Techniker-Projekt Mofarennen

      Techniker-Projekt Mofarennen

      Hallo Forumgemeinde,

      da ich hier öfter mal reingucke und das ein oder andere
      nachlese, hab ich mich entschlossen auch mal etwas von mir preis zu geben.

      Erstmal zu mir: Bin laut Papieren Bj. 1987 und Männlich.
      Seit meiner Erstzulassung bin ich sesshaft im beschaulichen Ostwestfalen… und
      werde es wohl in nächster Zeit bleiben.

      Mein erstes motorisiertes Zweirad hatte ich mit 12 oder 13.

      Marke und Fabrikat weiß ich nicht mehr war was ganz
      exotisches. 8)

      Kann man sich vorstellen von der Größe wie ein Honda Monkey…
      aber halt als 2Takt mit Riementrieb.

      Als diese irgendwann den Geist aufgegeben hat gab´s ne Prima 5.

      Damit sind wir immer im Hinterhof rum gegurkt.





      Habe mich dann als es darum ging womit ich am Straßenverkehr
      teil nehme für die Plastik-Fraktion entschieden… und auch nie bereut.

      Einmal vom 2Takt-Virus infiziert, kam ich auch nie wieder
      weg.

      Ich hatte bis Heute mehre Scooter, ein Pocketbike, ein Rieju
      RR mit AM6-Motor und mittlerweile die zweite Rennmofa. (dazu später mehr)…

      Ich bin gelernter Werkzeugmechaniker aber mitlerweile Bürostuhlakrobat und mache derzeit
      meinen Techniker für Maschinenbau (Donnerstag hab ich meine letzte
      Examensprüfung… und ich habe nix besseres zu Tun als hier einen Roman zu
      verfassen…Oh man... :whistling: ).

      So bin ich auch auf das Thema Mofarennen gekommen. Einer aus
      meiner Klasse fährt seit Jahren in Bohnhorst beim 12h Rennen mit. (Sein Team
      fährt auch meinen alten Rieju Rahmen).

      Nachdem ich ihm meinen alten Rahmen verkauft hatte, bin ich
      auch auf die Idee gekommen das das was für mich sein könnte… :P

      Hab mir dann einen alten Honda MTX 80 besorgt und im
      Internet einen CS 25 Motor ersteigert. Dann habe ich mich mit drei Anderen aus
      meiner Klasse entschlossen, da auch mal mit zu mischen.

      So ging’s damals los




      Da das schon 2011 war und ich schon meine halbe Biographie
      niedergeschrieben habe, kommen die Jahre 2011/12 im Schnelldurchlauf.

      Wir haben uns dann entschlossen 2012 in Bohnhorst an den
      Start zu gehen.

      Das große Schrauben ging dann ca. im Januar 2012 los.

      Irgendwann als das Rennen näher rückte sah es dann so aus.




      Jaja… Unser gutes fahrendes Sofa :thumbsup:


      Schließlich sind wir dann mit der Startnummer 70 und dem
      Teamnamen GuteButta an den Start gegangen.

      Sind dann am Freitagnachmittag mit Sack und Pack angereist.
      Von tuten und blasen keine Ahnung aber mit jeder menge Vorfreude, haben wir
      unseren Stellplatz eingerichtet.

      Schnell die Anmeldung und Abnahme hinter uns gebracht um am
      Training teilzunehmen.

      Und all das nur um nach 3!!! Runden die Karre wieder in die
      Box schleppen zu dürfen.
      Wir dann wieder alle Sachen eingeladen und wieder Richtung
      Werkstatt.
      Zum Glück haben wir nur 10 bis 15 km Anreise.

      Die anschließende Nachtschicht ging bis ca. 3 Uhr morgens.

      Nächsten Morgen wieder angereist…. Dieses mal mit größerem
      Zelt.







      Hier unser ein paar Bilder vom Rennen:

      Markus während einer Rotphase







      Dennis im Rennbetrieb








      Unser Ersatzfahrer Marc








      And last but not least: Meine Wenigkeit





      Wir hatten 11 Stunden lange MEGA FUN… bis das Getriebe
      nachgegeben hat.
      Aber halb so wild wir waren ohnehin Alle fix und fertig… so
      haben wir den Schluss dann gemütlich ausklingen lassen.








      Was Wir auf jeden falle von da aus mitgenommen haben war
      jede menge Erfahrung und die Erkenntnis das ein anderer Rahmen her muss.

      Für 2013 sollte es dann die hier sein.




      KX 80 Bj. Ca. 1995


      (Die MTX ist übrigens zu haben)

      Da wir Alle mit unseren Abschluss Projekten und
      Examensprüfungen beschäftigt waren/sind,
      haben wir nicht so viel Zeit dieses Mal zum Schrauben.

      Zurzeit ist das der aktuelle Stand





      Erster Einsatz wird wieder in Bohnhorst sein… und es sollen
      da auch noch andere Veranstaltungen folgen.

