Streckenbegrenzung Mofarennen

      Streckenbegrenzung Mofarennen

      Moin!

      Wollte mal nachfragen was es noch so für Alternativen gibt für Mofarennen um die Seitenbegrenzungen abzustecken?
      Was ich bis jetzt so gesehen habe waren normale Holzpflöcke, Wasserleitungen aus PVC und Strohballen. Da wir bis jetzt immer bei unserem Rennen die Holzpflöcke verwendet haben wollte ich mal nachfragen was es noch so bei anderen Rennen gibt. Denn die Holzvariante ist mir irgendwie zu gefährlich. Es sollte irgendetwat elastisches sein
      Werbung zur Finanzierung des Forums
      Ich hab eingentlich keinen Vorschlag für dich ringelheim, aber möchte anmerken das Holzpflöcke/Pfosten weh tun können wenn man mitm Motorrad die Kurve nicht bekommt und in ein Feld fährt auf dem Pfosten sind und man voll mit dem Knie dagegen knallt. Auf dem Bild sieht der Fuß noch human aus. In wirklichkeit war der doppelt so dick wie mein anderer und mega blau von oben bis unten (das Blut hat sich halt nach ner weile im ganzen Fuß verteilt)^^

      Edit: Ich hab doch ne Idee: Die dünnen Kunststoffpfosten an denen die Elekrozäune für Kuhweiden oder Pferdekoppeln festgemacht werden. Die geben wenigstens nach :)
      Bilder
      • IMG_0521.jpg

        793,42 kB, 1.600×1.200, 332 mal angesehen
      Sie verliert kein Öl, sie markiert nur ihr Revier^^

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Bender“ ()

      In Hamm wars Absperrband und alte Autoreifen- wenn man ne Kurve nicht kriegte, war ein Überfahren zwar mit Zeitverlust behaftet, aber man hat sich nicht wehgetan!
      Beelen hat mir auch gut gefallen!
      Vegetarier kommt ursprünglich aus dem indianischen Sprachgebrauch, und bedeutet "...zu blöd zum jagen oder fischen..."
      reifen is auch uncool.

      bin da auch mal rausgefarhen aus der strecke ausversehen. also über die holzpflocken bin ich gut gekommen, aber da war dann auch nen motorradreifen gelegen, als ich über den drüber bin bin ich übern lenker drüber und das mofa auf mich drauf
      Geschwindigkeit gibt Sicherheit!
      Also ich fand die Variante jetzt am wochenende sehr gut.
      besonders für uns da man schnell unters flatterband durch konnte, wenn das mofa ausging und sofort in die box schieben konnte. :O
      Edit wer wurde eig. 1. Team ReudigeRasenmäher?
      SInd nciht bis zum ende geblieben
      2-Takter sind prima. Sie verpesten zwar die Umwelt,
      aber was geht uns das Elend anderer an?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Bowser“ ()

      Bei uns ist das immer so geregelt wie auf den Bildern unten zu sehen.

      Also immer alle paar Metter ein Reifen und zwischendrin Flatterband.
      Bilder
      • 086.jpg

        54,82 kB, 500×375, 221 mal angesehen
      • 071.jpg

        59,61 kB, 500×375, 226 mal angesehen
      • 040.jpg

        58,25 kB, 500×375, 207 mal angesehen
      @ bender: Alter Bär wie sieht das denn aus? dieht ja echt heftig aus.

      @ Bowser: Ja team räudige rasenmäher wurde erster. Aber unter den ersten 6 plätzen waren immer nur 1 oder 2 runden unterschied.

      Also auf der geraden kann man ja wasserschlauch nehmen aus weichgummi die so 20-30 cm aus dem boden schauen und da flatterband drum machen nur in den kurven bin ich mir noch nicht so sicher. autoreifen wäre ne alternative wie schon erwähnt
      Werbung zur Finanzierung des Forums