Mei Flory...come back 2011..alles auf anfang

      Mei Flory...come back 2011..alles auf anfang

      gude,
      nach jahren habe ich mir fest vorgenommen endlich meine flory zubeenden.
      im mom steht sie noch versaubt im schuppen
      un das einzige was sich über die jahre getan hat sind die ständer.

      geplant ist:
      -größerer vergaser (just for fun...der 20mm reicht eigtl)
      -endlich mal richtig abstimmen
      -air box
      -fußrasten (evtl neu verlegung...auf jeden werden fußrasten neu gedreht)
      -neuer ASS
      -membranblock

      hier mal ein paar bilder vom aktuellen stand

      Bilder
      • 3.jpg

        130,66 kB, 711×532, 230 mal angesehen
      • 1.jpg

        131,15 kB, 740×556, 274 mal angesehen
      • 1.jpg

        59,95 kB, 640×480, 486 mal angesehen
      Werbung zur Finanzierung des Forums

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „hercili“ ()

      rs zylinder 6,25ps.
      der wird auch drauf bleiben. mit den 70er satz kann und will ich mich nicht anfreunden.

      joaa der homoet is schon en verdammt schöne :thumbsup:

      - hab heute die erste fußraste gedreht. bilder hab ich leider keine gemacht. werd ich morgen oder in laufe der woche tun.

      - am wochenende soll die demontage beginnen. und je nach zeit die ersten pläne für die fußrastenanlage
      ja klar wär ein van veen zylinder eine alternative.
      nur wär mir das "ein wenig" zu teuer.

      -so hab heute mal ein bild von der fußraste gemacht.

      -dazu sind heute noch die bestell teile gekommen
      ---> membranblock...hatte ich mir um einiges kleiner vorgestellt..wird ein langer tag an der fräse
      ---> vergaser...guter preis für ein neu teil..soll baugleich mit keihin und stage 6 sein..über die größe kann spekuliert werden wird erst am ende verraten :P
      Bilder
      • LGIM0245.jpg

        125,31 kB, 1.073×663, 217 mal angesehen
      • LGIM0247.jpg

        94,31 kB, 956×759, 204 mal angesehen
      • LGIM0250.jpg

        85,03 kB, 1.038×778, 171 mal angesehen
      • LGIM0251.jpg

        108,32 kB, 649×1.036, 181 mal angesehen
      6,25er drauf? Zylinder umgebohrt oder Zuganker versetzt?

      Stilbruch ist auch so ne Sache...in den 80ern gabs mal eine handvoll Mahle Zylinder die als 75er verkauft wurden und das Motorgehäuse aufgespindelt werden musste.Das hatte mich seinerzeit davon abgehalten das Ding zu kaufen.

      Mein Kumpel hatte sich den gekauft und die Flory war damit richtig schnell...ich weiss noch das Mahle Zylinder als preiswerte Nachbauzylinder gehandelt wurden weil die nicht das Kreidler Logo drauf hatten..Mahle Eigenvertrieb eben..
      Jau..keine Pedale dran...hab ich garnicht gesehen..sitz am Netbook und kann die Bilder zum vergrössern irgendwie nicht anklicken.

      Den Breitwand hatte ich mal für den den 3Gang Mofamotor umgebohrt...ging darauf auch nicht übel...sogar ohne Drehzahlloch beim Schalten.

      Es geistert ja immer noch das Gerücht um das es einen 6,25PS für kleinen Stehbolzenabstand und Steckflansch gab.....die Bestätigung suche ich ja noch immer..

      Und was läuft deine Flory? um die 100?
      140 und steht jetzt im polizeimuseum wie die vielen andern auch^^

      sry irgendwie hat mich das jetzt geritten, weil man die geschichte so oft hört vor allem mit den florys



      mofa gefällt mir sehrgut, hatte auch schon öfters überlegt ne schnelle flory aufzubauen, ist einfach geil mit dem baukastensystem usw. (bzw. mit relativ leicht anzupassenden sachen)



      kreidler-museum.de/1970rs.htm demnach müsste es den zylinder ja auch gegeben haben, aber ob der zylinder dann wirklich anders war oder einfach die leistungsangabe ist die nächste frage

      die wassergekühlten sachs kkr motoren mit 8,5ps unterscheiden sich z.b. vom zylinder her auch nicht von den 6,25ern (da liegt es halt an den anbauteilen)
      zitat aus einem anderen forum: "Wieso sollte man 50ccm nicht merken? Manche fahren mit 50ccm"
      Werbung zur Finanzierung des Forums
      Also...140 mit ner schlitzgesteuerten 3Gang Flory wär echt hart...geht aber wenn die Brücke hoch genug ist um die rumterzuschmeissen... :rolleyes:

      Die 100 knackst du sogar mit unbefummelten RS Breitwand mit 3Ganggetriebe und die richtigen Anbauteile samt Abstimmung.