      Motor und Setup werden vom letzten Jahr übernommen… zum
      einen aus Zeitmangel und zum anderen weil es gut gelaufen ist.
      Nächstes Jahr klappt´s dann hoffentlich mal mit der
      Wasserkühlung.

      So nun erstmal genug BliBlaBlub… ab jetzt dürft Ihr auch mal
      Kommentieren


      Und an alle die bis hier hin alles konzentriert gelesen haben…
      Respekt :D
      Werbung zur Finanzierung des Forums

      virus-commander schrieb:

      Sieht ganz gut aus....aber bei dem Pott hätte ich angst das mein Oberschenkel gegrillt wird.
      Das Problem haben wir letztes Jahr mit einem Hitzeblech gelöst...
      In Sachen Grillhaxe gabs keine Probleme. War allerdings nicht sehr resistent gegen Stürze :whistling:
      Zudem hat das doch etwas breit aufgebaut, bedingt durch den Abstand den man zum Auspuff halten muss

      Deswegen wollte ich das in Zukunft mit Hitzeband lösen... Hat da wer Erfahrung mit? Die gibt es ja mit gewaltigen Preisunterschieden... Was sollte man da beachten?
      Schau dir mal Felix (alisa Gurkensalat alias Zündappreiter) seinen Pott an- hat er mit nem Holländer zusammen entwickelt, gibts 3-Teilig zum Restanpassen und brüllt richtig gut...
      Vegetarier kommt ursprünglich aus dem indianischen Sprachgebrauch, und bedeutet "...zu blöd zum jagen oder fischen..."
      Hat er den auch in Neuenknick gefahren?
      wenn ja, dann Brüllt der auf jeden Fall ganz gut.

      Das Problem dabei ist das der nach rechts abgeht. da sitzt aber in Zukunft wieder Der Originale Kühler der KX.
      Jetzt fällt mir auch mal auf das der RZT auch rechts abgeht. :rolleyes:
      Was das die Bauraum Verhältnis angeht vermisse ich die MTX.... die ist ein Traum was den Platz angeht.


      die KX hingegen... naja seht selbst








      Wir kriege grade so die Zündkerze raus.

      Und da wir noch 7 Tage zum Schrauben und einstellen haben, wird die Luft dünn.
      Und bei dem ganzen Küngelkram denn wir noch alles machen müssen, bleibt da kaum noch zeit sich nochmal groß mit dem Auspuff zu beschäftigen.

      Nicht ganz nebensächlich ist auch das das Budget für dieses Jahr schon ausgereizt ist. :thumbdown:


      Deswegen noch mal: Kann mir einer Was zum Thema Hitzeband sagen??? lohnt es sich das Teure zu nehmen oder reicht die günstige variante vom Auktionshaus?
      Werbung zur Finanzierung des Forums
      1. Lass den Quatsxch mit der Wasserkühlung. Wofür? Ich hab selbst son Monster auf die Räder gestellt- nur um festzustellen, das es nix bringt- und gerade bei Zapp gibts ja schöne Zlinder, die man noch viel schöner machen kann, und dann kommt auch Leistung.
      2. Lass den Unfug mit der wasserkühlung.
      3. Lass den Blödsinn mit der wasserkühlung, nimm nen ordentlichen Zylinder, lass ihn bearbeiten, steck empfohlene Teile dran und hab Spaß. Und spar ne Menge an Geld.
      Nur als Tipp: selbst Jan mit seiner Kreidler / KX ist wieder auf AC- und zu wenig Qualm hat das Ding nicht....

      Ja, Felix ist mit seiner Hai in Neuenknick gefahren- gibt nen Video:
      Bei 0:22 und 130 fährt er durchs Bild
      youtube.com/watch?v=OENIzi1dAws

      youtube.com/watch?v=xeHut6uJujQ

      An euerer Stelle würde ich mir überlegen, in WAS ich investiere. Lieber diese Jahr etwas mehr, dafür nächstes Jahr weniger macht unterm Strich weniger gesammt. aber: das muß jeder selbst wissen und entscheiden.
      Vegetarier kommt ursprünglich aus dem indianischen Sprachgebrauch, und bedeutet "...zu blöd zum jagen oder fischen..."

      Lude-Zuhaelter schrieb:

      1. Lass den Quatsxch mit der Wasserkühlung. Wofür? Ich hab selbst son Monster auf die Räder gestellt- nur um festzustellen, das es nix bringt- und gerade bei Zapp gibts ja schöne Zlinder, die man noch viel schöner machen kann, und dann kommt auch Leistung.
      2. Lass den Unfug mit der wasserkühlung.
      3. Lass den Blödsinn mit der wasserkühlung, nimm nen ordentlichen Zylinder, lass ihn bearbeiten, steck empfohlene Teile dran und hab Spaß. Und spar ne Menge an Geld.
      Nur als Tipp: selbst Jan mit seiner Kreidler / KX ist wieder auf AC- und zu wenig Qualm hat das Ding nicht....

