Tank von innen reinigen

      Tank von innen reinigen

      Bin gerade dabei unsere Rennmaxi mal bisschen hübsch zu machen, dabei ist mir aufgefallen, dass ziemlich viel Rost im Tank ist.
      Dachte mir den mal mit bisschen Salzsäure zu füllen um den Rost aufzulösen.
      Nun aber die Frage, wie kann ich den von innen versiegeln, dass er nicht wieder anfängt zu rosten, dachte an Epoxidharz. Ist das Bezinresistent oder gibts da was anderes?
      Puch Maxi für Crossrennen!!!! Macht einfach Spaß!!!!
      Werbung zur Finanzierung des Forums
      Ich verwende eine Tankversiegelung der Firma MZA, diese kannst über meinen Shop kreidlerheizer.de beziehen. Das Set kostet 37 Euro und reicht für einen 9l Tank. Es gibt auch größere Gebinde für größere Tanks. Das Verfahren lässt sich sehr gut zu Hause durchführen und das Ergebnis ist sehr gut. Wenn du mehr Informationen haben möchtest kann ich dir das Datenblatt dazu zusenden, mit genauer Anleitung Schritt für Schritt. Sende mir dazu einfach deine Mailadresse per PN.

      Das Set beinhaltet eine Reinigungslösung, dann eine Entrostersäure und zum Schluss dann die Versiegelungsfarbe.

      Ich habe mit diesem Verfahren schon einige Tanks versiegelt, Preis-Leistung ist 1a.
      Mfg Kreidlerheizer

      Kreidlerheizers Corner jetzt Neu Abholshop für Simson Ersatzteile. Preiswert, persönlich, gut :D

      Im Zweifelsfall- Vollgas!!- Wenn`s dich dann zerlegt, sieht es wenigstens spektakulär aus.
      Hab mich noch mal bisschen schlau gemacht, und werd nun folgendes tun.
      Zuerst den Rost mit Salzsäure auflösen weil es schnell geht.
      Danach einen oder zwei Tage Zitronensäure rein dann auswaschen mit Aceton, dass alles Wasser raus ist. Dann sprüh ich mal ne gute Ladung WD40 rein und dann bleibt er erstmal blank. Also keine Versiegelung, da man immer wieder lesen kann, dass sich doch immer wieder mal ne Versiegelung löst oder unter der Versiegelung sich neuer Rost bildet.
      Und nach den Rennen wird halt wieder vollgetankt.
      Puch Maxi für Crossrennen!!!! Macht einfach Spaß!!!!
      aber wann kratzt man schonmal im tank rum?
      erst wenn der letzte vergaser verschrottet, der letzte unterbrecher verschmort und der letzte gaszug gerissen ist, werdet ihr merken, dass man elektronik nicht reparieren kann!
      Werbung zur Finanzierung des Forums
      Moin.. Glücklich wer einen Atika Betonmischer hat.. 2- 3 Latten , 3 Spanngurte , ca. 2 kg scharfen Splitt . Den Tank am Mischer ordentlich befestigen , Splitt einfüllen und den Schalter umlegen. Nach 20min. den Tank drehen und weitere 20min laufen lassen. Super Ergebniss , selbst die alten Maico Alu Tanks sehen nachher super aus. Wer keinen Mischer hat ,Tank und eine Kiste Bier zu mir und ab geht die Post ..
      Moie,

      es kommt auch immer drauf an wie verrostet der Tank ist. Flugrost bekommt die Säure relativ gut weg aber wenn sich richtige Rostplacken lösen sollen dann kommt man um die mechanische Entfernung (sandstrahlen, Betonmischer mit Split) nicht drumrum. Auch die Qualität des Tanks bezüglich des verwendeten Stahls ist von Wichtigkeit. Wenn man sich die Mühe macht mit entrosten muss der nächste Schritt eine Versiegelung sein. Meine Erfahrung zeigt mir das es, wenn es ordentlich gemacht wird, unter der Versiegelung nicht mehr rostet.
      Mfg Kreidlerheizer

      Kreidlerheizers Corner jetzt Neu Abholshop für Simson Ersatzteile. Preiswert, persönlich, gut :D

      Im Zweifelsfall- Vollgas!!- Wenn`s dich dann zerlegt, sieht es wenigstens spektakulär aus.
      Naja, wenn man richtige Rostplacken im Tank vorfindet, dann kannste das Teil auch gleich in die Tonne kloppen oder Gänseblümchen drin Pflanzen. In einem hast du aber Recht, eine Versiegelung ist besser, damit ist dann auch gewährleistet das der Tank, auch im leeren Zustand, nicht wieder weiter rostet. Des weiteren bin ich der Meinung, das eine Säurebehandlung effektiver ist, da die Flüssigkeit eher auch in die letzten Poren kommt. Durch die mechanische Bearbeitung, wie durch Splitt, bleibt doch ein klein wenig Rost in Poren. Den Tank vorher grob mit Split im Betonmischer reinigen und anschliessend mit Säure behandeln und dann versiegeln, wäre sicherlich die ultimative Rostentfernung. Man muss halt anschliessend vermeiden das Sauerstoff ans Metall kommt und wer hat schon ständig nen vollen Tank?

      Is nich schlimm, is nur Franky :shook:

      Das mit der Säure hab ich gestern versucht und ja dicke Rostplättchen lösen sich nicht auf, ausserdem stinkt die scheisse wie Sau. Ich werd jetz doch mal Spax reinkippen und erst mal den groben Dreck lösen und danach nochmal mit Säure nachbearbeiten
      Puch Maxi für Crossrennen!!!! Macht einfach Spaß!!!!
      Werbung zur Finanzierung des Forums