Zündapp Schaltung 2 Züge umbau

      Zündapp Schaltung 2 Züge umbau

      Moin

      Habe gerade bei ebay so eine umgebaute vollcrosser für Mofarennen gesehen. Da ist mir eines in der Artikelbeschreibung aufgefallen. Ungzwar stand da das er die Schaltung auf 2 Züge umgebaut hat. Wieso? Was hat das für einen Vorteil? Kann mir das eine genaue erklären?

      Weil vielleicht ist das die Lösung für unser Problem der diesjährigen Saison. Weil bei uns sind bei einem Rennen öfter die Gänge rausgeflogen und wenn man die wieder nachgestellt hat waren die nach ein paar Runden nicht mehr da wo sie Laut Schaltgriff sein sollten.

      Wäre colle wenn mir das einer mal erklären könnte
      Werbung zur Finanzierung des Forums
      Am ori 3 Gang Schaltgriff sind doch 2 Aufnahmen für 2 Züge, die jeweils anderstrum funzen. Wenn jetzt beide gleichzeitig einspannst. Kannste den einen zum ziehen in den 1sten nehmen und der andere würde "schieben". Anderstrum in den höheren Gängen. Wenn einer reißt kannst trotzdem weiterfahren und die Gänge springen denk ich mal besser rein.
      Merke: Eine Simme verliert kein Öl, sie markiert ihr Revier!
      Meld dich doch mal bei Olli aus Tülau
      Der hatte seine Malaguti/Zündapp auch so umgebaut.
      Hab mir auch viel bei ihm abgeschaut und warst du nicht auch schon mal da, hatte er mal glaub ich erwähnt wo ich das letzte mal da war?!
      2-Takter sind prima. Sie verpesten zwar die Umwelt,
      aber was geht uns das Elend anderer an?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Bowser“ ()

      der vorteil ist,das die gänge dann nicht nur von der feder sondern auch vom zug "reingezogen" werden,mach ich an unserem rennmofa auchnoch,dafür muss allerdings der schaithebel am motor etwas modifiziert werden und es muss ein 2ter halter für diezüge verbaut werden.

      damit lässt sich schneller und exakter schalten.

      gruß gamma

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „gamma“ ()

      Original von gamma
      der vorteil ist,das die gänge dann nicht nur von der feder sondern auch vom zug "reingezogen" werden,mach ich an unserem rennmofa auchnoch,dafür muss allerdings der schaithebel am motor etwas modifiziert werden und es muss ein 2ter halter für diezüge verbaut werden.

      damit lässt sich schneller und exakter schalten.

      gruß gamma


      da bin ich mir nicht so ganz sicher...bin das schon gefahren...also bis es passt ist es eine heidenfummelei..und wenn sich die dann etwas verstellen..dann passt gar nix mehr..aber wenn die 100% eingestellt sind dann macht das fun so zu fahren.....wobei das mit dem nicht mehr rausspringen..naja...das lass ich mal so dahingestellt...und viel fummelei ist der umbau nicht...am einfachsten mit dem kurzen schaltteil zu bewerkstelligen..einfach das gleiche nochmal dranschweißen..und dann is jut
      Hallo,
      wir fahren auch 2 Züge und das geht recht gut.
      Das Problem war immer beim Runterschalten, man musste teilweise erst mal warten bis die Drehzahl runter ging und der Gang durch die Feder reingezogen wird.
      Leider verliert man bis dahin auch Geschwindigkeit.
      Man muss nur erst mal das Gefühl haben welcher Zug wie gestellt werden muss Dan geht auch das nachstellen sehr schnell, kann man ja oben am griff machen.
      Mach morgen mal Bilder wie wir das gelöst haben, allerdings baue ich dieses Jahr einen neuen Hebel, bei dem derzeitigen ist der einbau nicht so gut zu bewerkstelligen, ist blöd wenn mal ein Zug im Rennen reist.
      Werbung zur Finanzierung des Forums
      Noch ne möglichkeit ist einen ZD Hebel zu verwenden, oder den Zug von "hinten" kommen zu lassen.Das Problem am CS Hebel ist das über den Außenzug geschaltet wird,und der gibt immer nach. Beim ZD Hebel einfach im Leerlauf Stellen bis der Hebel sich nicht mehr bewegt "zabbelt". Wir haben unsere 4Motoren alle auf ZD Hebel umgebaut klappt sehr gut. Man muß nur einen Zughalter an die Motorhalterung bauen aus einem ALU winkel,ist simpel.
      Also habe heute mal angefangen den Motor auf 2 Schaltzüge umzubauen. Erst habe ich den Schalthebel am Motor verändert indem ich den Hebel von einem ZD Motor drauf geschweißt habe.

      Dann habe ich den 2. Bowdenzüg eingebaut. Nur das Problem ist ja das ein Zug zieht und der andere "schiebt" ? Dann müsste ich ja theoretisch den beim ertsen Gang einstellen oder?
      Original von virus-commander
      Ich verstehe die Problematik überhaupt nicht, mit vernünftigen Schaltgriffen, neuen Bowdenzügen welche vernünftig verlegt sind und ner heilen Kupplung braucht man nix mit Doppelzügen machen. Wer behauptet er braucht so etwas hat irgendwas falsch gemacht.
      @Mahoney,meld dich mal bei mir zwecks Bohnhorst fahrt ihr dieses Jahr?


      Stimmt und ein anständiges Schaltplättchen in dem vernüftigen Griff.
      Noch ne Frage: Habe gehört die Schaltgriffe, Hercules, Zündapp und Kreidler wären verschieden?
      Original von stukky
      Original von virus-commander
      Ich verstehe die Problematik überhaupt nicht, mit vernünftigen Schaltgriffen, neuen Bowdenzügen welche vernünftig verlegt sind und ner heilen Kupplung braucht man nix mit Doppelzügen machen. Wer behauptet er braucht so etwas hat irgendwas falsch gemacht.
      @Mahoney,meld dich mal bei mir zwecks Bohnhorst fahrt ihr dieses Jahr?


      Stimmt und ein anständiges Schaltplättchen in dem vernüftigen Griff.
      Noch ne Frage: Habe gehört die Schaltgriffe, Hercules, Zündapp und Kreidler wären verschieden?


      ne das sind alles magura 3 gang griffe,die sind von haus aus schon für 2 züge ausgelegt,kreidler hatte wohl original schon 2?
      Original von stukky
      Ja Kreidler hatte 2 Züge, aber die Frage ist eigentlich haben die Griffe verschiedene Schaltplättchen? habe gehört Hercules Griff funktioniert nicht bei Zündapp und Umgekehrt. Ist das richtig?


      ja, die haben verschiedene schaltplättchen.
      zündappplättchen fucktioniert nicht auf Sachs.

      mfg emule