      Solltest du in deinem Motor die alte 6 Stator Mhkz oder dessen Vorgänger fahren dann besorg dir mal die 12 Stator Zündung aus den Zündapps...dann dreht die Mühle auch obenrum besser aus ...die verbiegt den Zündwinkel passender bei höherer Drehzahl...

      Die obligatorischen Sturzbügel fehlen an deiner Flory auch noch... :thumbsup: Nebst verchromten Lampenhalter und Seitenteilen,den eisernes Kreuz Rücklicht und die dazu passenden Rückspiegel.

      Die "verchromte" Plastikabdeckung für die Zündungsseite kennst du auch? Ja....die Flory war immer lustig....
      Der Grund das die nur noch in Mofas und >Mokicks verbaut wurde war der,das es zum Zeitpunkt der 12 Stator Zündung keine KKR mehr gebaut wurde.Die 12 er sollte der verbesserte Nachfolger der 6 Statorenzündung sein und ursprünglich für die grossen Zündapps ab 125ccm vorgesehen...in der abgespeckten (Lima) Version wurde die für Mofa und Mokick verwendet,weil nur noch in diesen Bereich Zündapp nennenswerte Absätze hatte...bis die Firma zugrunde ging..

      Die 12er ist merklich Drehfreudiger..nicht nur theoretisch...merkt man also im Vergleich zu den alten Mhkz.

      ich hab diese Zündung schon bis 13,5K mit bearbeiteten 70er Athena gefahren...hätte wohl noch mehr drehen können wenn da nicht die fiesen Polradvibrationen bei dieser Drehzahl aufgetreten wären.

      Ein Vorteil ist auch noch die von aussen verstellbare Feineinstellungsmöglichkeit des Zzp.

      Auch an Kreidlermotoren hab ich ausschließlich diese Zündungen verbaut und die alten MHKZ alle abgegeben.

      Die 12er hält den Zündwinkel korrekter als die alte ein.Die Drehzahlgrenze wird wohl nur durch das Polrad begrenzt...ist ja kein Innenläufer.Antesten..die Zündung ist sehr gut....wenn man nicht die höhere Lichtleistung der alten MHKZ braucht...oder man wickelt noch die leeren Statoren auf...hab ich aber nie gemacht...

      An konkurenzfähigen Rennmotoren würd ich nur frei programmierbare Digitale mit min. 200U/min Auflösung empfehlen..um allein schon Klopfgrenzen ausblenden zu können...falls mal ne Flory mit Drehschieber gebaut wird... :rolleyes:

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „cx..“ ()

      drehschieber :love: mhhh lecker
      wär ne option.......aber im mom nicht.

      sturtzbügel hab ich noch im schuppen hängen. war nie so mein style.
      und spiegel wird das mofa auch nie wieder sehen.

      zündung ist noch original. hat auch so locker üder die 12.000 gedreht. hab aber auch noch iwo noch ne andere zündung rum fliegen....
      der schuppen ist wie ein lager..ich muss ma pics rein stellen. ein bissi wie die ludolfs.
      zurück zur zündung.. also ich hatte es mal vor eine 12er einzubauen.nur wie das so ist...
      man nimmt sich halt meistens mehr vor als man im endeffekt macht.
      dazu kamm dann noch belastender weisse das ich 18 worde. also stand die großvolumigere konkurrenz (suzuki rg 125) direkt daneben und die flory rückte mehr in die ecke.
      3 andere mopeds und fast 4 jahre später steht sie aber wieder im mittelpunkt. das sie endlich den geheiligten wohnzimmer status erreichen soll.

      was meine flory läuft? kein plan...der tacho ging nur bis 60 und das war kein prob.
      ich tipp mal auf... schnell :D


      zum projekt:
      - heute hat sich fast nichts getan
      - mit ein wenig glück werde ich morgen die zweite fußraste fertig drehn.
      - joa

      EDIT:

