Rennmofa Honda PXR mit Gebläsekühlung

      Rennmofa Honda PXR mit Gebläsekühlung

      Hier unsere neue Honda PXR, für das Mofarennen in Hain im Spessart.

      Setup:

      Zylinder Stage6 50ccm R/T
      Auspuff Doppler Racing
      Membran Stage6 R/T
      Vergaser Stage6 21mm Black Edition
      Luftfilter Doppler Venturi II
      Vario Malossi MHR Team
      Kupplung Stage6 Torque Control
      Gegendruckfeder Malossi MHR Team
      Zündung PVL Innenrotor
      Gebläsekühlung
      Gabel und Bremsanlage Aprilia 125 RS

      mehr auf unserer Homepage: rexolution-racing.npage.de
      Bilder
      • Foto1.JPG

        113,43 kB, 640×478, 2.954 mal angesehen
      • Foto2.JPG

        102,49 kB, 640×478, 2.023 mal angesehen
      • Foto3.JPG

        118,45 kB, 640×478, 1.676 mal angesehen
      HISP Racing Team
      Hain im Spessart
      www.Hisp-racing.de.to

      Puch Maxi
      Mehrere Honda PXR
      Werbung zur Finanzierung des Forums

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „cyberspacede“ ()

      Gabs mit und ohne Pedale und war immer ein Fahrrad mit Hilfsmotor Mofa 25.
      Wir haben beides am start.


      Vario ist top, wenns trocken ist.Wenns regnet und es ist schlammig, kannste große Probleme kriegen.
      Bei unserem letzten Rennen in Esselbach fuhren wir Freitags im trockenem mit Abstand die schnellste Zeit.
      Samstags beim Rennen lief es nicht so toll, da schlamm ohne ende und zuviel schlupf am Riemenantrieb.
      Bilder
      • esselbach Thorsten.JPG

        25,26 kB, 366×512, 1.202 mal angesehen
      • ferbedienung 1232.JPG

        42,43 kB, 643×480, 1.340 mal angesehen
      • ferbedienung 1235.JPG

        48,74 kB, 643×480, 1.181 mal angesehen
      HISP Racing Team
      Hain im Spessart
      www.Hisp-racing.de.to

      Puch Maxi
      Mehrere Honda PXR
      Der echte Nachteil, den die Pxen haben- durch die Kupplung und Vario gibts beim Beschleunigen immer einen - je nach Abstimmung der kupplung und Vario- relativ harten " Schlag" ins Fahrwerk- ist nicht jedermanns Sache. Außerdem gabs massiv Probleme mit der Schwinge / Motor- des öfteren schon mal einen Bruch derselben gesehen. Allerdings sind richtig gut gemachte kaum zu schlagen- die Kombination aus leistungsstarkem Rollerzylinder Ac / LC und der Vario bescheren einem Power im Überfluß. Das haben einige Ausrichter von Mofarennen bereits erkannt: dort werden keine Varios mehr zugelassen... und hierzulande sind LCs fast auf allen Rennen verboten- also auch das KO-Kriterium für die MF.
      Vegetarier kommt ursprünglich aus dem indianischen Sprachgebrauch, und bedeutet "...zu blöd zum jagen oder fischen..."
      Mit der richtigen Kupplung und einer Vario, die beim Verschalten zum Wandler passt, gibt es überhaupt keinen Schlag.
      Es sollte eine Kupplung sein, bei der man das Einkuppelverhalten einstellen kann (Stage6 MK2) und der Wandler sollte linear verschalten Tourqe drive etc.
      Ori Vario und Wandler verschalten wie eine 2 Gang Automatik (ruckt beim verschalten), hat nichts mit den Eigenschaften einer "Roller" Vario zu tun.
      Wir kuppeln bei ca 9500 1/min ein überdrehen dann leicht auf ca 11000 1/min und beschleunigen dann mit dieser Drehzahl im gesamten Verstellbereich der Vario
      bis ca 85 km/h, dann dreht der Zylinder auf 12800 1/min und ca 95 km/h.
      Dies alles passiert super gleichmäßig, und mit ca 10 PS.