      Ja, Felix ist mit seiner Hai in Neuenknick gefahren- gibt nen Video:
      Bei 0:22 und 130 fährt er durchs Bild
      youtube.com/watch?v=OENIzi1dAws

      youtube.com/watch?v=xeHut6uJujQ

      An euerer Stelle würde ich mir überlegen, in WAS ich investiere. Lieber diese Jahr etwas mehr, dafür nächstes Jahr weniger macht unterm Strich weniger gesammt. aber: das muß jeder selbst wissen und entscheiden.
      Zu Punkt 1: Mir geht es in erster Line um die Standfestigkeit und nicht um die Leistung. ( Habe ich das wirklich geschrieben 8| )
      Jetzt ist natürlich die Frage ob die Technik, die man mit sich rum schleppt, mehr Ärger als nutzen bring.
      Der thermische Vorteil bringt natürlich nichts wenn ewig die Wasserpumpe streikt oder der Kühler beim Sturz beschädigt wird.
      Was das Thema angeht wäre ich über weitere Erfahrungen sehr dankbar. In unseren Rahmen passt leider nur der Midtherm rein... Und bei richtiger Hitze sind wir das Ding noch nie gefahren.

      Punkt 2 und 3: Siehe Punkt 1

      Ich hab mir die erste Hälfte von Neuenknick vor Ort angeguckt... aber ich bin davon ausgegangen das Zündappreiter mit dem RZT unterwegs waren. Oder täusche ich mich da?

      Das das RBRT Bremen auf einmal AC fährt hatte mich da auch gewundert... Aber die Leistung machte trotzdem eindruck :thumbsup:
      Es bringt VIEL mehr probleme als Nutzen- das kann ich so unterschreiben. Jan fährt schon seit letztem Jahr wieder AC- ist ein Motor bzw. Teile von JTMX, und der setzt auch auf AC- gerade bei Mofarennen im Crossbereich. Selbst die Minitherm-Zylinder sind bei Zapp kein Problem- der Kopf sollte aber schon so groß wie möglich gewählt werden- der führt nämlich 70% der Wärme ab...
      Vegetarier kommt ursprünglich aus dem indianischen Sprachgebrauch, und bedeutet "...zu blöd zum jagen oder fischen..."

      Lude-Zuhaelter schrieb:

      Es bringt VIEL mehr probleme als Nutzen- das kann ich so unterschreiben. Jan fährt schon seit letztem Jahr wieder AC- ist ein Motor bzw. Teile von JTMX, und der setzt auch auf AC- gerade bei Mofarennen im Crossbereich. Selbst die Minitherm-Zylinder sind bei Zapp kein Problem- der Kopf sollte aber schon so groß wie möglich gewählt werden- der führt nämlich 70% der Wärme ab...
      Für einen großen Kopf ist leider auch kein platz... aber allem Anschein nach wird es vom Wetter so ähnlich wie letztes Jahr und da hatten wir keinerlei Thermischen Probleme.

      Kreivarna (MMO) schrieb:


      kann ich auch nur bestätigen. habe den wasserkocher kram auch schon durch. ac reicht dicke. wenn man nen vernünftigen luftfilter und anständiges öl fährt passiert da auch nix.
      Welche Öl kannst du den empfehlen?
      Luftfilter nehmen wir den Original-Kasten der KX... mit leider so einem No-Name-Filter...(nervt mich zwar auch aber immerhin ist der auch Zweilagig)
      Filteröl ja oder nein? wenn ja welches?

      Wir werden uns gleich um 4 zum schrauben Treffen... mal gucken ob ich dem Bock heute ein paar Töne entlocken kann.
      Von TwinAir gibts bestimmt nen passenden schaumstoffeinsatz für die KX.
      Filteröl auf jeden fall benutzen! ohne funktioniert der Luftfilter nicht richtig.
      Gibt es auch von TwinAir

      Gruß
      Werbung zur Finanzierung des Forums
      Ich glaube die unterscheiden sich z.B. in der Konsistenz.
      Ich hatte mal eins von Motul das war extremst klebrig und relativ steif.
      Jetzt habe ich das von Twinair, da ich auch Twinairfilter fahre passt das denke ich ganz gut zusammen :D
      Solange man den Filter nicht zu viel bzw. zu wenig ölt ist glaube ich egal welches ÖL man nimmt.

      @ Threadersteller
      http://www.ebay.de/itm/Twin-Air-Luftfilter-Kawasaki-KX-80-R-Kleinrad-1993-1997-/190566689189?pt=Motorrad_Kraftradteile&hash=item2c5ea8e9a5
      sollte der nicht schon passen?


      gruß