      - gestern gings zur sache..das eine pic zeigt die umstände zum höhepunkt ganz gut
      - gestern mal grob angelegt.
      musste leider feststellen, dass lange nicht so viel platz da ist so wie ich mir das wünsche.
      ist aber alles machbar. heute mal en paar daten in solid edge rein gehaun. wird en fettes teil
      - es müssen später noch aussparungen in die verkleidung..wollte ich eigtl vermeiden. geht aber nicht anders.
      - der platz für die air box fällt auch sehr gering aus. da muss ich mir noch was anfallen lassen.

      das wort zu gestern:
      das wird eng aber der muss da rein :D
      Bilder
      • 11.jpg

        120,87 kB, 1.037×778, 207 mal angesehen
      • 12.jpg

        128,28 kB, 1.037×778, 217 mal angesehen
      • 13.jpg

        38,79 kB, 689×644, 182 mal angesehen

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „hercili“ ()

      heute gings endlich weiter.

      - die zweite fußraste zum großteil fertig gestellt. muss morgen nur noch abgestochen werden/kernloch/gewinde bohren/lackieren/schleifen

      - hab heute mit dem membran block angefangen...hat mich ein paar nerven gekostet...hatte teilweise maße vergessen auf der zeichnung..
      ...dazu kamm noch das fast jedes blech gleich aus sah...hatte sie erstma nur auf rohmaße zugeschnitten.
      dann wollt sich das warmgewalzte blech teilweise einfach nicht wig schweißen lassen (sieht man auch gut auf den bildern)..die löcher bekomm ich aber nach dem abschleifen weg....dannach wird noch eine decknaht folgen.
      Bilder
      • LGIM0235.jpg

        83,05 kB, 908×681, 214 mal angesehen
      • LGIM0237.jpg

        90,82 kB, 908×681, 183 mal angesehen
      • LGIM0240.jpg

        73,11 kB, 908×681, 162 mal angesehen
      • LGIM0242.jpg

        75,71 kB, 908×681, 168 mal angesehen
      • LGIM0243.jpg

        77,41 kB, 908×681, 185 mal angesehen
      Fussrasten sehen gut aus

      hab da neulich auffer arbeit wad ähnliches gedreht ( war optisch wie deine rasten nur warscheinlich klein bissel grösser und dicker und waren innen ausgedreht damit da die elektrik für ne taschenlampe reinkonnte. haben dann die Saudis bekomm weil die bei uns ausbilden lassen wollen )

      zur membran bin ich lieber still da ich von dem thema nich so viel versteh :D

      frohes werkeln noch :D
      Werbung zur Finanzierung des Forums
      Die Membran dürfte von ner 125er oder 80er Stoppelhopser sein.... gut für 28mm Vergaser.
      Die RD250 Membran baut deutlich schmaler und ist auch für 28mm Vergaser geeignet.
      Man dürfte sich damit keinen Gefallen tun mit Membraneinlass am 50ccm einen 28mm Vergaser zu fahren.
      Die Drehzahl die dafür nötig wäre macht die 6Klappenmembran bestimmt nicht mit.Abgesehen davon werden die 5 Gänge sehr knapp...überleg dir das nochmal...
      Die Membran ist aus ner 125er Aprilia RS.
      Gnadenlos überdimensioniert für deine Zwecke. Du hast da jetz bildlich gesprochen nen Gang (Vergaser) der in eine Turnhalle mündet (Membran) um schließlich schnell auf ein Schlüsselloch (Zylinder) über zu gehen.

      Ich würd wie CX schon sagt ne RD250 membran nehmen. Selbige hab ich sogar noch liegen, kannste für 15€ haben.
      Oder ne KX80, oder ne Minarelli.

      Damit tust du dir denke ich eher nen Gefallen, kann mir gut vorstellen, das die Membran dem Motor nichts gutes bringt.
      Die RD 250 Membran ist ebenso Überdimensioniert wenn man keine Vergaser mit 26-28mm Durchlass fahren kann
      um das umzusetzen muss das Drehen bis zum gehtnichtmehr.
      Kleine Honda MBX 80 Membran wär sinnvoll und dann 20-22mm Vergaser anbauen sollte praktikabel sein wenn ordentlich getunt wird.Spart man sich selbst ne Menge Ärger und Zeit wenn das übergrosse Zeugs wieder runter muss und man neu anfangen darf.Der Membraner braucht grundsätzlich kleinere Vergaser als ein Schlitzer weil da nichts mehr zurückgedrückt wird.
      Aber solange der Membrankasten nur am Einlass geschraubt wird und das Zeug eh schon da ist kann mans auch
      mal Ausprobieren...Learning by doing..oder so...