du sie mit einem stück Lötdraht.
      Einfach ein L biegen und durchs Zündkerzenloch in den Zylinder halten. Einmal an der Kurbelwelle drehen und das zusammengedrückte Drähtchen mit dem Messschieber messen.

      Gruß