Spannungsregler MVT umbau

      Spannungsregler MVT umbau

      Tach, stecke etwas in der Zwickmühle und brauch etwas Hilfe von den Elektroleuten. Habe mir jetzt eine neue MVT Zündung gekauft, und komme mit dem Spannungsregler nicht weiter. Was für einen von welchem Modell kann ich verbauen. Die Zündung ist ursprünglich für die AM6 Motoren also Malagutti XSM, Aprilia MX, Beta rr,Yamaha DT u.s.w. und soll jetzt in meine Schwalbe. Die Ersatzregler welche es zu kaufen gibt haben aber alle nur 4. Anschlüsse. Was ist da anders und worauf muss ich achten??? Könnte man auch den gesamten Strom aus der Zündung in die Batterie einspeisen, also auch den Anschluss für das Fahrlicht? Hab keinen Plan davon und die Anleitung ist auch nicht zu gebrauchen, halb Deutsch halb Französisch alles zusammen gewürfelt. Den Montageplan hab ich mal hinzugefügt.

      img830.imageshack.us/img830/9376/zndung003.jpg
      Werbung zur Finanzierung des Forums
      Vielleicht hilft dir nen Foto von dem Kabeltrümmer von Lenas Möff, die Zündungen müssten doch identisch sein. Ich hab einfach nen Spannungsregler von irgendeinem Scooter genommen, passt aber nicht ganz, der gibt Spitzen von bis zu 14 Volt raus aber das ist ja genau die Spannung um die Batterie zu laden aber für die Glühlampen direkt zu viel.

      Is nich schlimm, is nur Franky :shook:

      Sieht so aus, als ob die MVT 2 Wicklungen für Verbraucherstrom hat- beide gegen Masse. Dadurch kann man einen Brückengleichrichter einsetzten- Vorteil, beide Halbwellen DC werden zur Gleichrichtung benutzt= mehr power. Entweder den neuen Regler messen oder mal posten- so kann ich dir das nicht sagen!
      Vegetarier kommt ursprünglich aus dem indianischen Sprachgebrauch, und bedeutet "...zu blöd zum jagen oder fischen..."
      Hi, ich habe ja noch gar keinen Regler, hätte ja gerne gewusst was für einen ich brauche. Habe von diesem Elektrozeugs nicht viel Ahnung seit also gnädig mit mir. Was heißt Brückengleichrichter? Geplant war eigentlich einen Regler von den benannten Fahrzeugen zu wählen, anscheinend ist der Anschlussplan aber Universell. Wenn ich mir den Plan ansehe hat der eingezeichnete Regler dort 5.Anschlüße. Gibt es Regler welche den gesamten Strom in die Batterie laden also ohne den Lichtabgang für z.b. Fahrlicht. Gibt da nämlich noch ein kleines Problem, da es sich um die neue MVT handelt, hat noch niemand Erfahrungswerte wieviel Saft da wirklich rauskommt. Bei MVT wird von 60W, in der Beschreibung von 50W Lichtleistung gesprochen. Aber Lichtleistung müsste doch bedeuten das ich zwischen 50-60W für das Fahrlicht zu Verfügung habe, oder ist der Ladestrom für die Batterie da schon mit drin??? Ich würde meinen Kabelbaum am liebsten etwas modifizieren und alle Verbraucher über die Batterie laufen lassen. Ist das Sinnvoll und überhaupt machbar? Was brauche ich dafür?
      So, die Zündung ist jetzt in der Schwalbe hat alles sehr gut geklappt. Rotor passt, Adaptergrundplatte musste angefertigt werden sowie ein Spannungsregler verbaut werden. Kabel etwas umgebastelt und fertig.... Als Anschlussplan kann man den von der Vape verwenden (wen es Interessiert :D ). Lichtleistung ist mehr als ausreichend, denke eher das die 60W noch untertrieben sind. H4 mit 60W + 21W Birne sind kein Problem wobei die Ladespannung an der Batterie nicht unter 13,9V abfällt. Einziges Manko, bei Drehzahlen unter 3K liegt etwas wenig Saft an, und das Licht wird etwas schwächer aber nicht extrem. Gasannahme Sensationell!!! Wenn die Kiste mal fertig ist werde ich mal den Zündwinkel messen und evtl. einen Prüfstandlauf starten, PVL Analog 3° gegen MVT Digital. Dann wird man sehen wo genau die Vorteile dieser Zündung liegen.
      Bilder
      • Schwalbeschrauben dez 10 033 [800x600].jpg

        87,32 kB, 800×600, 1.293 mal angesehen
      • Schwalbeschrauben dez 10 036 [800x600].jpg

        65,83 kB, 800×600, 1.266 mal angesehen
      Ach du scheiße. Ich drücke beide Daumen! Hab sogar noch Haake Beck in der Werkstatt, fühlt euch eingeladen.

      Ich hab ne MVT Millenium verbaut. Hab mir aus ner ollen Kurbelwelle, kaputten Lichtmaschinenseite und ner Bohrmaschine nen Zündungs-Test-O-Mat gebaut, haut super hin, die Zündung verstellt auch schön 2 Eddingstrich breit von 1500 bis 2500 (Stufe 1 zu Stufe 2 von meiner Bohre)

      Und eloxiert hab ich heute auch mal wieder weil die Simmerringe vom Rennmotor auf sich haben warten lassen...