Kleine Ü Kanäle bearbeiten ...

      Kleine Ü Kanäle bearbeiten ...

      Hallo,
      Ich buchse mir gerade einen 50ccm Zylinder aus...
      Nun muß bzw möchte ich die hinteren Überströmer etwas im Kanal erweitern sowie allgemein nacharbeiten...und genau da hakt es momentan.
      Wie kommt man da ran ohne die Innenwand zu entfernen? Mit dem Dremel ist dem scheinbar nicht beizukommen.

      Ist ein alter 50ccm 6 Kanal Eurocilinder...soll eine Gußbuchse und ProX Kolben rein.
      Werbung zur Finanzierung des Forums

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Oldboy“ ()

      leidiges thema...

      kommt man sehr schlecht hin und wenn man hinkommt mit einer feile, dann kann es zum abplatzen der beschichtung kommen.

      also du musst auch den kleinen vorteil der kleinen ü-strömer sehen.
      denn das gemisch wird ja mit mehr druck reingepumpt.
      kleiner vorteil.
      aber wieso willst du die überströmer bearbeiten?
      die sind doch bei dem euro schon recht groß...
      anstatt den überströmern würde ich erstmal ein uns auslass überarbeiten. diese könnten nämlich noch ein bischen extremer sein.

      Bin mal gespannt!


      EDIT: ist das nicht ein 70er?
      sieht mir so groß aus!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Kneipenterrorist“ ()

      Die Beschichtung liegt schon in der Spänewanne meiner Drehbank...
      Soll doch eine Gußbuchse rein, ist bereits dafür auf 46mm aufgedreht..daher siehts auch so groß aus..
      Muß ich mir wohl ein paar Formenfeilen organisieren...mühsam.
      Kleine Winkelköpfe für den Dremel ...gibts sowas eigentlich auch?
      Der Auslaß bekommt Nebenauslässe...wird aber wohl auch recht eng mit den Stehbolzen.
      Schmuckbereich:
      http://cgi.ebay.de/Winkelstueck-viele-Fraeser-Polierer-usw_W0QQitemZ260557831763QQcmdZViewItemQQptZModellbauwerkzeuge?hash=item3caa74fe53

      Ist zwar sehr klein, aber ich habs Umbgebaut: Biegsame Welle, Dremel mit kleinem Handstück, das Winkelstück abgesägt, 2,3er Spannzange und geht. Ist zwar Arbeit mit den kleinen Fräsern aber es geht.
      Vegetarier kommt ursprünglich aus dem indianischen Sprachgebrauch, und bedeutet "...zu blöd zum jagen oder fischen..."
      Jap, das Winkelstück ist ganz in Ordnung. Ich hab das auch mal an ne Flexwelle gefriemelt, find das allerdings nicht so geil. Das dreht sich so leidig mit, da muss man sich was bauen um das zu fixieren. Mein Winkelstück hat aber auch irgendwie nen Schuss, das hakt manchmal. Wie läuft das bei dir Lude?

      Wegen den Fräsern, da kann man sich einfach an gute(grobe) Fräser mit 2,7mm Schaft hinten ne Fläche dranfeilen und mit ner dünnen Trennscheibe fürn Dremel ne Nut reintüdeln.(geklaut von Andi:D)
      Das sieht doch schonmal brauchbar aus...werde das mal im Auge behalten, das richtige Dentalzeug ist ja doch recht teuer.

      @ Kneipenterrorist
      Einen neuen MTX Zylinder hab ich hier noch rumliegen....müßte ich zuviel am Motorblock für ändern. Könnt ich eigentlich mal wieder verkaufen.
      Hab auch lieber Zündapp Optik und was fast komplett selbstgebasteltes, der Basteltrieb halt....fahre da keine Rennen mit, sondern überwiegend auf öffentlichen Straßen.
      [/quote]
      Wegen den Fräsern, da kann man sich einfach an gute(grobe) Fräser mit 2,7mm Schaft hinten ne Fläche dranfeilen und mit ner dünnen Trennscheibe fürn Dremel ne Nut reintüdeln.(geklaut von Andi:D)[/quote]

      hab die 2,34er fräser oder was des sin

      mit der abflachung und nut mache ich auch

      geht auch bei vollhartmetallfräsern
      abflachung an der siliziumcarbidscheibe oder diamantscheibe dranschleifen
      dann fräser falschrum in die bohrmaschine, diese laufen lassen und mit dem drehmen und mini-flex-scheibe die nut reinstechen

      man muss nur aufpassen, dass der neu geschliffene absatz auf druck im futter anliegt, dass das halteblechen, das in der nut des fräserschaftes sitzt keine last bekommt

      mfg
      zitat aus einem anderen forum: "Wieso sollte man 50ccm nicht merken? Manche fahren mit 50ccm"
      Werbung zur Finanzierung des Forums

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „schlammbeizer“ ()

      Ich glaub das nicht,da zerhackt der einfach mal einen von den seltenen 50cc 6K Zylindern..... Ist die Portmap von der Buchse welche du verwenden möchtest? Bohrung, Hersteller, angestrebtes Setup, Alltag oder Rennen SZ??? In sachen Fräser, frag mal Timey der schachert mit sehr guten Fräsern..... Bei Winkelstücken und Hängebohrmaschinen aus dem Dentalbereich muss man etwas Glück und geduld haben manchmal gibts bei egay tolle sachen. Ich habe mir letztes Jahr ein mobiles Fußpflegeset ersteigert :hehe:, ein Tolles Gerät mit Flexwelle und und einigen Winkelgriffstücken von Klein bis sehr Klein :D
      Der Zylinder ist original kaum brauchbar....darf man auch nicht mit der guten Marke verwechseln. Naja...der war ohnehin hinüber.

      Der wird mehr für den Alltag...bin aktuell noch am Möglichkeiten ausloten, kann also noch nix zu SZ etc sagen.
      Die Portmap ist eher zur inspiration und auch nicht für Zündapp....genauso wirds nicht aussehen. :)
      Aber erstmal muß ich mir nun so ein Winkelstück besorgen.
      Sorry für doppelpost...
      Winkelstücke hab ich nun, hab sie einfach direkt aus dem Shop bestellt, nur wie bekommt man die brauchbar an ein Dremel plagiat adaptiert?
      Bilder
      • Winkelstück.jpg

        21,07 kB, 442×363, 867 mal angesehen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Oldboy“ ()

      Hab nen ähnliches. Werde bei mir wohl das bei dir abgeschraubte Teil ablassen. Die schwarze Kupplung nehm nich ab, spanne die Welle direkt ins Futter ein....und dann muss ich das Handstück nurnoch mit dem Dremel/Proxxon verbinden. Aber das sollte auch noch machbar sein :D
      erst wenn der letzte vergaser verschrottet, der letzte unterbrecher verschmort und der letzte gaszug gerissen ist, werdet ihr merken, dass man elektronik nicht reparieren kann!
      Ganz einfach- das schwarze Stück ist mit einem Dorn auf der welle arretiert- Dorn raus, welle liegt frei. Die abgeschraubte Hülse kürzen, einen entsprechenden Einsatz in den Dremel zur Aufnahme der Welle- fertig.
      e:
      Am Einfachsten gehts mit einer biesamen Welle, weil die vorne Kleiner ist als ein Dremel / Plagiat!
      Vegetarier kommt ursprünglich aus dem indianischen Sprachgebrauch, und bedeutet "...zu blöd zum jagen oder fischen..."

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Lude-Zuhaelter“ ()