Yamaha XT 600- brauche (wieder) Hilfe..

      Yamaha XT 600- brauche (wieder) Hilfe..

      Moin Jungs,

      seid gestern bin ich stolzer Besitzer einer 1991er XT 600, die in den letzten Fünf Jahren nur selten bewegt wurde (Kilometerstand um die 62 000). Gestern lief sie ganz gut, wenn sie kalt ist braucht sie zwar ein bis zwei Anläufe mit dem Anlasser, aber dann lief sie. Nur heute, als ich von der Schule nachhause fahren wollte, fings an: Zündung und Motorschalter beide auf an bzw. run, aber wenn ich den Anlasserknopf drücke, passiert (plötzlich wohlgemerkt) gar nichts. Kein Surren, kein langsames Drehen, absolut gaaaaaar nix. Hab sie dann mit Zwei Kumpels angeschoben (ich Schwächling^^), und sobald sie anspring lief sie auch wieder super. Nun zurFrage, was kann das mit dem Anlasser sein? Batterie hab ich geladen, und mit Anschieben läuft sie ja..ich b in derzeit dabei, die ganzen Steckverbindungen dés Starterkabels zu suchen und mit wd40(?) eeinzusprühen.. Falls es das Starterrelai ist, wie kann man das als Elektrik-Laie prüfen?

      Fragen über Fragen..dafür gibts ab morgen/ übermorgen ein paar Bilder :P
      Werbung zur Finanzierung des Forums

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „J9V2“ ()

      Glückwunsch zur XT :) Hab meinen WInterbock auch wieder ausgepackt...
      Anlasser kann halt im Eimer sein, aber es kann auch sein, dass die Batterie einfach platt ist und deswegen der Spannung nicht Herr wird. Überbrück mal die Batterie und guck ob das klappt...
      batterie is meistens der übeltäter. kannst natürlich auch nen kabelbruch haben. einfach mal durchmessen. oder der taster am seitenständer (wenn vorhanden) hat'n schatten. je nach moped "blockiert" der bei ausgeklappten ständer den strom für den anlasser und gerade bei älteren mopeds ist da die funktion ein wenig eingeschränkt mitunter...ich würd erstma ne neue/andere batterie anhängen und gucken was passiert.
      Kawasaki ZXR 400
      Kawasaki Z550
      Kawasaki ZX10-R Ninja
      Kawasaki ZRX1100
      Danke schonmal für die Ratschläge,

      Die Batterie ist neuwertig, und auch geladen. Am Seitenständer ist auszuschliessen, weil sie ja sonst generell nicht laufen würde(?). Hab eben mal am Starterrelai die Verbindung von Batterie zum Anlasser (die beiden dicken Kabel) überbrückt- der Anlasser dreht schonmal. Das einzige was passiert, wenn man den Starterknopf drückt, ist das die beiden Cockpit-Lampen etwas dunkler werden.
      nja, mit'm ständer ist das ja mitunter verschieden...
      wenn der anlasser schon mal dreht, und die batterie geladen ist, kannst du ja schon was ausschließen.
      wenn die lampen im cockpit dunkler werden, scheint der schalter plus kabelage ja auch zu tun.
      würd dennoch mal ne andere batterie probieren und mal das relais durchmessen falls möglich.
      Kawasaki ZXR 400
      Kawasaki Z550
      Kawasaki ZX10-R Ninja
      Kawasaki ZRX1100
      Also, wenn das ein normales Anlasserrellais mit Vier Pins ist, dann zieh einfach die Plusleitung von der Batterie und die vom Anlasser ab, achte allerdings darauf, dass die Plusleitung von der Batterie nicht gegen den Rahmen kommt. Dann Schaltes du die Zündung an, Killschalter auf Run, Ständerschalter so, dass alles geht, Leerlauf rein, naja und alles was sonst noch so am Wegfahren hindert. Gemessen wird dann der Widerstand zwischen den beiden Pins, für Batterieplus und Plusleitung zum Anlasser. Gemessen wird bei betätigtem Starterknopf. Widerstand muss bei Betätigung des Schalters 0 sein und das Relais einmal klacken. Wenn nicht ists kaputt.


      Gruß

      Lukas
      Erstmal nochmal vielen Dank für eure Unterstützung,

      Das Moped rennt wieder :)

      Ich bin heute zum Motorradteile-Händler meines Verstrauens gefahren und hab ein neues Anlasser Relai gekauft, eingesetzt und tada- sprang sofort an:)

      Bilder kommen bis zum Wocheende, und vielleicht auch ein Soundcheck von der Shark Edelstahlanlage..



      Gruß
      AHHH ich geh kaputt..

      Eben, als ich vonner Arbeit nachhause losfahren wollte, ging gar nix mehr: Nachdem ich einmal ganz normal Starten konnte (und das Moped wieder ausgegangen ist, wegen Benzinhahn noch zu...), verweigerte alles seinen Dienst. Sobald ich auf den Starter-Knopf Drücke, gehen beide Kontroll-Lampen aus. Hinter der Seiten-verkleidung, wo die Batterei sietzt, seh ich einen kleinen Funken springen..Nach sieben Kilometern anrollen bin ich auch so nachhause gekommen, aber was kann das sein? Zuhause ein kleiner Teilerfolg, der Anlasser dreht gaaanz langsam und schwählich, trotzdem funkts an dem Kabel zwischen Batterie und Relai (bin mir nicht sicher, sollte das aber sein). Zuerst hab ich die Batterie mal zum Laden mit genommen( über Nacht), und die Polstellen mal mit Schmirgelpapier freigemacht (da war son Schmand drauf). Wenn der ANlassser, wenn auch nur langsam, dreht, kann ich das Anlasser-Relai doch bei der Fehler-Suche außen vor lassen, oder?

      Ich bin über jeden Tiupp Dankbar, schließlich will cih damit übermorgen zum Elefanten-Treffen..hoffentlich^^
      Werbung zur Finanzierung des Forums
      also ein funke zeugt immer von nem sehr schlechten kontakt, der strom versucht da über nen lichtbogen zu fließen (das ist der funke den du siehst) das relais kann trotzdem ein fehler sein wenn z.b. die kontakte im relais abgebrannt sind und dort der strom nur schlecht fließen kann.

      wenn du ein multimeter hast starte mal und messe vom + pol der batterie bis zum + kabel vom Anlasser, der wert sollte nahe der 0V liegen. wenn der wert deutlich erhöht ist hast du einen spannungsabfall plus seitig. was höchstwarscheinlich von der stelle kommt an der es funkt
      Geschwindigkeit gibt Sicherheit!