Zylinder bearbeiten

      Zylinder bearbeiten

      hallo :)

      bin eigentlich absoluter neuling auf dem gebit zylinder porten etc.

      kann mir evtl. einer erklären was das mit dem vorauslass zu tun hat was der macht ? ....

      wie mess ich die gradzahlen von den üs und wie den strömungswinkel ?


      wie ist das mit den steuerzeiten gibts da was über welche gradzahl die nicht hinaus dürfen und gibts ne fausregel wieviel grad zwischen ein und auslass sein sollen oder ist das egal ? was muss man beachten weil man wenn man bearbeitet und es falsch macht kann ja sein dass der zyli gar nicht merh läuft ? (außder Einlass in richtung ut und einlass richtung OT ?

      wie bearbeitet man die ÜS ? nach links rechts nach oben unten ?

      so ich denke dass ist erst mal genug ^^

      danke schonmal für eure antworten ;)

      mfg. zündappschiarer
      Werbung zur Finanzierung des Forums

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „zündappschiarer“ ()

      die steuerzeiten misst du mit ner gradscheibe auf der kurbelwelle ( am polrad oder so) dann drehst du den motor so weit durch das der kanal den du messen möchtest gerade beginnt zu öffnen, in dem moment stellst du einen zeiger auf der gradscheibe auf "0" dann drehst du so weit bist der kanal wieder verschlossen ist und du hast den öffnungswinkel.

      der vorauslass wird berechnet aus (auslasszeit - überströmerzeit):2

      die steuerzeiten richten sich stark nach dem einsatzzweck des motors. einlass mach ich eigentlich immer so 5-15° weniger als den auslass.

      beim bearbeiten sollte man darauf achten ein und auslass symetrisch und äußerst genau zu arbeiten. den auslass am besten für den anfang oval gestalten da kann man am wenigsten falsch machen. einlass kann ruhig etwas eckiger sein da der kolbenring da nicht drüber läuft.

      überströmer würde ich dir erstmal abraten zu bearbeiten bis du etwas routine hast. da kann man sehr schnell viel kaputt machen
      Geschwindigkeit gibt Sicherheit!
      okay

      danke erstmal :)

      was macht der vorauslass ? :D

      ja ein zylinder hab ich schon mal bearbeitet auch zündapp aber nur ein und auslass hatte dann 5,5 ps. und is relativ gut gegangen

      wie misst man die überstömerzeit ?

      und gährst du deine zylinder auf der straße oder im gelände wenn einlass immer 5-15 grad kleiner machst als auslass ?

      achja nochmal was wie kann ich die verdichtung berechnen wenn z.b. zylinderkopf abgedreht wird und woher weiß ich dann welche verdichtung ich brauch bzw. wie viel ich wegmachen darf ?
      mehr vorauslass=besser in höheren drehzahlen, weniher=besser untenrum, denn mehr vorauslass schmälert den nutzhub, aber da spielen auch noch andere sachen mit.
      Überströmer messen:
      kopf runter, dann einfdach die überströmer genau wie ein+auslass messen.
      Suche 70ccm Minithermzylinderkopf für ne Cs!!!
      Wie viel VA man braucht hängt vom Einsatzweck und vor allem Auspuff ab. Im allgemeinen bewegt sich das so zwischen 25 - 30° bei einigermassen Leistung; aber das ist nur ein Anhaltspunkt um muss getestet werden.

      Wenn Du SZ und Setup und Verwendungszweck postet, könne man Tipps geben...
      is nur so ne allgemeine frage

      ja also ich will von unten raus eig. schon bums haben und oben raus sollte er auch noch leistung haben also leistung übers gesamte drehzahlband

      n originalen Zündapp mofa zylinder

      auspuff dann evtl. n umgeschweisten ZX n TT oder den RZT oder wie er heißt ;)

      muss man die üs nach oben unten oder in die breite ziehen ?

      die ÜS muss man dann auch in einem bestimmten winkel machen dass der strümungswinkel passt oder ?

