Tüv und Stoßdämpfer für,s Mofa.

      Tüv und Stoßdämpfer für,s Mofa.

      Ich bin da gerade eine kleine Garelli als Campingmofa am zusammenschrauben.
      Die Originaldämpfer haben ein Gehäuse aus Plastik und waren so instabil das ich mal einen versuchsweise von Hand verbogen habe.Der letzte Schrott also.
      Nun hab ich einen Satz der guten alten Marzocchi,s..die mit dem angegossenen Ausgleichstbehälter und Baulänge wie die Originaldämpfer rumliegen die ich verbauen möchte...mit Tüv Eintrag.

      Jetzt hab ich dafür ein Tüv Gutachten für allerlei Fahrzeuge...nur für Mofa,s hat Marzocchi nie Gutachten erstellt.Das Gutachten bezieht sich hauptsächlich auf die generelle Eignung an Fahrzeugen insgesamt und auch die Anbauvorschriften beziehen sich nicht nur auf die gelisteten Fahrzeuge.

      Ist es wohl nötig das für einen Eintrag speziell auch das Mofa gelistet sein muss denn was für deutlich schnellere Fahrzeuge grundsätzlich geeignet ist sollte doch für ein Knatterfahrrad auch ausreichen?

      Sieht deswegen jemand bei der Vorführung Probleme mit dem Eintrag?Oder machen die das wohl grundsätzlich nicht wenn im Gutachten nicht speziell das Fahrzeug aufgelistet wird?
      Werbung zur Finanzierung des Forums
      Was sollen das denn für Polizisten sein, die sich im Falle einer Kontrolle für die Dämpfer interessieren!?
      Also ich hab die wildestens Polizei-Moped-Erfahrungen in den vergangenen 7 Jahren(verdammt, wie schnell vergeht die zeit?) gesammelt. Die Dämpfer wären das letzte worüber ich mir Gedanken machen würde ;)
      Daytona 675: Sounds like a normal inline4 wich made too much Party with a lot of cigarettes and alcohol. Typically british.
      Dann sei mal froh das du nicht in Gelsenkirchen wohnst.
      Die suchen hier solange bis die was finden und wenns nur die kaputte Klingel am Lenker ist.
      Davon ab sind die Marzocchis recht auffällig und im Fall eines Unfalls wäre eben die ABE erloschen und ich hab kein Lust mir für sowas noch Punkte einzusammeln.Nun solldas Ding aber als führerscheinfreies Campingmoped herhalten wo auch andere mit rumfahren und wenns geht warum sollte ich die Dinger nicht eintragen lassen?
      Die paar Euros hab ich noch über...
      Da sowas im ermessen des Prüfers liegt, würd ich vorher einfach mal beim TÜV rumtelefonieren. Habe hier eine Nummer von einem ganz verständigen "TÜVer", aber der ist halt für Münster zuständig. Denke aber im Ruhrgebiet solltest du wohl auch einen finden...
      Danke..

      Auch die Antwort hilft mir weil ich ja lediglich wissen wollte ob in solchen Fällen überhaupt ein Handlungsspielraum beim Prüfer liegt oder ob es garnicht erst möglich ist.

      Über unsere Tüvprüfer kann ich nichts schlechtes berichten..sind normalerweise sehr Umgänglich und wenn nichts handfestes dagegen spricht gibts kaum ein Problem.
      Bisher hab ich aber immer für Eintragungen solcher Art entsprechende Gutachten mitgenommen und deshalb weiss ich nicht wie sich das unter den angefragten Umstand überhaupt verhält.

