rennmotor ks50 steuerzeiten

      rennmotor ks50 steuerzeiten

      Hallo leute, hab nen ks 50 zylinder neu beschichten lassen und bestück den mit nem mahle l-ring. ich hab den jetz mal 2mm höher gelegt und jetz hab ich folgende Steuerzeiten. Auslass: 177grad , Überströmer 131grad und einlass 136 grad.

      nun meine Frage wieviel sollte ich vom kolbenhemd abnehmen ?
      jetz steht ja logischerweise mein kolben 1,5mm unter der zylinderoberkante soll ich oben jetz 2mm abdrehen lassen oder reicht des wenn ichs am zylinderkopf abdreh??
      Werbung zur Finanzierung des Forums
      hast den höher gelegt oder was?


      23° VA ist aber auch wenig hm...

      ich hätte den erst beschichten lassen wenn mit den steuerzeiten alles gestimmt hat...

      2mm kann man am kopf nur sehr schwerlich abdrehen oben am zylinder sollte besser sein.

      aber warum?

      die ÜS sind so sehr lang,der VA zu klein und bei 136° einlass...

      alles eher semioptimal

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „gamma“ ()

      fußdichtungen raus und nochmal messen...

      das gibt weniger ÜSzeit und der VA sollte was größer werden,einlasszeit wird länger...

      hast dann haolt bissl weniger auslass aber ob das schlecht ist?

      der motor ist doch für speinshart nehm ich an?

      dann sind was weniger auslasszeit und damit drehzahl sicher nicht schlecht für die 24 stunden
      Original von hanneszapp
      ich hab den mit 2 dichtungen 2 mm höhergelegt hab halt dann mal sz gemessen und hier gepostet wie könnte ich die sz deiner meinung nach sinnvoll verändern ohne am zylinder rumzufeilen?


      weiß jetzt zwar nicht genau welche dichtungen du verwendet hast, aber bei dem abil dichtungspapier bleiben von einer 1mm dichtung effektiv noch ca 0,4-0,5mm übrig. der rest wird zusammengedrückt.

      also auch nicht schnell dichtungen rein und gleich steuerzeiten messen, sondern die ganze sachen erst bisschen sitzen lassen und nach ner zeit nochmal nachziehen.
      Jetzt sind die guten alten Zeiten, nach denen wir uns in zehn Jahren zurücksehnen. Sir Peter Ustinov
      ja der motor ist für speinshart gedacht. ich bin meinem zeitplan eigentlich 5 wochen hinterher und in 3 wochen ist das rennen viel zeit für experimente bleibt nicht ich glaub ich hau ne dünne dichtung rein und geh mit der verdichtung hoch bis 12:1 oder was könnte ich noch sinnvollerweise machn?
      geometrische wohlgemerkt...

      warum fährst du nicht einfach erstmal nen originalen ks50 schaust dass du das rennen durchhälst und überlegst was du am fahrwerk etc verbessern kannst
      und dann vielleicht mal drüber nachdenken dass man nen einigermaßen guten zylinder mit nem kompromiss aus leistung und drehmoment bekommt der auch ein paar stunden länger hält
      :thumbup:
      Werbung zur Finanzierung des Forums
      Original von gamma
      Original von Lump
      1:12 is für speinshart auch recht hoch...

      1:10 schickt dicke


      ach 1:12 passt schon... verdichtung kann man nie genug haben!


      ähm wo bekommt man neue Mahle L-ring kolben her?!


      ja, schon, aber ich merk schon nen unterschied, muss ich sagen!

      bin immer 1:9 ca geometrisch gefahren, seit diesem jahr 1:11,5 ca, und was is? gleich 2 kolben bei 2 rennen geschrottet... nun ja, leistung hatte ich echt gut, war eig. der stärkste schlitzer...
      mach halt einfach bis zum untersten gewindegang und liter zusätzlich noch das volumen der zündkerze aus.

      also ich bin dieses jahr 12,5:1 gefahren und der motor hielt 6 stunden einwandfrei durch ohne irgendwelche motortechnische zicken.
      hängt halt doch alles bissl von deiner auslasssteuerzeit ab. werd für nächstes jahr noch bissl hochgehen auf 13,5:1, da bei meinen 193° auslass eh nicht mehr wirklich viel effektive verdichtung übrig bleibt.

      quetschspalt machst so auf 0,7mm
      Jetzt sind die guten alten Zeiten, nach denen wir uns in zehn Jahren zurücksehnen. Sir Peter Ustinov
      dann fahr ich 11,5:1 und mach den quetschspalt auf 0,7
      rein technisch gesehen ist ja mein verdichtungsraum nur bis zum anfang des kerzengewindes weil ja die kerze noch in den kopf ragt deswegen versteh ich nicht warum die leute bis zu hälfe des gewindes auffüllen
      Original von hanneszapp
      dann fahr ich 11,5:1 und mach den quetschspalt auf 0,7
      rein technisch gesehen ist ja mein verdichtungsraum nur bis zum anfang des kerzengewindes weil ja die kerze noch in den kopf ragt deswegen versteh ich nicht warum die leute bis zu hälfe des gewindes auffüllen


      Weil die Kerze im Bereich der Elektrode nicht komplett massiv ist, sondern dort "Hohlräume" sind. Deswegen nimmt man als Näherungswert 1/3 bis 1/2 Kerzengewinde an. Außerdem ist der Unterschied so gering, ob du jetzt mathematisch eine Verdichtung von 11,5:1 oder 11,8:1 hast ist völlig Latte, zumal es sich um die geometrische und nicht die effektive Verdichtung handelt.
      Werbung zur Finanzierung des Forums
      ok naja ich geh mit der geometrischen verdichtung auf 11,5-12:1 die effektive hängt ja von meinem auslassschlitz ab oder? das dieser original bleibt denk ich das ich auch ne hohe effektive verdichtung haben sollte. hoffe sie läuft am samstag muss noch auspuff umschweißen und ansaugtrakt machen. aber wird schon klappen.
      Original von hanneszapp
      ok naja ich geh mit der geometrischen verdichtung auf 11,5-12:1 die effektive hängt ja von meinem auslassschlitz ab oder? das dieser original bleibt denk ich das ich auch ne hohe effektive verdichtung haben sollte. hoffe sie läuft am samstag muss noch auspuff umschweißen und ansaugtrakt machen. aber wird schon klappen.


      genau!

      welchen pott?

      bist doch nen rzt gefahren?

      gibts den evt zu kaufen?
      rzt ist nicht mehr zu gebrauchen uns ist der endtopf abgebrochen und wir haben dabei das innenleben verloren und als ersatz haben wir nen anderen dämpfer reingeschlagen und angebraten sonst wäre das rennen für uns vorbei gewesen.

      dieses jahr versuch ichs mal mit nem simson leo vince
      sind grad dabei den umzubraten

      hat vll einer ne ahnung ob ein flachschiebervergaser waagerecht angebracht sein sollte oder kann der auch in nem winkel am ansaugstutzen hängen?