      und nur so zum rumheizen
      Wenn du keinen Winkelfräser hast, würde ich an deiner Stelle die Überstömer nicht anfassen; wenn die Steuerzeiten zu gering sind, dann mittels Spacer hochsetzen; normalerweise fängt man bei den SZ immer bei den Überströmer an, die fräst man oder passt sie mittels Spacer an...; dann geht man an Auslaß und Einlaß;...
      Werbung zur Finanzierung des Forums
      Also- ich würde mir erstmal den richtigen Mofazylinder besorgen- 621er eignen sich gut, da die schon die großen ÜS haben- erkennbar an den eingepressten Formteilen im Fußbereich der ÜS und 36er Krümmeranschluß. Den Einlaß keinesfalls nach oben erweitern, auch der Mittelsteg bleibt vollständig erhalten. Auslaßbreite kann man auf 26,5 gehen, ASZ so bei 180° +-5° je nach Einsatzwunsch, ESZ so um die 155 +- 5°.
      Vegetarier kommt ursprünglich aus dem indianischen Sprachgebrauch, und bedeutet "...zu blöd zum jagen oder fischen..."
      okay

      ja so n zylinder hab ich zufällig auf meinen mofa :D abe da werd ich mir noch n anderen besorgen

      wie mach ich nebenauslässe ? wie dick sollte der steg zwischen auslass und na sein und wie breit kann man den na ziehen ?und hat er am schluss die gleichen steuerzeiten wie der hautpauslass oder ?
      Hat er- aber die NA lass erstmal weg- das wirste nicht schaffen, ohne den Zylinder zu versauen. Also- Auslaßbreite max. 26,5, schön verrundet- den Zylinder wirst du aber anheben müssen, damit du auf bessere ÜSSZ kommst- musst du ausmessen, ist von Block zu Block unterschiedlich. Der Fächerkopf von JMPB kann umgearbeitet werden- den Zylinder oben abdrehen bitte keinesfalls in erwägung ziehen- besser den Kopf in den Zylinder gehen lassen. Bei gemässigten ASZ macht sich der Kompressionsunterschied nur wenig bemerkbar- bei höheren ASZ wird das allerdings sehr stark spürbar. Zuviel Verdichtung mag Zündapp übrigens nicht- nur mal so als Tipp.
      Vegetarier kommt ursprünglich aus dem indianischen Sprachgebrauch, und bedeutet "...zu blöd zum jagen oder fischen..."
      naja eigentlich wollt ich ja schon NA´s machen da n zylinder hab ich ja schon mal gemacht aber ich mach jetzt erst mal wies ihr gsagt habt ohne NA´s

      okay also zyli anheben und den kopf dann um das was ich ich angehoben hab abdrehen richtig ?

      wie miss ich dann aus um wie viel ich den zylinder anheben sollte ?
      sry. für dp aber lude was für ne bezeichnung hat der zylinder genau weil bei 621 find ich nur die zylinder wo man den krümmer raufschrauben muss und ass schief nach rechts abgeht
      und noch einen frage wenn ich meinen zylinder nehmen wir an 2mm nach oben setze dann muss ich ja auslass trotzdem nach oben feilen und nicht erst wieder die originalen steuerzeiten machen oder ? :D
      und in welche richtung berabeitet man die ÜS ?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „zündappschiarer“ ()

      achja und gibt es auch einen rollerpot der mit dem RZT auspuff vergleichbar ist und man dann auch umscweißen müsste
      weil gebrauchte RZT analagen gibt es ja kaum und neu kosten die auch n bazen geld und rollerpot findet man halt viele gebrauchte
      währe gut wenn ihr mir da och vorschläge hättet ;)
      Werbung zur Finanzierung des Forums

      Lude-Zuhaelter schrieb:

      Hat er- aber die NA lass erstmal weg- das wirste nicht schaffen, ohne den Zylinder zu versauen. Also- Auslaßbreite max. 26,5, schön verrundet- den Zylinder wirst du aber anheben müssen, damit du auf bessere ÜSSZ kommst- musst du ausmessen, ist von Block zu Block unterschiedlich. Der Fächerkopf von JMPB kann umgearbeitet werden- den Zylinder oben abdrehen bitte keinesfalls in erwägung ziehen- besser den Kopf in den Zylinder gehen lassen. Bei gemässigten ASZ macht sich der Kompressionsunterschied nur wenig bemerkbar- bei höheren ASZ wird das allerdings sehr stark spürbar. Zuviel Verdichtung mag Zündapp übrigens nicht- nur mal so als Tipp.


      Das mit dem Kopf in den Zylinderragen lassen ist aber bei der Form des Brennraums des JMPB Kopfes aber gar nicht so einfach..und warum bist du so gegen das abdrehen des Zylinders oben? Was ist da der Unterschied? Leuchtet mir nicht so ganz ein?

      gruß