Vive la France, ou mon premier Citroen

      Vive la France, ou mon premier Citroen

      Mein Neuerwerb wegen dem der 190E 2.6 weg musste.
      Es ist ein Citröen XM V6 von 1997. Hat den alten V6 mit 167PS dafür aber mit Steuerkette :)
      Waren ein paar Sachen zu machen bis er Tüv bekommen hat wie Handbremsseil ausgehängt, die Handbremse wirkt jedoch auf die Vorderräder und die Seile sind dank Quereinbau eines V6 und einer entsprechend großen Auspuffanlage gut versteckt war einiges gefummel bis die wieder eingehängt waren, das einstellen ging dafür leicht. Dann war hinten noch ein Höhenkorrektor festgesessen, die Messingbuchse festgerostet auf dem Stahlstab, die wieder gängig bekommen den ganzen Höheneinstellmechanismus gut gefettet und schon hält er die Karosserie wieder "schwebend" über dem Boden, was auch der beste Punkt an dem Auto ist durch die Hydropneumatik liegt das Auto einfach so genial auf bzw. es fühlt sich an als schwebe es über die Straße. Auch ist z.b die Lenkung komplett hydraulisch entkoppelt vom Lenkgetriebe und auch die Bremsbetätigung läuft nur über ein Hydraulikventil, also mit fast keinem Pedalweg und entsprechend schnellem ansprechen.
      Innen hat er schwarzes Leder auf elektrischen Sitzen, natürlich eine Automatik also ein richtig gemütliches Auto.
      Was meint Auto braucht? Zulange bis der Tank voll ist.
      Werbung zur Finanzierung des Forums

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „reiner“ ()

      Der fuhr den Vorgänger, aber in Frankreich als Staatskarosse eingesetzt der XM ;)
      Ein Hydraulikkreislauf nicht direkt, nennt sich halt Zentralhydraulik also Fahrwerk, Bremse und Lenkung über die Hydraulik.
      Halt von der Bedienung und allem sehr französisch auch vom verbauten her, wenn man nur an deutschen Fabrikaten schraubt wird man an dem Auto verrückt ;)
      Was meint Auto braucht? Zulange bis der Tank voll ist.
      Übel, muss ja wohl ziemlich schwammig sein das ganze und gefühl in der lenkung wohl noch weniger als in nem benz oder?

      Für mich wär das nichts^^

      Naja Geschmäcker sind verschieden.. viel spaß mit der Karre!
      "Die wirklich wertvollen Momente im Leben lassen sich daran messen, wie oft die Seele berührt wird." (Soichiro Honda)
      Richtig, 0 Rückmeldung über die Lenkung außer das sie mit zunehmender Geschwindigkeit immer schwerer geht :D und gerade durch dieses komplette Entkoppeln merkt man den Frontantrieb nicht. ;)
      Muss einem halt gefallen mir tuts, da ja heutzutage jeder 60PS Winztoaster ein Hockenheim taugliches Fahrwerk braucht mit entsprechend miserabelem Fahrkomfort.
      Was meint Auto braucht? Zulange bis der Tank voll ist.
      Will ja nicht meckern, aber " auf der Oder schwimmt kein Graf" hat mein Französischlehrer immer gesagt :D Also weg mit dem Akzent in der Überschrift^^
      Zum Auto...Ich tu mich schwer mit Franzosen irgendwie. Wenn ich an unseren alten CX Familiale denke, war das Ding schon cool zu fahren. Aber überzeugt hat der mich nie. Die Peugeots meiner Eltern sind da auch nicht besser. Die tun zwar ihren Dienst und sind auch nicht anfällig oder sonst was, aber das war's eben auch schon.

      Zu der Hydropneumatik - das ist solange cool, bis die auf der Autobahn 'n Schlauch platzt und dein Heck auf'm Boden schlört :D Außerdem schwierig den Karren dann auf 'nen Trailer zu ziehen, weil er doch verdammt tief gelegt ist dann!
      Kawasaki ZXR 400
      Kawasaki Z550
      Kawasaki ZX10-R Ninja
      Kawasaki ZRX1100
      Bien, mais mon francais c'est très mal.


      Die Rücklaufleitungen von den Federbeinen hats mir schon abgebrochen waren porös, aber rechtzeitig bemerkt und behoben.
      Mal noch ein paar Innenraumbilder von der Lounge :D






      Was meint Auto braucht? Zulange bis der Tank voll ist.