Lagerung vom Motor im Rahmen

      Lagerung vom Motor im Rahmen

      Hallo Leute,

      ich muss mir was neues einfallen lassen zwecks Lagerung von meinem Motor im Rahmen. WIe habt ihr das gelöst, sofern ihr nicht die Original Halter fahrt.
      Muss der Motor überhaupt gelagert werden oder kann der auch starr mit dem Rahmen verbunden sein? Diverse Vollcrosser haben den Motor auch starr eingebaut und das geht auch.
      Werbung zur Finanzierung des Forums
      kann mal wieder nur von kreidler reden, die motoren sind original starr verschraubt und auch in meinem malaguti rahmen hab ich den motor starr verschraubt, wichtig ist nur das alles spannungsfrei ist, also lieber die löcher am ende nen mm aufbohren als die schraube reinquälen sonst reist der motorhalter garantiert
      Geschwindigkeit gibt Sicherheit!
      Jap,

      der Kreidlermotor in unserer mallagutti ist dem zum opfer gefallen. Hat den Sprung nicht überlebt.

      Was auch gut geht ist den an 2 stellen schwimmend lagern, so kann der sich um einen punkt leicht verdrehen.
      Gerade beim anfahren kann man schön beobachten wie der motor sich dann 2 -4mm im motorhalter bewegt.

      Gruß Sascha
      Aluminium ist das Fichtenholz des Zerspaners!
      Also wir reden doch hier von Mofa & Mopedmotoren ,richtig ?

      Ich hab bisher noch keinen Motor am Rahmen gelagert,auch hab ich sowas noch auf keinen Mofarennen gesehen - wäre mir auch neu das man das vor den 90ern von Werk aus bei kleinen Mopeds gemacht hätte . Anders bei Motorradmotoren also 4 Zylinder reihe usw. da habe ich das natürlich schon öfter gesehen aber da zerren ja auch ein paar Pferchen mehr am Rahmen.

      Ich behaupte mal das wenn die Kettenführung fluchtet & der Motor 3 Befestigungspunkte hat tut sich da garnicht bei <20 PS - schaut euch mal die Simson`s an die fahren 105 cc BIG Bore Zylindern auffem Block der nur 2 Befestigungspunkte hat & da verzieht sich nichts

      Also ein paar Gummipufferhülsen können zwar nichts schaden aber notwendig ist es bei einer durchdachten Rahmenkonstuktion sicherlich nicht .
      im moment habe ich überall flacheisen zum motor. zwischen motor und den flacheisen hab ich so gummiringe(eine art unterlegscheibe)
      dazwischen. ist aber ein riesen gefummel das immer rein zu bekommen wenn ich den motor einbaue.

      schön zu sehen ist wie stark sich der motor im rahmen verzieht beim gasgeben.deswegen sind die bohrungen im motor für
      die halterung auch schon gut ausgeleiert.

      ich wollte jetzt eigentlich neue flacheisen bauen, und diese direkt an den motor schrauben,
      ohne irgendwelche gummiringe.

      hab aber angst das es dadurch risse im motor geben könnte.
      hab ich schon mal von nem anderen team gehört.

      also was meint ihr
      Also auch bei meinen Hercules 80igern ist der Motor ohne Gummilager der ähnliches eingebaut.
      Bei deinem Mofa würde ich eine Flacheisenkonstruktion bauen und zweischen die Flacheisen und dem Motor Kunstsoffunterlegscheiben packen. Die sind besser als irgendwelche Gummilösungen. Die Konstruktion wird dann aber nicht so hart wie bei Stahl auf Stahl.

      Verstärkte Motorlager aus Polyurethan!

      Hi,

      such mal in ebay "Zündapp Polyurethan" oder hier im Biete bereich. Da verkafue ich verstärkte Motorlager aus PU.

      Das sind Polyurethan-Buchsen die einfach gegen die originalen Gummidinger ersetzt werden. Dazu gibt es ab Februar noch neue rostfreie Hülsen aus Edelstahl. die sind sogar im Preis inklusive!

      Ich weis halt noch nicht, ob die so auch bei deiner Star passen?

      schau dir mal die Bilder an, ob deine Motoraufhänung original auch so aussieht. ansonsten gib mir mal die Maße durch.

      Vorteil ist halt, das du an dem Rahmen nicht anfängst rumzuflexen und zu schweißen.

      Das PU ist ja im PKW bereich ja schon bekannt für seine Qualitäten..

      Über den Preis können wir sprechen, wenn wir uns auch außerhalb von ebay eingig werden.

      Gruß, Peter
      Werbung zur Finanzierung des Forums
      Hi,

      die originalen Gummis liegen bei 60-65 Shore A. Die PU-Buchsen haben eine Härte von 78-83 Shore A.

      Die Bilder, die ich im Moment online habe zeigen nicht den akutellen Lieferumfang. Zu den Buchsen kommen noch Stahlscheiben & neue Hülsen aus Edelstahl. Die sind im Preis inklusive. Am Wochenende kommen wahrscheinlich die neuen Bilder.

      Die Stahlscheiben werden von innen über die Buchsen gestreift. Damit vergößert sich logischerweise die Auflagefläche so dass sich die wirkenden Kräfe auf die komplette auflagefläche des Außenbunds legen.

      Hier noch ein Bild, das erklärt die Sache wahrscheinlich am besten :)
      Bilder
      • PU-Bundscheibe.jpg

        64,16 kB, 1.037×621, 129 mal angesehen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Zündapp-Peter“ ()