      Das brechen des Motorgehäuses ist eine andere Geschichte. Natürlich sollte mann mit einer PXR nicht 12 Stunden einen Table oder ähnliche Hindernisse überspringen. Aber mit einem passenden Reifen und passendem Dämpfer hatten wir noch keine Probleme. Oft wird ein zu harter Dämpfer und ein Reifen mit zu geringem Volumen gefahren.
      Der Dämpfer sollte progressiv arbeiten, also sensibel ansprechen und dann immer härter werden dann gibts keine Probleme und fahren lässt sie sich auch top.
      Gruß Rexolution Racing
      Bilder
      • 17306_doppler_wei.jpg

        21,72 kB, 800×640, 1.027 mal angesehen
      HISP Racing Team
      Hain im Spessart
      www.Hisp-racing.de.to

      Puch Maxi
      Mehrere Honda PXR
      Werbung zur Finanzierung des Forums
      Ne, ging wesentlich besser als 2010.

      Haben aber auch einiges gemacht an dem ding.
      2010 hatten wir 4 PS und 2011 warens ein paar mehr.

      Samstags hatten wir Probleme die Leistung über den Riemen in den schlammigen Boden zu bringen.
      Trotz der stärksten GDF die es gibt, rutscht bei so einem Boden der Riemen.

      Bist du auch mitgefahren ? Welches Team ?
      HISP Racing Team
      Hain im Spessart
      www.Hisp-racing.de.to

      Puch Maxi
      Mehrere Honda PXR
      Also das Problem mit dem Schlag auf das Fahrwerk beim Einsetzen der Leistung kenne ich bei meiner PX auch nicht. Wenn die Kupplung und die Vario ordentlich abgestimmt sind gibt es eigentlich keine Probleme. Ich würde eher das Gegenteil als nachteil sehen. Wenn man in der Kurve das Gas wegnimmt, dauert es beim wieder Gasgeben länger bis man wieder Zug hat. Die Vario braucht halt kurz bis sie anspricht. Hier muss man irgendwie versuchen die Schwungmasse gering zu halten, dass der Drehzahlsprung auf die Variodrehzahl schnell überwunden wird.

      Das PX-R Fahrwerk ist eigentlich optimal für eng gesteckte Kurse, da die PX sehr wendig ist. Allerdings sollte man Waschbretter und Sprünge irgendwie entschärft fahren.

      Probleme mit durchrutschenden Riemen habe ich auch bei 5-6 PS nie gehabt. Gegendruckfeder war 3%. Wie cx schon anmerkte, die Scheiben mussen sauber sein und können auch mit feinem Schmiergel angerauht werden.
      Wichtiger ist ein guter und auch von den Maßen her genau passender Riemen. Ich benutze nur original Honda Riemen. Die sind etwas teurer aber auch von bester Qualität.
      Schwungmasse so gering wie möglich ist absolut Pflicht. Aber ein anderer Wandler bewirkt wahre Wunder im Antrieb.
      Das anrauen der Lauffläche bringt schon was, aber irgendwann ist da auch wieder Schluss.
      Ich versuch mal einen anderen Riemen mit mehr Reibfläche zu bekommen und diesen zu probieren.
      HISP Racing Team
      Hain im Spessart
      www.Hisp-racing.de.to

      Puch Maxi
      Mehrere Honda PXR
      :flex:Meiner Meinung nach liegt der Hund in der Übersetzung von Wandler - Hinterad begraben.Die Karre auf hohe Geschwindigkeiten zu bekommen ist kein Thema,aber wehe man will die volle Leistung auf 50 kmh Endgeschwindigkeit begrenzen - man kriegts nicht hin...
      Mit einem Torque drive Wandler funktioniert es schon, der ori Wandler verschaltet einfach schlecht.
      Aber mit richtig Leistung am Rad und schlammiger Strecke hatten wir jetzt Probleme mit der Temperatur in der Vario.

      Volle Leistung und 50 km/h geht, ist aber eine extreme Spielerei mit Gewichten und GDF.
      Bei unserem Setup bedeutet das Gewichte 3 x 2,0 gr + 3 x 2,6 gr und GDF Malossi violett.
      Eine andere Möglichkeit ist einen Begrenzungsring in die Vario zu geben, einfach mit 10 mm anfangen und dann Testen was man braucht.
      HISP Racing Team
      Hain im Spessart
      www.Hisp-racing.de.to

      Puch Maxi
      Mehrere Honda PXR
      Werbung zur Finanzierung des Forums