mein Omega

      Hier mal ein paar Bilderchen von meinem Omega, hab ihn zu einem sehr günstigen Preis bekommen mit einer platten Zylinderkopfdichtung.
      Den Schaden behoben und seither fahr ich ihn als Alltagsfahrzeug, fährt sich schon gedigen das Schiff.
      Motorisierung ist "vernünftig" 2,0 16V 136PS
      Getriebe wie es sich in einem Auto der Größenklasse schon gehört Automatik.
      Austattung nicht so viel, das übliche Klima etc. nur das elektrische Heckrollo reißts raus.



      Was meint Auto braucht? Zulange bis der Tank voll ist.
      Werbung zur Finanzierung des Forums

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „reiner“ ()

      Zu deinem frauengeschmack sage ich jetzt mal nichts.
      Omegas find ich eig. ganz nice.Hätte einen Omega Diesel bekommen können.für lau mit tüv bis zum sommer.aber was ich an steuern und versicherung gezahlt hätte.. ;(

      Deiner sieht noch gut aus."Richtige"Motorisierung ist ein 2liter 130ps aber auchnicht :]
      Ich fänd automatik auch ganz okay.wenns günstig ist.würde mir aber freiwillig keinen holen.
      "Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)
      So mal Threadtitel angepasst damit hier nicht noch mehr Missverständnisse entstehen. :hehe: :hehe: :hehe:

      Versicherung ist günstiger wie mein 60PS Kadett.

      "Vernüftig" meine ich damit, das es beim Omega 4 Benzinmotoren gibt, den 2L mit 116PS, den 2L 16v mit 136, 2,5L V6 mit 170 und den MV6, 3L V6 und 211PS
      Den 2L 116PS ist mit dem Gewicht überfordert und einfach eine lahme Krücke. Der 2,5L V6 zieht kaum mehr wie der 2,0 16v braucht aber deutlich mehr Sprit und ist extrem Reperaturunfreundlich, zum Beispiel das häufige Problem der reissenden Krümmer, da muss beim 2,5 und beim 3L Motor den Motor angehoben werden um da überhaupt ranzukommen.

      Daher ist der 2,0 16V einfach der günstigste Kompromiss.
      Was meint Auto braucht? Zulange bis der Tank voll ist.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „reiner“ ()