      Übrigens bekomme ich am Telefon nie die Prüfstelle direkt dran sondern meistens ne nette Dame die irgendwo am A.... der Welt sitzt und versucht fragen zu beantworten...kann aber natürlich nie für die jeweiligen Prüfer sprechen...
      Die Prüfstellen bieten doch eine Beratung an...hab mich vor urigen Eintragungen dort immer vor Ort bei dem Ober-Ing. erkundigt/beraten lassen. Telefonisch wird man allzu schnell abgewimmelt.
      Pauschal ist es natürlich eintragbar, nur mit dem falschen Prüfer klappts halt manchmal nicht und man muß sich eine andere Prüfstelle suchen.
      Ich werd da einfach auf blauen Dunst hinfahren und den verbogenen Originaldämpfer mitnehmen.
      Wer nämlich für sowas eine ABE ausstellt dürfte grob fahrlässig handeln und jeder vernunftgesteuerte Prüfer
      wird mir wohl die erheblich hochwertigeren und garantiert sicheren Marzocchis eintragen.
      Unsere einzelnen Prüfstellen haben wohl eine eigene Webseite aber telefonisch bekommt man nur eine zentrale
      Telefonsammelstelle an,s Ohr so das man zur Beratung eh persönlich dort antraben müsste.Von dieser besagten Sammelstelle können die bei der jeweiligen Prüfstelle wohl anrufen wenn mal einer ans Telefon gehen würde.
      In einer anderen Sache hab ich mal nachgefragt und da wurde mir gesagt das ich einfach mal da vorbeikommen soll und wenn die nicht voll sind machen die das mal eben nebenher..
      Bisher ging,s bei uns am Tüv immer ganz locker zu und das nutz ich dann natürlich gerne.

      Ist auch kein Problem..ist nicht weit weg von mir.

      Und da ich dich gerade hier als Garelli Spezi im Forum griffbereit habe sag doch mal ob es grössere Probleme
      beim Garelli Motor mit stehendem GG Zylinder...also der Kurzpleuelmotor...und den Umbau auf Simson S50 Zylinder gibt.
      Werbung zur Finanzierung des Forums

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „cx..“ ()

      Wenn du es eh nicht weit hast, sollte das ja kein Problem sein. Soweit ich informiert bin, haben die Prüfer ein Firmenhandy, nur Rücken die Zentralen die Nummern nur ungerne raus. Habe meine Nummern bisher immer über befreundete freie Werkstätten bekommen, die ebenfalls ein gutes Verhältnis zum Prüfer hatten.
      Eigentlich sollte der Eintragung nichts im Weg stehen, aber manch Prüfer, gerade die frisch von der Uni, verlangen Materialgutachten usw., selbst wenn das Produkt für höhere Geschwindigkeiten etc. ausgelegt ist und von der gleichen Fahrzeugmarke ist.
      Hatte das Problem beim Eintragen meiner Bremse am Motorrad.
      Lange Worte, kurzer Sinn, viel Erfolg ;)
      Universelle Materialgutachten mit Tüv Vermerk, Einbauanweisungen usw liegen diesen Dämpfern ja bei...nur ist da auch eine Liste mit den speziell auf veränderte Fahreigenschaften geprüften Fahrzeugen bei die eben die gleichen Fahreigenschaften wie mit den Originaldämpfern aufweisen bzw bei denen keinerlei Beeinträchtigung vorlag.Dabei war die Fahrzeugliste eine bunte Mischung von der leichten 125er bis zur klobigen 1100 vertreten.hab auch schon gleiche Gutachten für exakt die selben Stoßdämpfer bei 50er KKR und 80er LKR gesehen...bloß nie für sowas wie Mofas und anderes mit Versicherungskennzeichen.

      Vermutlich lohnen solche Gutachten für die kleinen Dinger nicht oder meine Annahme das die entweder für die gedrosselten ungetüvten Fahrzeuge nicht benötigt werden oder einfach von den grösseren Fahrzeugen übertragbar sind.

      Aber ich fahr da einfach mal hin und bin eher optimistisch da die ganz eindeutig gegenüber den Originaldämpfern die Verkehrssicherheit garantiert nicht beeinträchtigen...denn in die Plastikoriginaldämpfer kann man fast Knoten rein machen...und die sind mir sogar etwas zu gefährlich...und ich bin schon ziemlich Schmerzfrei.
      Also eintragungsfähig ist ja im Prinzip alles, was mal für irgend ein Fahrzeug ein Gutachten bekommen hat, oder mal irgendwo verbaut war...sollte also wirklich kein Problem sein. Der Prüfer dann wird wahrscheinlich mal prüfen ob die Dämpfer nicht viel zu hart sind und ne Runde übers TÜV Gelände fahren...
      erst wenn der letzte vergaser verschrottet, der letzte unterbrecher verschmort und der letzte gaszug gerissen ist, werdet ihr merken, dass man elektronik nicht reparieren kann!